Lehrplan
3F
Christliche Spiritualität leben

Zyklus 3
13-15 Jahre
Kompetenz

Sich in spirituellen Angeboten des Christentums orientieren und daraus auswählen.

Lebensweltbezug

Der Zyklus 3 ist geprägt von der Suche nach der eigenen Identität. Jugendliche probieren aus, lassen sich von verschiedenen Impulsen prägen und bringen sich in unterschiedliche Bereiche ein. Religion begegnet ihnen zunehmend plural und unabhängig vom Elternhaus. Jugendliche nehmen dabei wahr, dass viele Erwachsene nicht über eine geklärte und bewusste Form der Beziehungsgestaltung zu Gott verfügen und Personen, die eine nach aussen sichtbare Gottesbeziehung leben, oft kritisch beobachtet werden. In dieser gesellschaftlichen Situation ist es für Jugendliche wichtig, im Bedürfnis nach einer gelebten Gottesbeziehung bestärkt zu werden. Das Kennenlernen unterschiedlicher Spiritualitätsformen des Christentums ermöglicht ihnen in dieser Lebensphase auch ihre Gottesbeziehung zu vertiefen.

Inhalts- und Handlungsaspekte

3F-1|Grundfragen des Lebens wahrnehmen, religiös deuten und für das eigene Leben bewerten: Das eigene Leben im Spannungsfeld von geschenkt sein und leisten müssen | Leben und Sterben | Liebe | Sinn des Lebens | Zweifel | ..
Fachbeiträge
Jugendliturgie 2-2018

Thema: Schönheit und ... weiterlesen

Lebensfenster – Heft 2

Das Unterrichtskonzept «Lebensfenster» bearbeitet ausgewählte Kompetenzen Zyklus III des Lehrplans für Religionsunterricht und Katechese LeRUKa. ... weiterlesen

Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Rubai

Rubai weigert sich, ihre erste Hl. Kommunion zu empfangen. Sie neigt in ihrem kindlichen Trotz eher zum Darwinismus und behauptet, Atheistin zu sein. Ein ... weiterlesen

Gottesfrage: GOTT – Guter Opa Total Taub?

Vorüberlegungen und Unterrichtsmaterialien zum Themenbereich Gottesbilder - Gottesfrage - ... weiterlesen

Umdrehen – ein Denkanstoss zum freien Schreiben (aus RL 3/06)

«Geschichten schreibt das Leben», sagt man. Auch Jugendliche haben viel zu erzählen. Die Verschriftlichung des Erlebten allerdings gehört zu ... weiterlesen

Das Böse ist eine Abwesenheit (aus RL 4/06)

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein. (Mahatma ... weiterlesen

Wenn es Steine regnet … (aus RL 4/06)

Rache im Film «Raining Stones» von Ken ... weiterlesen

Dem eigenen Stern folgen (aus RL 1/07)

«Jans Stern» von Jürgen ... weiterlesen

«Es muss feste Bräuche geben», sagte der Fuchs zum kleinen Prinzen (aus RL 1/07)

«Das Osterbrot» von Tiny ... weiterlesen

«Auch ich habe den Herrn gesehen» (aus RL 1/08)

Erfahrungen mit der Auferstehung sind wissenschaftlich nicht überprüfbar. Sie bleiben sozusagen ungewisse Tatbestände, über die man immer ... weiterlesen

World Fair Trade Poker

Ein Spiel zum Thema «Globales Pokern mit Lebensmitteln» von Brot für alle und ... weiterlesen

Sterben und Tod

Ein Unterrichtsentwurf für zwei ... weiterlesen

Leben – Hoffnung

Materialien für eine Werkstatt zum Thema Hoffnung, Zukunft und Sinn des ... weiterlesen

«Alle Tränen sind salzig»

Eine Unterrichtseinheit zu Janusz Korczak ... weiterlesen

Die Legende vom unheiligen Trinker (aus reli. 4/12)

Eine Erzählung mit theologischen und didaktischen ... weiterlesen

Sophie Scholl

Eine Unterrichtseinheit für die Kirchliche Unterweisung und die ... weiterlesen

Alt und Jung

Ein Halbtag zum Älterwerden mit einem Besuch im ... weiterlesen

Ich bin heilig

Zwei Halbtage für die ... weiterlesen

Die Beziehungsqualität großer Fragen – Der Religionsunterricht als Beziehungsgeschehen

In seinen Büchern »Kinder und die großen Fragen« und »Kinder fragen nach Leid und Gott« hat Rainer Oberthür gezeigt, was es konkret heissen kann, mit ... weiterlesen

Praxis RU-Sekundar 4-2016

"Was durchkreuzt mein ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen

reli. 4/2011 aufhören

Grundsätzlich Silvia Schmitt: Das Aufhören stets im Blick Praktisch Anika Biwer: Nicht aufhören (US) Kathrin Reinhard: Aufhören. Die ... weiterlesen

reli. 3/2010 Liebeslieder

Grundsätzlich Veronika Bachmann: «Ich beschwöre euch bei den Gazellen ...» Thomas Nisslmüller: Das Hohelied – eine didaktische ... weiterlesen


Materialien
3F-2|Glaubensbiographien kennenlernen, analysieren und mit der eigenen Lebenserfahrung reflektieren: Glauben in meinem Leben | Glaubensbiografien anderer Menschen | ...
Aufgabenset

Sie müssen sich einloggen, um die Dateien anzusehen:

Fachbeiträge
Praxis Katechese 1-2018

Thema: Generation ... weiterlesen

Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Von Flüe – Ein Mann von Pilgers Art

Eine verrückte Zeit ist das, als der freie, wohlhabende Bauer und zehnfache Familienvater Klaus von Flüe nicht mehr essen mag. Gier und Eigennutz beherrschen ... weiterlesen

Aufgabenset 3F-2

Sich in spirituellen Angeboten des Christentums orientieren und daraus auswählen. Inhalts- und Handlungsaspekt Glaubensbiographien  kennenlernen, ... weiterlesen

Begegnung mit einem Jünger: Levi

Ein ... weiterlesen

«Gestatten, Calvin!» (aus reli. 2/09)

Im Folgenden wird der Versuch unternommen, das Gespräch zwischen Johannes Calvin und heutigen Jugendlichen in ihrer Lebenswelt zu ermöglichen. Auf den ... weiterlesen

«Alle Tränen sind salzig»

Eine Unterrichtseinheit zu Janusz Korczak ... weiterlesen

Bruder Klaus (Erklärfilm)

Passend zum Bruder Klaus Jahr hat das Netzwerk Katechese in Zusammenarbeit mit katholisch.de und Bernward Medien den Erklärfilm "Bruder Klaus" entwickelt. Der ... weiterlesen

Was sind Heilige?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen


Materialien
3F-3|Eigene und vorgegebene Gebete sowie nicht religiöse Texte mit spirituellem Bezug analysieren, reflektieren und ihnen in der Praxis Ausdruckverleihen: Beten mit der Bibel | Freies Gebet | Literatur | Meditation | Poesie | Rosenkranz | ...
Fachbeiträge
«Mit Popmusik durch die Adventszeit?» – Ein musikalischer Adventskalender

Populäre Musik in der Adventszeit - wer möchte das neben dem stimmungsvollen, traditionellen Advents- und Weihnachtsliedgut überhaupt hören? Die grosse ... weiterlesen

Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Was ist der Heilige Geist?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

#gottesgeschichte

Was wäre, wenn du die Bibel als eine große Geschichte kennenlernen könntest? #gottesgeschichte erzählt dir die wichtigsten biblischen Episoden in einem ... weiterlesen

Was ist die Bibel?

Im Grunde ist schnell erklärt, was die Bibel ist: Die anerkannten Schriften von der Erschaffung der Welt bis zur Entstehung der ersten christlichen ... weiterlesen

Was bedeutet Beten?

Beten ist Reden mit Gott, ihm Ängste, Sorgen, aber auch schöne Dinge mitzuteilen. In dieser Folge geht es um Beten und die Bedeutung im christlichen ... weiterlesen

Beten – was bringt’s?

14 Aussagen zum Thema Gebet sollen von den Schüler/innen bewertet werden. So wird die Diskussion über das Gebet ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen

reli. 2/2011 zur Sprache bringen

Grundsätzlich Monika Jakobs: Religiöser (Sprach-)Stil Praktisch Sabine Boser: Beten wie ich will (US) Markus Zimmer: Interview mit Andrew ... weiterlesen

RL 2/2007 Das Buch der Bücher

Zum Thema Olaf Rölver: Die Bibel als Buch Unterrichtsbeiträge Gregor Müller: In Bildern die Bibel lesen (US/MS/OS) Prisca Senn: Der ... weiterlesen


3F-4|Die Beziehung zu Jesus Christus wahrnehmen, sich darüber verständigen und der Beziehung Ausdruck verleihen: Heilige (z. B. Petrus und Johannes) in ihrer Beziehung zu Jesus Christus | Jesus Christus in Kunst und Musik | Pilgern | ...
Fachbeiträge
Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Was ist eine Wallfahrt?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Was ist ein Apostel?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Begegnung mit einem Jünger: Levi

Ein ... weiterlesen

Vom Thron der Weisheit zur Himmelskönigin (aus RL 3/07)

Die weibliche Seite des Göttlichen ist ein unbewältigtes Problem der biblischen Tradition. Das Problem kehrt wieder im Phänomen der wachsenden ... weiterlesen

«Mir ist die Maria lieber als Jesus» (aus RL 3/07)

In städtischen Gebieten wachsen heute nur noch wenige Kinder in einer traditionellen Marienfrömmigkeit auf. Vielleicht können sich diese Kinder aus ... weiterlesen

«Schma» – «Höre» (aus RL 2/08)

ein Imperativ und/oder ein ... weiterlesen

Was sind Heilige?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Popkultur und Religionsunterricht

Waren früher die Familiensysteme Garant für die naht- und kabellose Vermittlung von biblischen Wissen, religiösen Haltungen und christliche Ritualen, sind ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen


3F-5|Religiöse Orte verschiedener Konfessionen und Glaubensgemeinschaften charakterisieren, vergleichen und einen persönlichen Bezug schaffen: Flüeli-Ranft | Kathedralen | Klöster | Religiöse „Unorte“ | Taizé | ...
Aufgabenset

Sie müssen sich einloggen, um die Dateien anzusehen:

Fachbeiträge
Praxis Katechese 1-2018

Thema: Generation ... weiterlesen

Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Was sind Orden?

Der Jesuitenorden, der Franziskanerorden, die Salesianer Don Boscos, etc. - die Ordenslandschaft in Deutschland und weltweit ist groß. Doch was ist ein orden ... weiterlesen

11 Götter sollt ihr sein: Fussball als Religionsersatz

„Fussball ist eine Religion“, meint Schalke-Fan Wilfried Hahn. Der Film „11 Götter sollt ihr sein“ reflektiert die Gemeinsamkeiten von Fussball und ... weiterlesen

Sengelmann sucht Weihnachten

Weihnachten ist für die meisten Menschen wohl der wichtigste Feiertag des Jahres. Fest der Familie, Fest des Schenkens, Fest des Friedens und des Lichts. Aber ... weiterlesen

Von Flüe – Ein Mann von Pilgers Art

Eine verrückte Zeit ist das, als der freie, wohlhabende Bauer und zehnfache Familienvater Klaus von Flüe nicht mehr essen mag. Gier und Eigennutz beherrschen ... weiterlesen

Göttlich!

Wozu gibt es Religionen? Gibt es einen Gott? Oder viele Götter? Wie wird Religion gelebt? Ausreichende Kenntnisse über die Grundlagen der fünf ... weiterlesen

Aufgabenset 3F-5

Sich in spirituellen Angeboten des Christentums orientieren und daraus auswählen. Inhalts- und Handlungsaspekt Religiöse Orte verschiedener Konfessionen ... weiterlesen

«Maria durch ein‘ Dornwald ging» und «Let it be» (aus RL 3/07)

In Marienliedern verdichten sich Urbilder einer Sehnsucht nach Trost und der Hoffnung auf einen Neuanfang. Der folgende Artikel kommentiert zwei Marienlieder ... weiterlesen

Bruder Klaus (Erklärfilm)

Passend zum Bruder Klaus Jahr hat das Netzwerk Katechese in Zusammenarbeit mit katholisch.de und Bernward Medien den Erklärfilm "Bruder Klaus" entwickelt. Der ... weiterlesen

Wer ist Nikolaus von der Flüe?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger - Spezial". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen


Materialien
Film


3F-6|Die Sakramentalität der Kirche und ihre Zuordnung zu Jesus Christus kennen, deuten und auf das eigene Leben beziehen: Getaufte als Tempel des Heiligen Geistes | Kirche als Leib Christi | ...
Fachbeiträge
Liturgie oder die Kompetenz den katholischen Glauben zu feiern

1. Advent, die erste Kerze am Adventskranz wird entzündet – Zuhause auf meinem Esstisch, in der Fiire mit de Chliine, wo jedes Kind etwas mitgebracht hat, ... weiterlesen

Taufe, Trauung, Beerdigung

Was bedeutet die Taufe? Was unterscheidet die kirchliche Trauung von der im Standesamt? Und wie verhalte ich mich bei einer Beerdigung? Die drei Kurzfilme ... weiterlesen

Was bedeutet die Firmung?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Was ist der Zölibat?

Wer hat sich ausgedacht, dass katholische Priester nicht heiraten dürfen? War das schon immer so? Was es mit dem Zölibat auf sich hat, erklärt "Katholisch ... weiterlesen

Schülerische Lebenswelten und der Religionsunterricht

Eine Integration der Lebenswelten der Schüler ist ein essentieller Bestandteil des Profils des Religionsunterricht im Kanton St. Gallen. Dort wird der ... weiterlesen


Umsetzungsbeispiel

Die Jugendlichen nehmen an einem Auszeit-Wochenende im Kloster teil. Dazu beschäftigen sie sich zunächst mit der Spiritualität verschiedener Ordensgemeinschaften. Gemeinsam wird ein Kloster ausgewählt, in dem das Auszeitwochenende stattfinden soll. Nach Möglichkeit nehmen die Jugendlichen Einfluss auf die Gestaltung des Programms. Nach dem Wochenende wird das Erlebte reflektiert und ein Anlass für die Pfarrei gestaltet.

Besondere Empfehlungen