Leitbild
Leitsatz 4

Christliche Glaubensidentität und Dialogfähigkeit

Katechese fördert die Entwicklung der eigenen christlichen Glaubensidentität. Für katholische Christinnen und Christen stärkt sie die Fähigkeit, mit Menschen anderer Konfession, Spiritualität, Weltanschauung oder religiöser Ausrichtung in Dialog zu treten. In diesem Dialog vertieft sich die eigene Identität.

Irene Meyer ist Religionspädagogin und unterrichtet in der Pfarrei Rain-Hildisrieden konfessionellen Religionsunterricht. Zudem ist sie für die Senioren- und Familienarbeit zuständig.
Das Interview entstand im Mai 2018 im Auftrag des Netzwerk Katechese für reli.ch. Das Interview führte David Wakefield.

Fachbeiträge
Wenn Gott und Glaube in Frage stehen

Als jemand, die sich beruflich mit Gott und Glaube beschäftigt, bin ich immer wieder neu herausgefordert. Denn von Gott reden ist nicht einfach. Wie ... weiterlesen

Zwischen «Mission Manifest» und «Ostern wird Jöö»

Wer religionspädagogisch arbeitet, hat sie ständig auf dem Radar, die Statements, die in Kirche und Öffentlichkeit zum Thema «Glauben» abgegeben werden. ... weiterlesen

Didaktik des Perspektivenwechsels

„Gebildet sein“ bedeutet Abstand von der eigenen Sichtweise nehmen zu können, um die Welt mit anderen Augen zu sehen (Dunker). Dadurch wird dem Einzelnen ... weiterlesen

Gestern ist VorMorgen: Impulstagung zur Katechese der Zukunft

Was können uns 50 Jahre Geschichte einer diözesanen katechetischen Kommission an Impulsen für die Katechese der Zukunft bieten? Die Impulstagung zum ... weiterlesen

Wer braucht schon einen Lehrplan?

Lehrpläne sind Dokumente, die jeder hat und niemand braucht. So werden das viele sehen. Jetzt kommt ein neuer Lehrplan für Katechese und konfessionellen ... weiterlesen

Leitbild Katechese – der Vielfalt einen Rahmen geben

Mit dem „Leitbild Katechese im Kulturwandel“ aus dem Jahr 2009 nimmt die Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz(DOK) eine Standortbestimmung vor und ... weiterlesen


Blick in die Praxis

Hier werden nach und nach Beispiele aus der Praxis aufgeschaltet. Sie zeigen exemplarisch, wie der Leitsatz umgesetzt werden kann.

Die 12 Leitsätze