Materialien

Sonstiges

Via Lucis: Der Lichtweg

Autor/Herausgeber
Stephan Sigg

Erschienen
Don Bosco, 2015

 

Deshalb lohnt sich das Medium

Der Via Crucis, der Kreuzweg, ist in der christlichen Tradition fest verankert. Eine relativ neue Gebetsform ist der österliche Lichtweg, der Via Lucis. Hier rücken die 50 Tage von Ostern bis Pfingsten in den Mittelpunkt. Diese Tage feiern die Kraft der Auferstehung, die alles durchstrahlt und Licht ins Leben bringt.
Der klassische Aufbau des Via Lucis besteht aus folgenden 14 Stationen:

  1. Auferstehung (Mt 28,1-7)
  2. Das leere Grab (Joh 20,1-9)
  3. „Ich habe den Herrn gesehen“ (Joh 20,11-18)
  4. Auf dem Weg nach Emmaus (Lk 24,13-19.25-27)
  5. Beim Brechen des Brotes (Lk 24,28-35)
  6. Im Abendmahlssaal (Lk 24,36-43)
  7. Übertragung der Lösevollmacht (Joh 20,19-23)
  8. Thomas (Joh 20,24-29)
  9. Der wunderbare Fischfang (Joh 21,1-9.13)
  10. Petrus, Haupt der Apostel (Joh 21,15-17)
  11. Universale Sendung der Apostel (Mt 28,16-20)
  12. Rückkehr zum Vater (Himmelfahrt) (Apg 1,6-11)
  13. Mit Maria in Erwartung des Hl. Geistes (Apg 1,12-14)
  14. Geistsendung (Pfingsten) (Apg 2,1-6)

Warum nicht diesem Lichtweg folgen und damit ein Zeichen der österlichen Freude setzen? Dass so ein Lichtweg keineswegs traditionell daherkommen muss, zeigen die inspirierenden XXL-Fotokarten „Via Lucis: Der Lichtweg“ von Stephan Sigg. Sie sind gedacht für Oberstufe und Jugendarbeit. Die plakativen Fotos wollen die Erfahrung vermitteln, Licht mehr Recht hat als die Dunkelheit, dass Trauer sich in Freude, Schuld in Versöhnung und Apathie in Kraft (Pfingsten!) verwandeln kann. Die Bilder der Künstlerin Gabi Scherzer sind vielleicht etwas „sperrig“ und erschliessen sich nicht auf den ersten Blick, doch bieten sie gerade dadurch Diskussionsstoff. Das zugehörige Begleitheft von Stephan Sigg mit Impulsen für Gottesdienst und Religionsunterricht führt dann schon auf die richtige Spur …

 

Medienverleihstelle

Ausleihen / Download
Hier geht’s zum Katalog| (Nutzungshinweis)

Verfasserin des Reli-Tipps
Elisabeth SchüsslbauerElisabeth Schüsslbauer,
Mitarbeiterin Relimedia Zürich
eschuesslbauer@relimedia.ch

Besondere Empfehlungen