Drucksachen

LeRUKa

Seit dem 01.08.2017 gilt für die Katholische Kirche Deutschschweiz ein neuer Lehrplan. Mit Zustimmung der Konferenz Netzwerk Katechese und auf Beschluss der Deutschschweizerischen Ordinarienkonferenz haben die Bischöfe der Deutschschweiz den Lehrplan für den konfessionellen Religionsunterricht und die Katechese (LeRUKa) in Kraft gesetzt und den Kantonen zur Umsetzung übergeben. Auf dieser Seite finden Sie alle Unterlagen zum LeRUKa.

Titel des Lehrplans

Netzwerk Katechese (Hg.): Konfessioneller Religionsunterricht und Katechese. Lehrplan für die Katholische Kirche in der Deutschschweiz, Luzern 2017.

Download LeRUKa

LeRUKa bestellen

Unterlagen zum LeRUKa

Kantonale Fassungen des LeRUKa

Die Kantone haben die Möglichkeit, den Lehrplan (LeRUKa) auf ihre kantonale Situation anzupassen. Informationen dazu werden hier gesammelt und zur Verfügung gestellt.

AG (Kanton Aargau)

  • Ansprechperson für die Umsetzung des LeRUKa seitens der Fachstelle Katechese-Medien: Joachim Köhn
  • Aktuelle Informationen und Unterlagen sind über folgenden Link abrufbar: >>Link

BE (Kanton Bern)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Judith Furrer Villa
  • Aktueller Stand: Über den neuen Lehrplan wurde informiert. Mit den katechetisch Tätigen in den Pastoralräumen wird an der Umsetzung des Lehrplans gearbeitet. Es geht um begleitetes Erarbeiten von neuen Konzepten und Strukturen, die sowohl das Leitbild „Katechese im Kulturwandel“ und den LeRUKa als Basis haben. Es wird keine kantonale Lehrplanfassung geben.

BL (Kanton Basel-Landschaft)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Hanspeter Lichtin
  • Aktueller Stand: Umfassende Überarbeitung des ökumenischen Lehrplans BL (und SO) mit Bezügen zu Kompetenzbereichen im LeRUKa und im LP21 in ökumenischer Zusammenarbeit (Röm.-kath. Kirchen BL und SO, Ev.-ref. Kirchen BL und SO, Christkatholische Kirche)
  • Unterlagen: Neuer Ökumenischer Lehrplan für den Religionsunterricht der Kirchen am Lernort Schule in den Kantonen Basel-Landschaft und Solothurn ist gültig ab Schuljahr 2019/20.

BS (Kanton Basel-Stadt)

  • Ansprechperson für die Einführung des LeRUKa: Andrea Albiez
  • Aktueller Stand: Neukonzeption des ökumenischen Lehrplans BS mit kompetenzorientierter Ausrichtung unter Hinzuziehung des LeRUKa. Einführung ist im Sommer 2019 geplant.
  • Unterlagen: keine

GR (Kanton Graubünden)

  • Ansprechperson für die Einführung des LeRUKa: Paolo Capelli
  • Aktueller Stand: Die religiöse Bildung in  Gaubünden ist nach dem sogenannten Modell 1+1+X organisiert. Für den von den Kirchen verantwortlichen Religionsunterricht an der Schule (1+) liegt ein ökumenischer Lehrplan vor.
  • Unterlagen: Der ökumenische Lehrplan ist auf Deutsch, Romanisch und Italienisch verfasst und kann in gedruckter Form bei der Kirchlichen Mediothek  Graubünden bezogen werden.

LU (Kanton Luzern)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Gabrijela Odermatt
  • Aktueller Stand: Die Umsetzungshilfe zum LeRUKa für die Religionslehrpersonen im Kanton Luzern ist online. Diese Umsetzungshilfe ist nur elektronisch über die Webseite www.leruka-luzern.ch  verfügbar. Es handelt sich um die kantonale Fassung zu den neu formulierten Kompetenzen des konfessionellen Religionsunterrichts für den 1. und 2. Zyklus des LeRUKa. Leruka-luzern.ch wird laufend ergänzt und mit neuen Materialien und Medien erweitert. Die Erarbeitung der kantonalen Umsetzungshilfe für Zyklus 3 ist im Schuljahr 2019/20 geplant und ihre Einführung ab August 2020 beabsichtigt. Die Umsetzungshilfe wird nach und nach in allen Pastoralräumen des Kantons Luzern eingeführt.

NW (Kanton Nidwalden)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Benno Büeler (ab 01.12.2019 Severin Schnurrenberger)
  • Anpassung LeRUKa auf kantonale Situation ist in Arbeitsgruppen erarbeitet werden „Vernehmlassung“ ist erfolgt.
  • Aktuell Fertigstellung und Verlinkung durch Fachstelle bis Herbst 2019.
  • Arbeit mit LeRUKa verbindlich ab Schuljahr 2020/21

SO (Kanton Solothurn)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Birgitta Aicher
  • Aktueller Stand: Überprüfung des ökumenischen Lehrplans SO anhand des LeRUKa in ökumenischer Zusammenarbeit und allfällige Überarbeitung vor allem im Bereich Kompetenztabelle/Kompetenzformulierungen.
  • Unterlagen:

SZ (Kanton Schwyz)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Monika Baechler
  • Aktueller Stand: Die Planungshilfe für den Kanton SZ ist fertig erstellt. Der Lehrplan gilt verbindlich ab Schuljahr 2019-2020. Die Planungshilfe ist nach dem Prinzip des LeRUKa aufgebaut; das heisst sie übernimmt Inhalts- und Handlungsaspekte aus dem LeRUKa. Ebenso die farbliche Unterscheidung von Religionsunterricht und Katechese, obwohl im Kanton zum grossen Teil beides am Lernort Schule vermittelt wird.
  • Unterlagen:

UR (Kanton Uri)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: René Trottmann
  • Aktueller Stand: Eine AG hat zum LeRUKa eine Umsetzungshilfe für den Kanton Uri erstellt. Diese bietet eine Lesehilfe und verteilt die Inhalte auf die einzelnen Stufen/Zyklen.
  • Unterlagen:

VS (Kanton Wallis)

  • Ansprechpersonen für die Einführung LeRUKa: In der KKO formierte sich eine Steuerungsgruppe, die am neuen Lehrplan RU Oberwallis arbeiten wird: Madeleine Kronig, Daniela Schwery und Peter Heckel. Die Steuerungsgruppe wird als ersten Schritt kompetenzorientierte Lehrmittel im deutschen und österreichischen Buchhandel sichten und prüfen, was davon fürs Oberwallis kompatibel ist. Uns ist ganz wichtig, dass wir zum neuen Lehrplan ein gutes Unterrichtswerk mit Lehrerhandbuch finden. Hauptansprechperson ist die Koordinatorin für den RU Madeleine Kronig
  • Aktueller Stand: In der KKO-Sitzung vom 5. Oktober 2017 wurde das Thema eines kompetenz-orientierten Lehrplans RU für das Oberwallis in Anlehnung an den LeRuKa des Netzwerk Katechese zum ersten Mal traktandiert. Da klar war, dass in der Schule Lehrplan 21 frühestens 2018/19 eingeführt würde, hatte bis jetzt die Ausarbeitung eines neuen Lehrplans für den RU nicht die erste Priorität. Die KKO plant, in drei Schritten vorzugehen:
    • 1. Einführung der Katechetinnen in die Kompetenzorientierung 2018/19
    • 2. Entwicklung des Lehrplans
    • 3. Sukzessive Einführung der einzelnen Lehrmittel ab 2019/20
  • Unterlagen: Das wichtigste Dokument neben dem LeRuKa ist für unsere Arbeit am neuen Lehrplan die 2009 überarbeite Fassung des Lehrplans für den katholischen Religionsunterricht im Oberwallis (herunterzuladen unter www.fachstelle-katechese.ch). In der KKO-Sitzung vom 5. Oktober wurde betont, dass der jetzige Lehrplan schon sehr kompetenzorientiert sei, was unsere Arbeit sicher erleichtern wird. Da das Fach Bibelkunde mit Lehrplan 21 nur noch sehr reduziert angeboten wird, werden in den neuen Religionslehrplan auch Elemente aus dem bisherigen Bibellehrplan einfliessen.

ZH (Kanton Zürich)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Silvia Di Lazzaro
  • Aktueller Stand: Im Zeitrahmen August 2017 bis Juli 2020 werden die Pfarreien zu Aufbau und Festigung katechetischer Angebote in allen 4 Zyklen und zu allen 6 Kompetenzbereichen ermutigt. Zur Unterstützung werden Praxismaterialien und Konzeptvorlagen erstellt. In Aus- und Weiterbildungen werden katechetisch Tätige für ihre Arbeit im Bereich der kompetenzorientierten Katechese qualifiziert.
  • Unterlagen: Alle Unterlagen über folgenden >Link.

ZG (Kanton Zug)

  • Ansprechperson für die Einführung LeRUKa: Dr. Guido Estermann
  • Aktueller Stand: Ein detaillierter Fahrplan findet sich über folgenden >Link.
  • Unterlagen: Alle Unterlagen über folgenden >Link.