Materialien

Material von rpi-virtuell

Kirchliche Feiertage (Fronleichnam, Himmelfahrt, Pfingsten, Marienfeste, Epiphanie etc.) | Jahreskreis | …


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 94

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 105

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 117

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 94

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 105

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 117

Warning: Illegal string offset 'material_titel' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 67

Warning: Illegal string offset 'material_screenshot' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 68

Warning: Illegal string offset 'material_kurzbeschreibung' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 69

Warning: Illegal string offset 'material_beschreibung' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 70

Warning: Illegal string offset 'material_url' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 71

Warning: Illegal string offset 'material_review_url' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 72

Warning: Illegal string offset 'material_autoren' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 73

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 94

Warning: Illegal string offset 'material_medientyp' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 74

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 105

Warning: Illegal string offset 'material_schlagworte' in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 75

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/reli/public_html/www/wp-content/plugins/rpi-virtuell-materialliste/rpi-virtuell-materialliste.php on line 117
Warum feiern wir im Jahr 2021 '1700 Jahre jüdisches Leben'?

Erklärvideo mit 'Bubels Puppentheater'
Am 11. Dezember 321 erlässt der römische Kaiser Konstantin ein Edikt (Gesetz). Es legt fest, dass Juden städtische Ämter in der Kurie, der Stadtverwaltung Kölns, bekleiden dürfen und sollen. Dieses Edikt belegt eindeutig, dass jüdische Gemeinden bereits seit der Spätantike wichtiger integrativer Bestandteil der europäischen Kultur sind. Eine frühmittelalterliche Handschrift dieses Dokuments befindet sich heute im Vatikan und ist Zeugnis der mehr als 1700 Jahre alten jüdischen Geschichte in Deutschland und Europa. Die „Bubales“ werden im gesamten Festjahr in die Welt der jüdischen Feiertage einführen - mit viel Humor!

Artikel von ,

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Judentum, Juden

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten - Bibliolog

Vier Lernsequenzen zu Pfingsten
Eine Lerneinheit zum Thema Pfinsten mit vier Unterrichtssequenzen und einem ausgearbeiteten Bibliolog zur Pfingsterzählung von Lena Sonnenberg. 1. Sequenz: Als ich einmal von etwas begeistert war... 2. Sequenz: Erlebnisse zum Feuer 3. Sequenz: Bibliolog zur Pfingstgeschichte 4. Sequenz: Was der Geist Gottes in den Menschen bewirkt 5. Sequenz: Abschluss - Basteln einer Pfingstkerze

Artikel von 40971, Lena Sonnenburg

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Erzählung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten, Bibliolog, Trinität

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten - mit dem Zollstock erzählt

Erzählen mit dem Zollstock - eine Methode am Beispiel der Pfingsterzählung vorgestellt
Click to read this book, made with Book Creator Erzählen mit dem Zollstock. Walter Ulrich vom PI-Villigst hat diese Idee am Beispiel der Pfingsterzählung umgesetzt und die Anleitung in einem E-Book illustriert.    

Artikel von 43695, Ulrich Walter

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Methode, Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was feiern wir eigentlich an...? Pfingsten

Einführung mit Texten und Bildern für Kinder sowie Audios der DBG
Immer genau 50 Tage nach Ostern, feiern wir Pfingsten. Es ist, nach Weihnachten und Ostern, das dritte Hauptfest der Kirche und der „Geburtstag der Kirche“, die das Wort Gottes in alle Welt und in alle Sprachen verkündet. Die Deutsche Bibelgesellschaft stellt eine Einführung sowie Texte und Bilder aus Kinderbüchern zur Verfügung sowie eine Audio-Erzählung und Lesungen zu Pfingsttexten von Rufus Beck. Ergänzt wird die Seite von Interaktionskinder für Kinder zu Pfingsten.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Audio, Bild, Zeitschrift/Buch

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was ist Pfingsten?

Erklärvideo von katholisch.de, 1':33''
Pfingsten? Da war doch was – irgendwas mit Jesus. Was genau wir an diesem Tag feiern, erklärt katholisch.de in weniger als 90 Sekunden. Pfingsten für Kinder erklärt: http://bit.ly/2uQJefg Jesus ist in den Himmel aufgefahren und die Jünger warten auf ein Zeichen von ihm. An Pfingsten sendet er nun den Heiligen Geist, damit die Jünger ihn nicht vergessen und seine Botschaft weitererzählen. Das - und noch etwas mehr erfahren Sie knapp und kindgerecht in diesem Video. Das bedeutet das Fest 50 Tage nach Ostern: http://bit.ly/2JjDfCY

Artikel von ,

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

logo!: Pfingsten

Kurzer Erklärfilm mit Text
Pfingsten ist neben Weihnachten und Ostern das wichtigste Kirchenfest der Christen. Doch was wird da gefeiert? ZDFtivi-logo! erklärt dies mit einem kurzen einfachen Text und einem Erklärvideo.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Video

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

RPQ: Himmelfahrt und Pfingsten

Informationen für Fortbildner*innen im Elementarbereich
Die EKM und die Landeskirche Sachsen-Anhalts stellt auf dieser Seite Materialien und Ideen zu Himmelfahrt und Pfingsten bereit.

Artikel von ,

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung

Schlagworte: Himmelfahrt, Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Worum geht es Christi Himmelfahrt?

Artikel im Kinder- und Jugendlexikon 'religionen-entdecken.de'
Christen glauben, dass Jesus nach seinem Tod am Kreuz noch einmal auf die Erde zurückgekehrt ist. 40 Tage lang soll er seinen Jüngern noch einmal begegnet und erst dann in den Himmel zurückgekehrt sein, wo Gott ihn endgültig bei sich aufgenommen hat. An dieses Ereignis erinnert 40 Tage nach Ostern der Feiertag Christi Himmelfahrt.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was ist Christi Himmelfahrt?

Einführungen mit Videos für Kinder und Erwachsene
Klar, dass Jesus nach der Auferstehung nicht ewig weiterlebte, weiß ja jedes Kind. Andernfalls wäre er ja noch unter uns. Wie genau das abgelaufen ist mit der Himmelfahrt, das erklärt katholisch.de knapp und kindgerecht in diesem Video und als Text: http://bit.ly/2GxJD7L Vielen ist dieser Tag vor allem als Vatertag bekannt. Männer ziehen durch Kneipen oder treffen sich zu Radtouren. Dass Christi Himmelfahrt aber seit den 30er Jahren in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag ist, liegt an einem christlichen Fest. http://bit.ly/2GTOKTj

Artikel von ,

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Himmelfahrt, Vatertag

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was feiern wir eigentlich an...? Christi Himmelfahrt

Einführung plus zwei Bilderbücher für die Arbeit mit Kindern
Im Kirchenjahr gibt es viele besondere Tage und bei vielen Feiertagen stellt sich dabei auch immer wieder die Frage: Was feiern wir heute eigentlich? Auf dieser Seite erklärt die DBG Himmelfahrt. Außerdem stellt sie die zwei Bilderbücher zur Verfügung:

  • Unter Gottes weitem Himmel. Illustration: Dieter Konsek, Text: Christiane Herrlinger, © Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart (ISBN: 978-3-438-04040-4)
  • Komm, freu dich mit mir. Illustrationen: Rüdiger Pfeffer, Text: Karin Jeromin und Mathias Jeschke, © Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart (ISBN; 978-3-438-04010-7)
Außerdem das Audio "Jesus geht zum Vater"; für Erwachsene liest Rufus Beck Texte zur Himmelfahrt.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Zeitschrift/Buch, Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten - Heile, was verwundet ist

Impuls Nr. 5/2020, Erzbistum Köln
Dieser Impuls des Erzbist umfasst Unterrichtsentwürfe für die Primarstufe, die Sek. I und Sek. II und verbindet die 'Atemlosigkeit' der Corona-Zeit mit dem Pfingstereignis. Die Entwürfe sind so gestaltet, dass sie auch gut im Homeschooling eingesetzt werden können.

Artikel von ,

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten, Heiliger Geist, SARS-CoV-2

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Loccumer Pelikan 2021/01: Jüdisches Leben in Deutschland

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum

Zum Inhalt: Jüdisches Leben in Deutschland
Silke Leonhard:  editorial

grundsätzlich

Julia Bernstein und Florian Diddens
Antisemitismus an Schulen

nachgefragt

Ursula Rudnick im Gespräch mit Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg
Wie leben Menschen mit jüdischer Identität heute in Deutschland? Eine jüdisch-liberale Stimme

praktisch

Andreas Behr
Gesehen: Jojo Rabbit

informativ

Ursula Rudnick
Vernetzung – Engagement – Dialog
Jessica Griese
Vielfalt jüdischen Lebens. Eine Begegnung in Schule und Synagoge
Katrin Großmann
#beziehungsweise: jüdisch und christlich – näher als du denkst
Jürgen Heumann
Zum Tode von Prof. Dr. Siegfried Vierzig – ein Nachruf
Buch- und Materialbesprechungen
Nachrichten aus dem RPI und dem Loccumer Campus

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Text/Aufsatz, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Juden, Judentum, Synagoge, Jüdische Feste, Schabbat, Pessach, Chanukka, Bar-Mizwa, Antisemitismus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Religionen-entdecken.de: Heilige Drei Könige

Religionen-entdecken - Die Welt der Religion für Kinder erklärt
religionen-entdecken.de ist ein Internetportal für Kinder und Jugendliche, auf dem in kurzen Texten wichtige Themen, Feiertage, Rituale u.a.m. aus den Weltreligionen erklärt werden, hier die Heiligen Drei Könige (Epiphanias).

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Drei Könige, Epiphanias

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Zentrum Verkündigung der EKHN: Corona-Pandemie

Dossier
Im Downloadbereich stehen Ihnen eine Vielzahl von Dokumenten/Dateien aus den Arbeitsbereichen des Zentrums bzw. zu verschiedenen Themen zur Verfügung (z. B. für Ihre Arbeit mit geflüchteten Menschen, Andachten und Materialen zu den Kirchenjahreszeiten..) Adventszeit für Erwachsene: Für die Adventszeit enthält das Angebot  Bilder und Andachten  sowie Geschichten für jeden Tag, Liedern, Ritualen u.am.  Eine Schatzkiste! Angebot für Kinder: Geschichten und Rituale quer durch das Kirchenjahr, auch ausführlich zu Advent und Weihnachten    

Artikel von ,

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung

Schlagworte: Kirchenjahr, Advent, Weihnachten, Passion, Ostern, Erntedank, Himmelfahrt, Pfingsten, Nikolaus, Herbst

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Mariä Himmelfahrt

Erklärungen des katholischen Feiertages in Wort und Bild
Am 15. August feiern katholische Christinnen und Christen Mariä Himmelfahrt. Schülerinnen und Schüler haben im Saarland und in Bayern schulfrei. Was genau Katholiken an diesem Tag feiern, erklärt katholisch.de in 90 Sekunden in einem Erklärvideo für Kinder. Dazu gibt es auch einen Artikel:  Mariä Himmelfahrt für Kinder erklärt. Außerdem gibt es dazu einen Eintrag auf religionen-entdecken.de, dem Internetportal für Kinder und Jugendliche.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Video

Schlagworte: Mariä Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Kirche Kunterbunt | Themenentwürfe & Praxisideen

Eine Seite für Kinder von FRESH X
Diese Seite wendet sich mit christlichen Inhalten an Kinder und ihre Angehörigen. Was Kirche Kunterbunt ist, wird in einem kurzen Clip erklärt. Die Materialien sind nicht für die Schule gedacht, bieten aber einen reichen Schatz an Praxisideen, wie man biblische Geschichten Kindern näher bringen kann. Auf der Seite sind auch 'coronataugliche Materialien' zu finden.

Artikel von ,

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Bewahrung der Schöpfung, Segen, Pfingsten, Noah, Schöpfung, Abraham, Sara, Jesus Christus, Krieg, Frieden, Palmsonntag, Josua, Mose, Wasser, Weihnachten, Josef

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was feiern wir eigentlich an... Pfingsten?

Einführung auf den Seiten der Ev. Landeskirche in Württemberg mit Bildern, Audios und Interaktionsvorschlägen
Immer genau 50 Tage nach Ostern, feiern wir Pfingsten. Es ist, nach Weihnachten und Ostern, das dritte Hauptfest der Kirche und der „Geburtstag der Kirche“, die das Wort Gottes in alle Welt und in alle Sprachen verkündet. Eine Einführung für Erwachsene und Kinder mit Bildern, Audios und Interaktionsideen.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Audio, Bild, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Pfingsten, Heiliger Geist, Kirche

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten begeistert

Eine Zusammenfassung für die Grundschule mit dem bookcreator

Warum feiern wir eigentlich Pfingsten? Welche biblische Geschichte gehört zu diesem Fest? In diesem Buch kannst du die Pfingstgeschichte kennen lernen. Du kannst dir eigene Gedanken zur Geschichte machen, Aufgaben lösen und kreativ werden.
 

Artikel von 44238, Beate Brauckhoff, 44341, Sabine Grünschläger-Brenneke

Medientyp: Medien, Präsentation, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten mit Legematerialien erzählen

Unterrichtsvorschlag für die Grundschule
Pfingsten ist ein wichtiger christlicher Feiertag und trotzdem auch vielen Erwachsenen in seiner Bedeutung eher unbekannt. Wie kann dieses Thema in der Grundschule gewinnbringend umgesetzt werden? Neben unterschiedlichen schüleraktivierenden Erzähl-Techniken zum Pfingstereignis werden durch Verständnis vertiefende Methoden und Materialien Zugänge ermöglicht, über den Heiligen Geist ins Gespräch zu kommen. In der Grundschule findet dabei in der didaktischen Reduktion nicht die Frage nach der dritten Person Gottes besondere Berücksichtigung, sondern das Wirken des Heiligen Geistes damals und heute. Erprobte alltagsbezogene Rollenspiele, Bild- und Wortkarten sowie Gesprächsmethoden bieten ein zeit- und kindgemäßes Lernangebot zu diesem Thema.

Artikel von 38000, Susanne Gärtner, 44380, Julia Gerth

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten, Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

PI Villigst: Himmelfahrt und Pfingsten

Erzählvorlagen mit Filmdateien
Beate Brauckhoff vom PI Villigst stellt Erzählvorlagen mit Legematerialien und Filmdateien zu Himmelfahrt und Pfingsten zur Verfügung:

Pfingsten begeistert
  • Ein interaktives Buch zu Pfingsten hier

Artikel von 44238, Beate Brauckhoff

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Himmelfahrt, Pfingsten, Erzählung

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Von Ostern bis Trinitatis – Religionsunterricht zu Hause oder in der Schule

Erzählvideos mit Arbeitsblättern für die Grundschule
Dr. David Toaspern vom TPI Moritzburg erzählt  in vier Videos mit Erzählfiguren Geschichten von Ostern über Himmelfahrt und Pfingsten bis zum Trinitatisfest:

  • Thema 1: Zwischen Ostern und Himmelfahrt – Jesus erscheint vielen seiner Freunde
  • Thema 2: Himmelfahrt – Der Weg von Jesus führt zu Gott
  • Thema 3: Pfingsten – Gottes Geist macht mutig und froh
  • Thema 4: Trinitatis – Der Glaube an den dreieinigen Gott
Das Material kann auch zum selbstgesteuerten Lernen verwendet werden.  

Artikel von 43551, David Toaspern

Medientyp: E-Learning, Online Lesson, Medien, Video, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Auferstehung, Ostern, Himmelfahrt, Nachfolge, Pfingsten, Trinitatis, Osterfestkreis, Emmausjünger, Selbstgesteuertes Lernen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Feiertage

Lexikonartikel für Kinder
Die österreische Kinderseite "Kiwithek" beschreibt in einfacher Sprache viele kirchliche Feiertage, manche davon mit österreichischem Lokalkolorit. Aus fachlicher Sicht sollte jeder Artikel zunächst von der Lehrkraft geprüft werden. So gibt es beispielsweise beim Himmelfahrts-Artikel einige merkwürdige Deutungen, die so nicht an Kinder weiter gegeben werden sollten (Himmelfahrt als "Beweis" ..u.a.m.)

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Feiertag

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Feiertage und Bräuche in der Weihnachtszeit

Von Martinstag bis Lichtmess
Übersichtlich und mit kurzen Texten werden alle wichtigen Feier- und Gedenktage sowie die Bräuche der Weihnachtszeit dargestellt.

Artikel von Sophie von Glinski

Medientyp: Medien, Bild, Text/Aufsatz, Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Fest, Weihnachten, Brauchtum

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Die Pfingstgeschichte für Kinder

Ein Vorschlag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
Eine kindgerechte Erzählung mit Bildern für Kindergottesdienst, Jungschararbeit oder Schule zum Pfingsterlebnis der Jüngerinnen und Jünger.

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Himmelfahrt - Wo wohnt Jesus jetzt?

Unterrichtsmaterial
Biblische Himmelsbeschreibungen als Wohnort Gottes sind zunehmend unbekannt. In diesen Unterrichtsmaterialien werden die Fragen: Wo wohnt eigentlich Gott? Wo wohnt Jesus jetzt? aus biblischer Sicht beantwortet.

Artikel von 38000, Susanne Gärtner

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Fotogen: Christologie

Diese 7 Fotos gehören zu dem Heft RPI Impulse 2/18 "Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen! Christologie im Religionsunterricht"
Zu den Bildern finden Sie jeweils einen kurzen Impuls als WORD Datei. Die Fotos können zusammen auch z.B. als Einstieg (Was haben diese Fotos wohl gemeinsam?) oder Ergebnisssicherung in dem Thema "Christologie" verwendet werden.

Artikel von 18858, Peter Kristen

Medientyp: Medien, Bild

Schlagworte: Christologie, Kreuz

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Religionen entdecken: Pfingsten

Artikel auf "religionen-entdecken.de", die Welt der Religionen für Kinder erklärt
Pfingsten erinnert Christen daran, dass der Heilige Geist Gottes immer bei ihnen ist. Außerdem feiern viele Gemeinden den Geburtstag der Kirche. Eine kurzer einführender Artikel auf religionen-entdecken.de

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Arbeithilfe Inklusive Konfirmandenarbeit: Heiliger Geist

Baustein, 90 Minuten
Der Baustein wählt einen symboldidaktischen Zugang zur Pfingstgeschichte. Mit Hilfe der Symbole Wind und Feuer beschäftigen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden (KuK) mit real erfahrbaren Phänomenen. Die Lernstationen bieten ihnen Gelegenheit, das Erleben von Bewegung, Kraft und tosendem Geräusch mit der grenzüberschreitenden und verändernden Wirkung des Heiligen Geistes sinnvoll zu verknüpfen. Dieser Unterrichtsbaustein kann die KuK dafür sensibilisieren, dass Gottes Geistim Miteinander der Verschiedenen Grenzen überwinden und gegenseitiges Verstehen ermöglichen kann.

Artikel von , , Isabel Munk, Rose Schaaf

Medientyp: Praxishilfen, Anforderungssituation, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Erzählung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Heiliger Geist, Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Biblische Gestalten

Materialsammlung des Katholischen Bibelwerks

Abraham / Erzelternerzählungen

Weitere Materialien Stammbaum der Familie Abrahams Viel Glück und viel Segen (Bibelarbeit mit Kindern) Abraham und Sara in Ägypten

Apostel

Brückenbauer Barnabas, einer der großen Fünf der Urkirche. Verlauf + Teilnehmerblätter + Predigt

Elija

Elijas Schritte aus der Verzeiflung, Arbeitsblatt

Jakob / Israel

Vorträge etc. auf Katholikentagen Glauben und Segen verbinden Generationen. Der Segen Jakobs über Sohn und Enkel.

Bibelarbeit zu Jakobs Traum von der Himmelsleiter (B. Leicht) Welche Wirkung hat ein Leben? Die Generationen nach Jakob (B. Wellmann)

Maria

Aus unserer Zeitschrift "Bibel und Kirche"

Maria im Koran, Sure 19, Übersetzung von Adele Khoury Eine Sure lesen, Anleitung am Beispiel von Sure 19, 16-33 von Ulrike Bechmann

Weitere Materialien Welches Evangelium erzählt was über Maria Lehramtliche Aussagen über Maria Übersicht der Marienfeste Übersicht zu den drei Ehen der Anna

Mose

Eine Übersicht der biblischen Überlieferungen Die Familie des Mose Das Leben Mosches im Rabbinischen Kalender Politiker oder Prophet? Die Moserezeption bei Freud und Buber

Paulus

Paulus und die Frauen. Teilnehmerblätter

Propheten / Prophetinnen

Aus unserer Zeitschrift "Bibel heute"

Bibelarbeit zu prophetischen Frauen Schaut, was uns die weisen Frauen sagen... (Elemente für die Kinderbibelarbeit, Bibel heute 3/09)

Vorträge etc. auf Katholikentagen Gibt es heute noch Propheten?

Aus der Reihe "Bibelarbeit mit Kindern": Prophetie - was ist das? Der Prophet Hosea findet neue Wörter über Gott Von Gottes Freude singen - Die Prophetin Mirjam Jesus und die prophetische Tradition der Bibel

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Mose, Familie, Abraham, Sara, Jünger, Segen, Barnabas, Maria, Jakob (Erzvater), Koran, Sigmund Freud, Martin Buber, Paulus, Frauen, Propheten, Mirjam, Hosea

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Grundschule Materialien - Himmelfahrt Klasse 3 und 4

Aus dem PTI-Bonn
Als Einstieg stehen viele Kinderfragen zur Verfügung. Mit dem Bild von Joan Miro, Himmelsleiter wird eine erschließende Unterrichtsarbeit eingeleitet. Für die weitere Arbeit unterstützt das "Kirchenfenster-AB" den kreativen Ansatz sehr. Die Materialien des Pädagogisch-Theologischen-Instituts Bonn sind nach einfacher und kostenfreier Registrierung zugänglich und downloadbar.

Medientyp: Medien, Bild, Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Himmelfahrt, Himmel, Bildbetrachtung

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Grundschule Material - Pfingsten Schuleingangsphase

Aus dem PTI-Bonn
Interessante Zugänge zum Thema "Pfingsten". Zunächst werden viele Kinderfragen genannt. Als gestalterisches Element wird Tanztheater eingeführt. Sehr eindrücklich sind die Kinderbilder (s-w)zum Thema Angst. Die Materialien des Pädagogisch-Theologischen-Instituts Bonn sind nach einfacher und kostenfreier Registrierung zugänglich und downloadbar.

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Angst, Pfingsten, Tanz, Theater

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Feste und Feiertage im Judentum

Religionen-entdecken - Die Welt der Religion für Kinder erklärt
Ihren wichtigsten Festtag feiern viele Juden in jeder Woche am Schabbat. Außerdem gibt es die Hohen Feiertage Rosch Haschana und Jom Kippur, die Wallfahrtsfeste Pessach, Schawuot und Sukkot und die Freuden- und Trauertage. Eine Einführung auf der Kinder- und Jugendseite religionen-entdecken.de

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Judentum, Jüdische Feste, Feiertag

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Der Heilige Geist - mitten im Leben

Beispiel als Verstehenshilfe
Anhand eines einfachen und für Jugendliche eingänglichen Beispieles wird die Wirkung des Geistes erklärt.

Medientyp: Medien, Text/Aufsatz, Praxishilfen

Schlagworte: Heiliger Geist, Gemeinschaft, Fußball

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

ZeitspRUng 2018 Sonderheft: 12 mal Rahmenlehrplan praktisch

Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg
Ein Sonderheft des zeitspRUng 2018 zum neuen Berliner Rahmenlehrplan mit 12 Unterrichtsvorschlägen: Gott fällt nicht einfach vom Himmel 1./2. Jahrgangsstufe "Für Gott eine Sprache finden - Metaphern und Bilder" Seite 4 Erfahrungen mit Jesus machen - ein erlebnispädagogischer Ansatz 1./2. Jahrgangsstufe "Jesus der Christus wendet sich Menschen zu" Seite 10 Beim Namen gerufen Eine Unterrichtseinhat in der 1. Jahrgangsstufe zu Taufe und Identität Seite 14 Zwischen Harmonie und Eskalation - Geschwisterbeziehungen in der Bibel Eine Unterrichtseinheit in der 3./4. Jahrgangsstufe zu "Gotteserfahrungen in biblischen Erzählungen von Neid und Streit" Seite 26 Keiner soll verloren gehen! Eine Unterrichtseinheit zu "Gleichnisse vom Verlorenen", Klasse 6 Seite 36 Die drei Seiten Gottes - das Konzept der christlichen Dreifaltigkeit Eine Unterrichtseinheit in der 6. Jahrgangsstufe  zu "Ein Gott oder mehrere Götter? Trinität als Herausforderung" Seite 46 "Same but Different" - Junge? Mädchen? Oder? Eine Unterrichtseinheit in der 7./8. Jahrgangsstufe zu "Junge? Mädchen? Rollenzuweisungen in den Religionen" Seite 54 Ein Himmel - viele Religionen Eine Unterrichtseinheit in der 7./8. Jahrgangsstufe zu "Jenseitsvorstellungen in anderen Religionen im Vergleich zur hcristlichen Auferstehungshoffnung" Seite 60 Vom "Spotttölpel" lernen? Die Tribute von Panem im Religionsunterricht Eine Projektwochenbeschreiben für die 7./8. Jahrgangsstufe zum Inhalt "Man muss auch Nein sagen können - ethisches Lernen zu Fragen der Verantwortungsübernahme" Seite 66 Feuer und Flamme für Gemeinde!? Die Bedeutung des Heiligen Geistes für die geistliche Gemeinschaft Eine Unterrichtseinheit in der 8. Klasse zu "Vom Turmbau zur Taube - Pfingsten als Befreiungsereignis" Seite 72 Pfingsten - Dem Wesen und Wirken des heiligen Geistes auf der Spur Eine Unterrichtseinheit für die 10. Jahrgangsstufe zu "Vom Turmbau zur Taube - Pfingsten als Befreiungsereignis" Seite 86 Vater Abraham hat viele Kinder - glauben sie alle an denselben Gott? Eine Unterrichtseinheit zu "Glauben Juden, Christen und Muslime an denselben Gott?" Seite 98

Medientyp: Lernstationen, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten, Jesus Christus, Gottesbild, Geschlechterrolle, Metapher, Symbol, Taufe, Identität, Gleichnis, Neid, Streit, Gotteserfahrung, Trinität, Verantwortung, Gemeinde, Abrahamitische Religionen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Aus der Apostelgeschichte

Erzählungen von Martina Steinkühler
Die als Grundlage für das eigene Erzählen verfassten Bearbeitungen biblischer Originale erleichtern insbesondere Nicht-Theolog/inn/em die notwendige Vorarbeit. Die Texte sind in exegetischer und religionspädagogischer Auseinandersetzung mit dem Original entstanden.

Artikel von 1560, Martina Steinkühler

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Paulus, Kämmerer aus Äthiopien, Stephanus, Märtyrer, Pfingsten, Heiliger Geist, Taufe, Gemeinde

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Die kleine Juliana und das Brot des Lebens

Internetportal mit Film
Diese Seite des Bistums Lüttich stellt die Bedeutung der Hl. Juliana von Cornillon für die Entstehung des Fronleichnamsfestes dar. Sie begleitet die kleine Juliana anhand eines Bilderbuches auf ihrem Weg.

Medientyp: Medien, Bild, Internetportal, Video

Schlagworte: Fronleichnam

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Fronleichnam

Artikel in einer Kinderwebsite
Gut verständlich wird in diesem Artikel der österreischen Kinderwebsite kiwithek die Geschichte und Bedeutung Fronleichnams beschrieben.

Medientyp: Medien, Internetportal

Schlagworte: Fronleichnam

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Fronleichnam

Artikel auf WASISTWAS
Artikel für Kinder und Jugendliche zum Fronleichnamsfest: - Was bedeutet Fronleichnam? - Woher kommt der Name? - Was wird gefeiert? - Wie entstand der Feiertag?

Medientyp: Medien, Text/Aufsatz

Schlagworte: Fronleichnam

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Einführung in das Judentum

Interaktive Kinderseite der Bundeszentrale für politische Bildung
"Bestimmt habt ihr schon oft vom Judentum gehört. Aber wisst ihr eigentlich, was der „Schabbat“ und das „Laubhüttenfest“ ist oder wie Juden eine Hochzeit feiern? Hier geben wir euch eine spannende Einführung in das Judentum."- So begrüßt Hanisaland, die Kinder- und Jugendseite der Bundeszentr. f. pol. Bildung die Interessierten. Es folgen altersgemäß fundierte Erläuterungen zu diesen Themen: Schabbat schalom Wer ist Jude? Die Gebote und die heiligen Schriften Bar/Bat Mizwa Hochzeit Jüdische Feste und Feiertage Diese Infoseite zum Judentum bietet in angemessener Breite gutes Material zum Thema!

Medientyp: Medien, Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Juden, Sabbat, Bar-Mizwa, Tora, Gebot, Hochzeit

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Jom Kippur - der Versöhnungstag beendet die Reuezeit

Artikel
Kurze Erläuterungen  für Kinder und Jugendliche  zu "Jom Kippur" sowie Querverweisen zum aktuellen jährlichen Datum und "Feste und Feiertage im Judentum".

Artikel von Barbara Wolf-Krause, Jane Baer-Krause

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Text/Aufsatz

Schlagworte: Jom Kippur, Judentum, Versöhnungstag

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Fronleichnam

Artikel
Auf der Seite für Kinder und Jugendliche auf "religionen-entdecken.de" wird das Fronleichnamsfest erklärt, ebenso die Hostie und Kommunion. Weiter gibt es Querverweise zu "Abendmahl" und "Gründonnerstag".

Artikel von Barbara Wolf-Krause, Jane Baer-Krause

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Text/Aufsatz

Schlagworte: Fronleichnam

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Heiliger Geist - ein Teil Gottes

Artikel
Kurzer Artikel für Kinder und Jugendliche auf "religionen-entdecken.de" zum Heiligen Geist mit Querverweisen zu "Dreieinigkeit" und "Pfingsten" sowie Link zu Film.

Artikel von Barbara Wolf-Krause, Jane Baer-Krause

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Video

Schlagworte: Heiliger Geist

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Auf den Spuren von Jesus Christus

Mauswiesel Webquest
Die Selbstlernplattform "Mauswiesel" des hessischen Lernarchvis Bildung stellt Materialien für die Grund- und Förderschüler zum Thema Jesus Christus vor. Die Schüler und Schülerinnen können sich selbstständig über sein Leben und damit verbundene Feiertage informieren.

Medientyp: E-Learning, Online Lesson, Medien, Internetportal, Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Jesus Christus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Rosch ha-Schanah in der Stuttgarter Synagoge

Erzählung
In "Politik und Unterricht 2/99" findet sich eine Erzählung von Edith Baer: Eva Bentheim besucht am jüdischen Neujahrsfest eine Synagoge. Ebenfalls zu finden sind ein Menü-Vorschlag für Rosch ha-Schanah und ein Rezept für Challa, den Mohnzopf für Schabbat und Feiertage.

Medientyp: Fachinformation, Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung

Schlagworte: Rosch ha-Schanah, Challa

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Theologisieren - Mit Kindern theologische Gespräche führen

Situationen und Anlässe
Homepage vom Frieder Harz, evang. Pfarrer, Prof.i.R., bis 2009 an der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg. Seit vielen Jahren mit Fortbildungen, Büchern und Artikeln im Bereich der religiösen Erziehung und Bildung im Elementarbereich tätig. Hier führt er in das Theologisieren und Philosophieren mit Kindern ein. Folgende Erzählungen hält er dazu für besonders geeignet: Erzählbeispiele aus dem Alten und Neuen Testament

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Biblische Geschichte, Erzählvorschläge, Kindertheologie, Mose, Turmbau, Jakob, Tempel, Himmelfahrt, Paulus, Abraham, Noah, Arbeiter im Weinberg, Jona, Ester, Jesus Christus, Maria, Kindersegnung, Schöpfung, Wunder, Pfingsten, Taufe, Abendmahl, Hirte, Elija

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Himmel (Kinder philosophieren)

Gesprächsimpulse
Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele Materialien und Texte. Seine Beiträge „Kinder philosophieren“ liefern Vorlagen, um „mit klugen Fragen philosophische und theologische Gespräche in Gang [zu] halten“. Hier finden Sie ein ausgearbeitetes Beispiel, wie das Thema „Himmel“ mit Kindern philosophisch erarbeitet werden kann.

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Fachinformation, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Himmel, Himmelfahrt, Kindertheologie, Philosophie

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Die Heiligen Drei Könige

Kindgerechter Informationstext
Die Weihnachtsferien sind für die meisten Familien voller Festtage. Auf das besinnliche Weihnachtsfest folgt die ausgelassene Silvesterfeier mit einem Feuerwerk zur Begrüßung des Neujahrstages. Doch viele Schulkinder dürfen sich noch über einen weiteren Feiertag freuen - den Dreikönigstag am 6. Januar. An diesem Tag ziehen mancherorts Sternsinger durch die Straßen, schreiben ihre Segensbitten an die Haustüren und essen den Dreikönigskuchen. Doch wer waren eigentlich die Heiligen Drei Könige? Und was bedeuten die verschiedenen Bräuche?

Artikel von Reeg, Sylvia

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Drei Könige, Sterndeuter, Sternsinger, Epiphanias

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Unterwegs zu Neuem

Biblische Geschichten
Homepage vom Frieder Harz, evang. Pfarrer, Prof.i.R., bis 2009 an der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg. Seit vielen Jahren mit Fortbildungen, Büchern und Artikeln im Bereich der religiösen Erziehung und Bildung im Elementarbereich tätig. Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema „Unterwegs zu Neuem - Herausforderungen und Hoffen auf gutes Gelingen“ zu erarbeiten: Neuanfang nach der Flut: 1. Mose 6ff (Noah) Abraham und Sara müssen ihre Heimat verlassen: 1. Mose 12 (Gott lässt uns nicht allein) Verlorene Heimat: 1. Mose 28 (Jakob bekommt ein wichtiges Versprechen) Verzweifelter Rückblick und neue Perspektive: 2. Mose 14 (Rettung am Schilfmeer)   Josuas großer Auftrag (Josua 1) Ruth: Ruth wagt den Neuanfang in der Fremde und kommt zu einem guten Ziel   Zachäus darf neu beginnen (Lukas 19) In Herausforderungen von Gott begleitet: Jakob hört im Traum Gottes Versprechen, ihn zu begleiten (1. Mose 28) Mose bekommt einen Auftrag und ein Versprechen: 2. Mose 3 (Moses Berufung) Josua bekommt einen Auftrag und ein Versprechen: Josua 1 (Zur Nachfolge Moses beauftragt) Tobias geht behütet auf seine Reise: Tobias und sein Schutzengel   Im Vertrauen auf Gottes Zusage unterwegs: Marias und Josefs Weg nach Bethlehem (Lukas 2)   Die drei Weisen auf mühevollem Weg durch die Wüste (Matthäus 2)   Mit der Taufe durch Johannes beginnt für Jesus Neues (Mk 1 / Mt 2)   Mit Jesus beginnt für Simon und Andreas ein neues Leben (Matthäus 4)   Inmitten der Angst Geborgenheit erleben - Die Stillung des Sturms (Markus 4)   Eigene Wege gehen und wieder heimkehren können - Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lukas 15)   Mit dem Auftrag von Jesus Christus auf neuen Wegen - Himmelfahrtsgeschichte (Apostelgeschichte 1)   Mit der Zugehörigkeit zu Jesus Christus beginnt Neues - Der Kämmerer aus Äthiopien (Apostelgeschichte 8,26-39)  

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Neubeginn, Sintflut, Noah, Abraham, Sara, Jakob, Schilfmeer, Josua, Rut, Zachäus, Berufung, Mose, Dornbusch, Tobias, Bethlehem, Maria, Josef (von Nazareth), Drei Könige, Weise, Morgenland, Taufe, Jesus Christus, Petrus, Andreas, Sturmstillung, Angst, Geborgenheit, Verlorener Sohn, Barmherzigkeit, Himmelfahrt, Kämmerer aus Äthiopien

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wer bin ich? - Wer möchte ich gerne sein?

Biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Wer bin ich? - Wer möchte ich gerne sein?“ liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema zu erarbeiten: Gottes Versprechen stärkt Jakob aus seinem Weg in die Fremde (1. Mose 28) - Über eigene Gaben und Fähigkeiten nachdenken: 1. Mose 39 (Josefs Aufstieg vom Sklaven zum Minister) - Josua bekommt einen großen Auftrag (Josua 1) - Mit einer großen Zukunft vor Augen: 1. Samuel 16 (Davids Berufung und Salbung) - Das Spiel gelingt: 1. Samuel 16 (David musiziert vor Saul) - Die Gefahr bannen können: 1. Samuel 17 (David und Goliath) - Ester, die kluge und mutige Königin (Buch Ester) - Kleine werden groß - Die zunächst unbedeutende Maria bekommt ein großes Versprechen (Lukas 1) - Eine große Zukunft für Maria und Elisabeth (Lukas 1) - Die unbedeutenden Hirten von Bethlehem werden ganz wichtig (Lukas 2) - Der zwölfjährige Jesus beeindruckt die Gelehrten (Lukas 2) - Johannes der Täufer und Jesus haben große Aufgaben (Markus 1 / Matthäus 2) - Simon und Andreas werden von Jesus für Großes auserwählt (Matthäus 4) - Mit Enttäuschungen leben - Jesus findet in Nazareth keine Beachtung (Markus 6,1-6) - Wichtig sein, Wertschätzung erfahren, bei den Großen dabei sein dürfen, Enttäuschung überwinden - Jesus segnet die Kinder (Markus 10) -Maria und Martha - Für Begegnungen Zeit haben (Lukas 10,38-42) - Zachäus findet bei Jesus Beachtung (Lukas 19) - Was meine Hände für mich bedeuten - Jesus heilt den Menschen mit der lahmen Hand (Markus 3,1-6) - Lähmende Einsamkeit überwinden - Die Heilung des Gelähmten (Markus 2) - Jesus schenkt durch seine Nähe Wertschätzung und Anerkennung (Markus 1,40-44) - Sehen und Hören: Die Heilung des Bartimäus (Markus 10,46-52) - Wertschätzung erfahren, Stärke in sich spüren, aufrecht gehen können: Heilung der gekrümmten Frau (Lukas 13) - Enttäuschung über ausgebliebene Gäste - Jesu Gleichnis vom Gastmahl (Lukas 14,1ff.) - Verloren gehen und wieder gefunden werden: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf und dem guten Hirten (Lukas 15) - Wertvolles als einen Schatz hüten und Freude am Wiedergefundenen: Das Gleichnis von der verlorenen Münze (Lukas 15) - Eigene Wege gehen: Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lukas 15) - Mit Misserfolgen zurecht kommen: Gleichnis vom Säen und Ernten (vom vierfachen Ackerfeld, Matthäus 13,1-9) - Wertschätzung erleben, die der ganzen Person gilt; mit Enttäuschungen leben: Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Matthäus 20) - Mit Petrus in Jerusalem: Das Wechselbad der Gefühle zwischen Erwartung und Enttäuschung, Angst und Hoffnung nachempfinden; Sich mit dem Tod Jesu und der Trauer seiner Begleiter auseinandersetzen - Jesus macht sich zum Diener und wäscht seinen Jüngern die Füße (Johannes 13) - Die Frauen am Ostermorgen und die Botschaft des Engels: Trauer verwandelt sich in neue Freude (Markus 16) - Der Weg nach Emmaus: Trauer verwandelt sich in Freude (Lukas 24) - Der Auferstandene begegnet Maria aus Magdala: Trauer verwandelt sich in neue Freude (Johannes 20,11-18) - Zum Boten Jesu Christi berufen, um sein Werk fortzusetzen: Himmelfahrtsgeschichte (Apostelgeschichte 1) - Von Mutlosigkeit zu neuer Begeisterung: Pfingstgeschichte (Apostelgeschichte 2) - Von der Enttäuschung zu einer bereichernden Begegnung: Der Kämmerer aus Äthiopien (Apostelgeschichte 2) - Sicher auf neue Aufgaben zugehen: Paulus kommt nach Europa (Apostelgeschichte 16)

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Identität, Jakob, Josef (Erzvater), Josua, David (Israel, König), Berufung, Salbung, Samuel, Saul, Goliath, Ester, Maria, Elisabeth, Bethlehem, Jesus Christus, Johannes der Täufer, Andreas, Petrus, Nazareth, Ablehnung, Kindersegnung, Martha, Zachäus, Wunder, Heilung, Anerkennung, Achtung, Bartimäus, Schatz, Verlorener Sohn, Acker, Arbeiter im Weinberg, Verleugnung, Dienst, Abendmahl, Auferstehung, Ostern, Ostermorgen, Maria Magdalena, Himmelfahrt, Kämmerer aus Äthiopien, Paulus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Advent - Zeit für sinnstiftende Erfahrungen

Unterrichtsanregungen für die Adventszeit
Beate Leßmann hat auf ihrer privaten Website für den Deutschunterricht einige schöne kreative Anregungen zu Advent und Weihnachten online gestellt, die sich gut mit den theologischen Inhalten der Advents- und Weihnachtszeit verbinden lassen.

Artikel von Leßmann, Beate

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Advent

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Erzählungen zu Projekten und Anlässen

Sammlung biblischer Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof.em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Projekte und Anlässe“ liefert er 30 Episoden aus dem AT und NT, die zu verschiedenen Projekten, Anlässen und Festzeiten im Jahreskreis passen:

Projekte, Anlässe, Festzeiten im Jahreskreis Projekte zu Themen der Natur:  Projekte zu kulturellen Themen:  Projekte zum Kirchenerkunden: Projekte zur Bibel Projekte zum Miteinander: Anlässe: Festzeiten im Jahreskreis    Advents- und Weihnachtszeit gestalten   Osterzeit gestalten   Erntedank
 

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Erzählung, Geschichte, Passion, Ostern, Kirchenbau, Abendmahl, Auferstehung, Himmelfahrt, Pfingsten, Advent, Weihnachten, Maria, Engel, Noah, Kain, Abel, Schöpfung, Gleichnisse, Umwelt Jesu, Sara, Abraham, Wunder, Tempel, Bibelübersetzung, Luther, Wartburg, Taufe, Jesus Christus, Überlieferung, Wasser, Bartimäus, Elija

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Kirchenjahr | Ministrantenportal

Eine spezielle Einführung für Ministrantinnen und Ministranten ins Kirchenjahr
Viele Infos für Ministranten rund ums Kirchenjahr + Hintergründe, Entstehung der Feste, liturgische Besonderheiten + Der Jahreskreis im Überblick. Dieser Überblick über das katholische Kirchenjahr richtet sich in seiner Sprache an Kinder und Jugendliche und ist daher für den Unterricht besonders geeignet.

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Kirchenjahr, Fasten, Feiertag

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Mary’s Boychild - Von der jüdischen Mutter Jesu zur Madonna und zum weiblichen Rollenvorbild

Ein evangelisch profiliertes Materialpaket rund um die Mutter Jesu
Das Materialpaket enthält (1) umfrangreiche exegetische und kirchenhistorische Informationen zur Mariologie, (2) eine weihnachtliche Unterrichtseinheit mit dem Thema "Mary's Boychild" für die Grundschule, (3) Unterrichtsideen für Sekundarstufe I und II sowie für Erwachsene (ebenfalls für die Weihnachtszeit, aber nur bedingt "weihnachtlich gestimmt"), (4) einen Pool von darüber hinausgehenden Online-Ressourcen rund um "Maria".

Artikel von 14986, Christian Günther

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Präsentation, Video, Praxishilfen, Anforderungssituation, Arbeitsblatt, Erzählung, Dossier, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Weihnachten, Maria, Mariä Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Shawuot und Pfingsten

Bilder
Bilder für die Grundschule zum Pfingstfest in Jerusalem von Renate Härterich, erarbeitet für eine Freiarbeits-Werkstatt.

Artikel von , , Renate Härterich

Medientyp: Medien, Bild, Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Pfingsten, Gründonnerstag, Gethsemane, Abendmahl

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Vater, Sohn und Heiliger Geist - trinitarisch von Gott reden

Ausstellung
"In der Ausstellung finden sich Ideen für Zugangsweisen zur Frage nach der Trinität. Schon mit Kindern im Grundschulalter lassen sich im Rahmen des gemeinsamen Fragens nach Gott verschiedene Erscheinungsformen Gottes bedenken. Dabei geht es nicht darum, vielfältige kindliche Vorstellungen auf die drei in der Trinitätslehre in den Mittelpunkt gerückten einzugrenzen. Vielmehr können die Unterrichtsbausteine dazu beitragen, dass Kinder schon früh verstehen lernen, wie facettenreich sich Gott Menschen zeigen kann und dass er in unterschiedlichen Dimensionen begegnet." (RPI Loccum) Verschiedene Kolleginnen haben mit ihren Schülerinnen und Schülern zu Gottesvorstellungen gearbeitet und die Ergebnisse in einer Ausstellung zusammengestellt. Beigefügt sind die Unterrichtsbausteine und Arbeitsaufgaben.

Artikel von 1871, Beate Peters

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gott, Gottesbild, Trinität, Pfingsten, Heiliger Geist

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Die Pfingstgeschichte

Erzählvorschlag
Frieder Harz gibt auf seiner Seite für den Elementarbereich Tipps zum Umgang mit Pfingsten.

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung

Schlagworte: Pfingsten, Heiliger Geist

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Christen feiern Pfingsten, was bedeutet das?

Einführung für Kinder...
Kidsweb ist eine Kinderseite. Hier wird Pfingsten etwas ausführlicher beschrieben. Zusätzlich gibt es ein Scherenschnittmotiv.

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Warum wir Pfingsten feiern. Welche Bedeutung hat das Pfingstfest?

Video mit der Maus Benjamin, 24':41''
In unserer Kindersendung dreht sich diesmal alles um die Frage, warum wir Pfingsten feiern. Pfingstmontag ist schulfrei. Aber was oder wer wird da gefeiert? All das und welche Rolle die Taube dabei spielt erfahren die Kinder von Maus Benjamin.

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Pfingsten, Geburtstag, Kirche

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten - Umgang mit der inklusiven bunten Vielfalt

Unterrichtsvorschlag
Ein Unterrichtsvorschlag für die Grundschule der ökumenischen Solothurner Fachseite für den Religionsunterricht "sofareli".

Artikel von , , Kathrin Reinhard, Andrea Volanthen

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Warum wir Pfingsten feiern

Faltleporello
Ein einfaches Faltleporello für die Grundschule, das die Pfingstgeschichte in Texten und Bildern nacherzählt. Zur Verfügung gestellt auf dem privaten Blog "Ideenreise".

Artikel von Rembold, Daniela

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Pfingsten, Leporello

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Medienwerkstatt Wissenskarten: Pfingsten

Informationskarten online
Die 'Medienwerkstatt Wissenskarten' stellt einen Text zu Pfingsten, Pfingstbräuchen und zur Pfingstgeschichte zur Verfügung.

Medientyp: Fachinformation, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Pfingsten - der Geburtstag der Kirche

Einführung
Eine einfache und kurze Einführung in das Pfingstfest auf "Religionen-entdecken.de" mit weiterführenden Links zu Dreieinigkeit, Schawuot und 'Heiliger Geist'.

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Pfingsten, Heiliger Geist

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Maria Himmelfahrt

Lexikonartikel einer Kinderwebsite
In leicht verständlicher Weise wird auf der österreichischen Kinderwebsite kiwithek Maria Himmelfahrt erklärt.

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Maria, Mariä Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wissenskarten - Himmelfahrt

Erklärung
Die Medienwerkstatt Wissenskarten stellt auf ihrer Internetseite zu vielen Themen übersichtliche Zusammenfassungen zusammen. Sozusagen "auf einer Karte" können Kinder und Jugendliche das Wichtigste nachlesen. Wie der Name schon andeutet, können diese "Wissenskarten" gut in Onlinestationenarbeit eingesetzt werden. In diesem Beitrag wird das Thema "Himmelfahrt" in kindgerechter Sprache erläutert.

Medientyp: E-Learning, Online Lesson, Fachinformation, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Kiwithek: Christi Himmelfahrt

Einführender Artikel für Kinder und Jugendliche
Eine interessante Beschreibung der Bedeutung von Christi Himmelfahrt bietet die österreischische Kinderwebsite kiwithek. Über diese Interpretation könnte man durchaus ins Gespräch kommen.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Was hat Himmelfahrt mit Ostern zu tun?

Lexikonähnlicher Artikel für Kinder und Jugendliche
Artikel zu Himmelfahrt auf der Kinder- und Jugendseite "WASISTWAS".

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Bewegt - begeistert - beflügelt

Zum Umgang mit den schwierigen Festen Himmelfahrt und Pfingsten
Unterrichtsideen zu Himmelfahrt und Pfingsten von Anne Klaaßen für die Grundschule. Sie schreibt dazu: "Jesus ist gekreuzigt worden. Alles scheint zu Ende. Doch machen die Vertrauten um Jesus, die Frauen und seine Jünger Erfahrungen, die sie aus ihrer Trauer und Hoffnungslosigkeit herausreißen. Hoffnung blüht auf, etwas Neues entwickelt sich, der Zuspruch Jesu wird Auftrag, aus der hilflosen Schar wachsen Sprecher, Anführer, die mit ihren Worten andere anstecken. Erzählt werden dazu Geschichten, je nach Evangelist in unterschiedlicher Färbung, doch alle mit gleichem Tenor: Wenn Menschen auf die Schrift hören, miteinander oder alleine beten, sich in der Gemeinschaft auf Gott und Jesus Christus ausrichten, wenn sie Brot teilen, das Abendmahl miteinander in Erinnerung an Jesus feiern, bleiben sie nicht allein. Jesus ist mitten unter ihnen. Das Unbegreifliche braucht Erzählungen, die das so schwer zu Vermittelnde erzählen, inszenieren und entfalten. Die Geschichten von Himmelfahrt und Pfingsten wollen als Glaubensgeschichten gehört und gedeutet werden."

Artikel von 1680, Anne Klaaßen

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Himmelfahrt, Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Christi Himmelfahrt

Bildbetrachtung der Himmelfahrtsdarstellung auf dem Heilsbronner Altar als Hilfe für das Verständnis der biblischen Geschichte
Margot Kögel führte die folgende Unterrichtseinheit in einer 3. Klasse aus. Sie schreibt dazu: "In den Wochen zuvor hatte ich das Ostergeschehen und nachösterliche Begegnungsgeschichten im Religionsunterricht thematisiert. In der Klasse selbst waren seit Beginn des Schuljahres in verschiedenen Unterrichtseinheiten Bilder betrachtet worden (Antoni Tápies, »Grund-Form«, Lyonel Feininger, »Regamündung« und Karl Schmidt-Rottluff, »Gang nach Emmaus«). Für das Thema »Christi Himmelfahrt « wählte ich ein mittelalterliches Bild aus. Es ist ein Temperagemälde aus dem Heilsbronner Passionsaltar, den ein anonymer Maler um 1350 für das Zisterzienserkloster im mittelfränkischen Heilsbronn schuf."

Artikel von Margot Kögel

Medientyp: Medien, Bild, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Feste im Kirchenjahr

Selbstlernplattform Mauswiesel
Auf der Selbstlernplattform Mauswiesel stellt der hessische Bildungsserver unter dem Themenbereich Religion online-Aufgaben zum Kirchenjahr zur Verfügung. Dabei wird vor allem auf die "Wissenskarten" zurückgegriffen, aber auch auf andere Internetseiten. Die Aufgabenstellungen sind eher offen und müssten für den eigenen Bedarf eventuell konkretisiert werden. Materialien werden zu folgenden Festen und Feiertagen zur Verfügung gestellt: - Ostern - Fronleichnam - Pfingsten - Christi himmelfahrt - Reformationstag - St. Martin - St. Nikolaus - Weihnachten

Artikel von Kehr, Kerstin

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Lernstationen

Schlagworte: Himmelfahrt, Ostern, Fronleichnam, Pfingsten, St.Martin, Reformationstag, Weihnachten, Nikolaus (Heiliger)

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam.

Handreichung für Unterrichtende
Kirchliche Feste III: Maria, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam. Aus: Anschi und Karl-Heinz – ein himmlisches Magazin. Arbeitshilfe mit Einführungen und Arbeitsblättern zur DVD-Reihe aus der Fernsehserie Anschi & Karl-Heinz. Das Material enthält umfassende Informationen zu den Festen sowie schon etwas ältere Arbeitsblätter, die sich auf die Filme beziehen, aber gute Ideen für eigene Arbeitsblätter liefern können.

Medientyp: Fachinformation, Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Himmelfahrt und Pfingsten

Unterrichtsmaterialien
4teachers hat zu Himmelfahrt und Pfingsten verschiedene Unterrichtsmaterialien und -ideen online gestellt. 4teachers erwartet, dass nach einem Download auch eigene Materialien zur Verfügung gestellt werden.

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Christi Himmelfahrt - Jesus geht zu Gott

Erklärung für Kinder und Jugendliche
Auf der Seite von religionen-entdecken.de wird kurz in das Fest "Christi Himmelfahrt" eingeführt.

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Himmelfahrt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Konfessionelle Kooperation (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Konfessionelle Kooperation". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe

Einführung

In einigen Bundesländern findet "konfessionell-kooperativer Religionsunterricht" statt. D.h., evangelische und katholische Schülerinnen und Schüler besuchen gemeinsam den Religionsunterricht. Die Lehrkräfte wechseln sich in vorgegebenen Rhythmen ab. Meist geschieht dies in der 1. und 2. Klasse. In diesem Unterricht sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Konfessionen entdeckt und die eigene Konfessionzugehörigkeit besser verstanden werden.

Links

[accordion]

Fachinformation

Warum Religion nicht ökumenisch unterrichten?

Institution: Institution suchen

Artikel in "Christ in der Gegenwart".
Zusammenfassende Darstellung der Situation konfessionell-kooperativen Religionsunterrichtes zu Beginn des Jahres 2014.

Konfessionelle Zusammenarbeit im Religionsunterricht

Konfessionell-kooperatives Lernen

Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht in Baden-Württemberg. Erfahrungen und Evaluation

Institution: RPI der EKHN

Arbeitsbericht über das Projekt KRU
Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht (KRU) ist ein konfessioneller Religionsunterricht. Er wird in Übereinstimmung mit den Lehren und Grundsätzen der Evangelischen beziehungsweise Katholischen Kirche (vgl. Art7 Abs. 3 GG) erteilt und in Baden- Württemberg landesweit in einem seit 2005 laufenden Schulversuch realisiert. Die Erfahrungen des Versuchs waren so erfreulich, dass die Kirchen aus dem Versuch im Jahr 2009 eine feste Einrichtung gemacht haben.

Vorbereitung

Josefs Weg

Institution: PTZ Stuttgart

Unterrichtsideen für die Klassen 1 und 2
Die Unterrichtseinheit "Josef" des baden-württembergischen Bildungsplanes für die Klassen 1 und 2, kompetenzorientiert und geeignet für den konfessionell-kooperativen Unterricht

Angst und Mut

Institution: PTZ Stuttgart

Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse der Grundschule
Unterrichtsideen für die 1. und 2. Klasse des baden-württembergischen Bildungsplanes zu den Themenbereichen "Angst und Geborgenheit", "Jesus Christus zeigt den Menschen die Liebe Gottes" und Psalm 23. Geeignet für den konfessionell-kooperativen Unterricht

Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht im 2. Schuljahr

Institution: Institution suchen

Überblick
Um Hilfen zur konfessionellen Kooperation zu geben, bietet eine Arbeitsgruppe aus evangelischen und katholischen Religionspädagogen Themen für das 2.Schuljahr an. Die Themen der gültigen evangelischen und katholischen Rahmenrichtlinien werden in Bezug auf fachübergreifende, propädeutisch/allgemein-religiöse und biblische-christliche Aspekte aufgeschlüsselt. Die Hinweise auf konfessionelle Besonderheiten sollen dem Unterricht keine neuen Aufgaben oder Ziele geben, sondern die Lehrkräfte in der oben beschriebenen Weise zum Nachfragen und zum Gespräch mit den Kooperationspartnerinnen und -partnern der jeweils anderen Konfession anregen. Die bearbeiteten Themen für das 2. Schuljahr sind: * Geborgen in Gottes Hand * Vom Reich Gottes * Tod – Trauer – neues Leben * Weihnachten feiern – Freude schenken * Mit Jesus auf dem Weg * Die Geschichte Gottes mit Noah * Ostern verändert – neue Gemeinschaft entsteht * Leben in Kirche und Gemeinde * Die Josefsgeschichten (Genesis 37-5

Praxishilfen

Das Kirchenjahr

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Lernen an Stationen
Mit diesen von Elke Duck erarbeiteten Vorlagen können die Schülerinnen und Schüler das Kirchenjahr selbstständig erarbeiten.

Der Kirchenjahreskreis

Institution: Schuldekanat Schorndorf

Arbeitsblatt zum Kirchenjahreskreis
Das Kirchenjahr in Bild- und Textelementen, dargestellt im Jahreskreis, gezeichnet von Elke Duck nach einer Vorlage des Rauhen Hauses Eignet sich gut, um einen Überblick über das Kirchenjahr zu geben oder das Kirchenjahr zu wiederholen.

Feste im Kirchenjahr

Institution: Bildungsserver Hessen

Selbstlernplattform Mauswiesel
Auf der Selbstlernplattform Mauswiesel stellt der hessische Bildungsserver unter dem Themenbereich Religion online-Aufgaben zum Kirchenjahr zur Verfügung. Dabei wird vor allem auf die "Wissenskarten" zurückgegriffen, aber auch auf andere Internetseiten. Die Aufgabenstellungen sind eher offen und müssten für den eigenen Bedarf eventuell konkretisiert werden. Materialien werden zu folgenden Festen und Feiertagen zur Verfügung gestellt: - Ostern - Fronleichnam - Pfingsten - Christi himmelfahrt - Reformationstag - St. Martin - St. Nikolaus - Weihnachten

Entdeckungsreise Kirchenjahr

Institution: Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

Unterrichtsmaterialien für die Grundschule
Der Verlag Vandenhoeck & Ruprecht stellt eine Leseprobe dieses Buches zur Verfügung. Es umfasst die Inhaltsangabe, Einleitung und Materialien zu Advent und Nikolaus.

Bildungsmedien

Karnelval

Institution: katholisch.de

Närrisches Treiben in der fünften Jahreszeit
Dossier mit Artikeln und Filmen auf dem Portal der Katholischen Kirche in Deutschland.

Feiertags-ABC zu Erntedank

Institution: Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Pop-Ups auf dem Portal der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
Zu dem pfiffig gemachten Liturgischen Kalender auf dem Portal der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gehört ein ABC zu Erntedank, das man über ein Pop-Up öffnen kann. Jeder Buchstabe von A - Z verrät uns etwas über Erntedank.

Erntedankfest

Institution: Tessloff-Verlag

Information für Kinder
Kindergerechte Beschreibung des Erntedankfestes mit Bildern in der Reihe "Was ist was?"

Bildmeditationen zum Jahreskreis

Institution: Institution suchen

Große Sammlung von meditativen Texten
Eine Fülle von kurzen meditativen Texten zu verschiedenen Bildern und Fotos. Zu: Advent, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern, Pfingsten, Heilige, Psalmen... Institution: Bistum Augsburg

Verschiedene Materialien

Berichte vom Religionsunterricht an der Spartacus-Grundschule, Berlin-Kreuzberg

Institution: Spartacus-Grundschule Berlin

Religionsunterricht: fragen- entdecken- verstehen. An unserer Schule wird evangelischer und katholischer Religionsunterricht
Religionsunterricht: fragen- entdecken- verstehen. An unserer Schule wird evangelischer und katholischer Religionsunterricht angeboten. Wir arbeiten in einem konfessionell - kooperativen Modell, das die Verständigung und Begegnung der Religionen fördert. Daher finden einige ausgewählte Themen und Projekte gemeinsam statt.

Formulierungshilfen für Zeugnisse im Fach Religion in den Klassen 1 und 2

Institution: RPZ Bayern

In Bayern hat eine konfessionell-kooperative Arbeitsgruppe der religionspädagogischen Institute Formulierungshilfen
In Bayern hat eine konfessionell-kooperative Arbeitsgruppe der religionspädagogischen Institute Formulierungshilfen für die Beurteilungen in den Zeugnissen der Klassen 1 und 2 zusammengestellt und veröffentlicht.

Konfessionelle Kooperation

Institution: PTZ Stuttgart

KOKO-Unterrichtsplanung 5/6 Realschule
Das PTZ Stuttgart stellt für den konfessionell-kooperativen Unterricht in den Klassen 5 und 6 der Realschule eine Zweijahres-Planung vor, die die Unterrichtseinheiten Ich-Du-Wir, Kirchenjahr, Lebenswelt Jesu, Urkirche, Bibel, Evangelisch-Katholisch, Schöpfung, Psalmen, Gemeinde, Jesusbegegnungen und Islam umfasst. Eine Zweijahresplanung, die die wichtigsten Kompetenzen der kath. und evang. Lehrpläne für Kl. 5/6 enthält - aber keine Unterrichtsentwürfe.

Auf Entdeckerreise durch die Bibel - Ein Projekttag in der Grundschule

Institution: Institution suchen

Seit der Einführung des gemeinsamen Religionsunterrichtes in den Klassen 1 und 2 an der Grundschule Bockenem trifft
Seit der Einführung des gemeinsamen Religionsunterrichtes in den Klassen 1 und 2 an der Grundschule Bockenem trifft sich regelmäßig eine ökumenische Arbeitsgruppe der Religionslehrer, die Fachkonferenzen vorbereitet, Material sammelt und zusammenstellt, die jährlich stattfindenden Schulgottesdienste und andere Vorhaben plant. In dieser Kleingruppe entstanden auch die Idee und das Konzept für einen Projekttag im Jahr der Bibel, bei dem ein ganzer Schultag dem Thema Bibel gewidmet werden sollte.

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden

Jetzt erst recht

Institution: Institution suchen

Ökumenische Zusammenarbeit im Religionsunterricht
Jetzt erst recht - ökumenische Zusammenarbeit im Religionsunterricht. Artikel von Lena Kuhl und Aloys Lögering, RPI Loccum.

Lernorte

Interaktiv-multimedial: Kirchenjahres-Kalender online

Institution: Institution suchen

Interaktiver fortlaufender liturgischer Kalender. Verlinkung zu den Bibeltexten, Erklärung der besonderen Bedeutung
Interaktiver fortlaufender liturgischer Kalender. Verlinkung zu den Bibeltexten, Erklärung der besonderen Bedeutung der Sonn-und Festtage. Orientiert an traditioneller Symbol- und Farbgebung der Kirchenjahreszeiten. Audio: Bibeltexte, Kirchenlieder. Zur Verfügung gestellt von der Evang.-Lutherischen Kirche in Bayern.

Praktische Impulse

Inhalte des konfessionell-kooperativen Unterrichts können gemeinsame Inhalte wie Bibel, Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Feste und Symbole sein. Aber auch das Unterscheidende wie Marienverehrung, Heilige (z.B. Elisabeth, Franziskus), Rolle der Frau, Kirchen- und Ämterverständnis, Papsttum und Sakrementenlehre. [/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Schuld (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Schuld". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Menschen fühlen sich schuldig, wenn sie etwas getan haben, was den Regeln der Gesellschaft, in der sie leben, deutlich widerspricht. Ist eine Schuld gegenüber einer Gemeinschaft eingetreten, wird sie von dieser reguliert. Was als Schuld angesehen wird, ist aber oft umstritten. Im christlichen Glauben wird Schuld oft mit Sünde gleichgesetzt. Damit sind sowohl Verstöße gegen Gottes Ordnungen, Gebote und Willen gemeint als auch eine grundsätzliche Gottesentfremdung. Ein großes Thema der Bibel ist das Verhältnis des schuldig gewordenen Menschen zu Gott.

Links

[accordion]

Fachinformation

Schuld und Vergebung im neuzeitlichen Wahrnehmungskontext

Institution: Universität Münster

Vorlesung von Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Beintker, Uni Münster
"Inhaltliche Schwerpunkte: Der neuzeitliche Mensch existiert in der Polarität von Schuldverleugnung und Schuldverstrickung. Mit der Preisgabe des Evangeliums verliert er die Freiheit zur Schulderkenntnis und zur Barmherzigkeit. Die Vorlesung möchte ein genuines Thema des christlichen Glaubens in den Kontext individueller und kollektiver Lebenspraxis einzeichnen und zeigen, wie die Vergebung Zukunft erschließt. Wichtige Themenfelder: Schuld in theologischer, ethischer und rechtlicher Perspektive, Aufarbeitung der Vergangenheit, Übertribuna- lisierung und Schuldverleugnung, rechtfertigungstheologische Konkretionen, Gnade als Basisdimension des Lebens, Schritte der Versöhnung."

Schuld und heilende Kraft der Vergebung

Institution: Erzbistum Köln

Überlegungen aus moraltheologischer Sicht
Aufsatz von Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, zum Thema: 1. Die Wiederentdeckung der Schuld in der Literatur der Gegenwart 2. Anthropologische Deutung der Schulderfahrung 3. Das Verständnis menschlicher Schuld aus theologischer Sicht 4. Vergebung durch Gott und Selbstannahme des Sünders

Schuld

Institution: EKD

Lexikonartikel
Übersichtlicher und verständlich geschriebener Artikel aus dem Glaubens-ABC der EKD.

Schuld und Schuldgefühle - psychologische Sichtweisen

Institution: Universität Leipzig

Artikel
Artikel von Prof. Dr. Jürgen Ziemer, Institut für praktische Theologie, Universität Leipzig: 1. Schuld ist nicht Gegenstand der Psychologie 2. In der Psychologie geht es primär um Schuldgefühle 3. Psychologische Sachkenntnis hilft, wenn von Schuld zu reden ist 4. Emotionspsychologische Einsichten 5. Schuld und Scham 6. Existenzielle Schuld

Vorbereitung

Ich übernehme die Verantwortung für mein Leben

Institution: RPZ Bayern

Unterrichtsideen
Die Heranwachsenden werden anhand aktueller Problemstellungen und Entscheidungsfragen ermutigt, eigene Standpunkte zu finden und zu vertreten. Sie entwickeln Orientierungsmaßstäbe; Urteilsfähigkeit und Selbstverantwortung werden gestärkt. Biblische Perspektiven können dabei richtungsweisend sein oder Unterstützung bieten. Beispielhaft zeigen Personen aus der neueren Geschichte oder Gegenwart den Einsatz für persönliche Überzeugungen bzw. den Umgang mit Schuld und Versagen. Unterrichtsvorhaben auch in Zusammenarbeit mit anderen Fächern bieten sich an.

Kain und Abel

Institution: Institution suchen

Entwurf einer Unterrichtsstunde von Roland Hägler, Helmholtz-OS, Berlin-Neukölln I.
Entwurf einer Unterrichtsstunde von Roland Hägler, Helmholtz-OS, Berlin-Neukölln I.

Neu anfangen - Gewissen, Schuld und Vergebung

Institution: IRP Freiburg

Unterrichtsvorschlag
Lehrerkommentar und Unterrichtsanregungen

Schuld – was ist das?

Institution: RPI Loccum

Unterrichtseinheit zum Thema Schuld – Strafe - Versöhnung
Eine Unterrichtseinheit für den RU an BBS zum Thema »Schuld - Strafe - Versöhnung«. Basiert auf dem Film "Dead Man Walking"

Praxishilfen

Dimensionen von Schuld

Institution: teachSam

Vorlage von teachSam
Zum einen wird hier die Brockhaus Enzyklopädie von 1992 zitiert, zum anderen werden in einer Grafik die vier Beurteilungsinstanzen von Franz Kafkas "Prozess" dargestellt (Ethik, Religion, Psychologie, Strafrecht).

Von Fehlern, Schuld und Vergebung

Institution: Institution suchen

biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Von Fehlern, Schuld und Vergebung“ liefert er elf Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema zu erarbeiten.

Bildungsmedien

Johannes Kneifel, Ex-Neonazi und Pastor

Institution: Deutsche Welle

Video
Typisch Deutsch - Eine Sendung der Deutschen Welle, 35 Minuten: Johannes Kneifel war Neonazi und hat einen Menschen erschlagen. Im Gefängnis fand der 32-Jährige seinen Glauben. Heute ist er Pastor und sagt, jeder hat eine zweite Chance verdient.

"Nächster Halt: Schuld"

Institution: FWU

Begleitheft zur DVD
Begleitmaterial zum Film "Nächster Halt: Schuld", 26 Minuten. Inhalt des Films: "Sabrina und Torsten wollen es wissen: Schuld, was ist das eigentlich? Woher kommen die Schuldgefühle und wie gehe ich damit um? Gert Scobel hilft ihnen bei der Suche und regt immer neue Fragestellungen an. Doch auchAristoteles und Sigmund Freud erheben in einer kurzweiligen, elementaren Mini animation ihr Wort und erklären ihre Sicht auf die „Schuld“ – philosophisch wie psychologisch. Doch was bedeutet es, schuldig geworden zu sein? Im Polizeigewahrsam erfahren die Jugendlichen, wie es sich anfühlt, eingesperrt zu sein und ein Feuerwehrmann erzählt, wie er sich als Retter in der Not dennoch schuldig fühlt". (FWU)

Eigentore: Wenn nur noch die eine Szene zählt

Institution: PTI der EKM und der EKA

Ein Videoclip mit didaktischen Ideen und Zusatzmaterialien
Brasilien ist geschockt. Das erste Tor der WM 2014 landet im eigenen Tor, Marcello sorgt für die kroatische Führung. Bestürzung, Irritation, Ungläubigkeit – das alles kann man in seinem Gesicht lesen und es lässt sich kaum erahnen, welche Gedanken und Gefühle durch seinen Kopf und seinen Körper schießen. Die Hand des kroatischen Keepers bemerkt er gar nicht, er sucht den Blickkontakt zu seinem Team, sucht nach einer Geste. Eigentore zeigen vielleicht mehr von einem Menschen als die größten Siege …

Rechtfertigung und Schuld

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht - Bildersammlung der Universität Leipzig.

Verschiedene Materialien

Tu Buße!

Institution: Bayern 2

Vom Ablass, Beichte und dem lieben Seelenfrieden
"Im Innersten rührt Buße an Erfahrungen, die jeder Mensch macht und auf die jeder Mensch eine Antwort finden muss: Wie gehe ich um mit Schuld und Vergebung, mit Versagen und Verstrickung? Wie gehe ich um mit Schmerzen, die ich erlitten und anderen zugefügt habe? Wie schließe ich Frieden mit mir selbst und meinen Mitmenschen? Wie schaffe ich einen Neustart, wenn alles um mich her in Trümmern liegt, wie räume ich Geröll und Hindernisse aus dem Weg, die mich von anderen trennen?" Eine Seite des Bayrischen Rundfunks mit Audios, Unterrichtsvorschlägen, Arbeitsblättern u.a.m.

Schuld / Sünde / Vergebung

Institution: Evangelische Akademikerschaft

Ein Diskussionsprojekt der EA
Die Evangelische Akademikerschaft beschäftigt sich in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 mit 15 Kernfragen des Glaubens, unter anderem mit der Frage nach Schuld, Sünde und Vergebung.

Lernorte

Religionsunterricht im Museum - Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

[/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Textarbeit (Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Textarbeit". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Grundschule, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Das Christentum ist eine Buchreligion. Bibel- und andere Texte zu lesen, in sie einzudringen, sie zu deuten und versuchen, sie zu verstehen - dies gehört zu den Grundaufgaben des Religionsunterrichtes. Diese Seite bietet inhaltliche und methodische Hilfestellungen.

Links

[accordion]

Fachinformation

Umgang mit Texten im Religionsunterricht

Institution: Staatliches Studienseminar Koblenz

Einführung
Das Studienseminar Koblenz hat zum "Umgang mit Texten im Religionsunterricht" folgende Abschnitte online gestellt: 1. Vorbemerkungen 2. Didaktische Grundprinzipien 3. Vermeiden/Anstreben 4. Lesestrategien 5. Der Wechsel der Darstellungsformen beim Umgang mit Texten

Reziprokes Lesen von Bibeltexten

Institution: Institution suchen

Ideen für den Unterricht
"Pisa hat gezeigt, dass nicht alle Schüler/innen einer Klasse auf gleichem Niveau Texte lesen und verstehen können. Das hier vorgestellte Verfahren (»reciprocal teaching« von Palincsar und Brown) ist eine mögliche Antwort, um allen Schülerinnen und Schülern das Verstehen von religiösen Texten zu ermöglichen. In zahlreichen wissenschaftlichen Versuchen hat sich dieses Verfahren be- reits bewährt. Insbesondere leseschwache Schüler/innen verstehen Texte besser, wenn sich für sie die Bedeutung eines Textes Schritt für Schritt im Dialog einer Gruppe erschließt." (M. Sander-Gaiser)

Methoden im Religionsunterricht

Institution: Universität Augsburg

Textarbeit, Bibliodrama, Bibliolog
Textarbeit, Bibliodrama und Bibliolog werden von der Universität Augsburg anhand von Beispielen als Methoden des RU vorgestellt.

Ein guter Text ist ein Gespräch und löst Gespräche aus

Vorbereitung

Bibelclouds. Die Bibel anders sehen. - Ein Praxisleitfaden für den Religionsunterricht

Institution: Search Institution

Materialien zur Vorbereitungen von Unterrichtseinheiten mit der Bibelclouds Methode
Wer die Bibel von vorne bis hinten lesen will, muss ausdauernd sein. Sogenannte Tagclouds, eine aus dem Internet stammende Darstellungsform, bieten eine Alternative. Tagclouds sind Grafiken, die verblüffend einfach den wesentlichen Gehalt eines Textes auf den Punkt bringen. Begriffe werden entsprechend der Häufigkeit ihres Vorkommens im Text unterschiedlich groß dargestellt. Martin Wolters nutzt diese Methode (siehe auch www.bibelclouds.de) und stellt jedes biblische Buch in einer »Bibelcloud« dar. Dieser 17-seitige Praxisleitfaden beinhaltet zahlreiche Druckvorlagen und zeigt, wie die Methode im Unterricht eingesetzt werden kann.

Himmelfahrt und Pfingsten

Institution: Institution suchen

Unterrichtsidee zu Mt 28,16-20 und Lk 24,44-49
In dieser Unterrichtsidee geht es um den Anfang der Kirche anhand des Missionsauftrages Jesu bei Matthäus und der Himmelfahrtsbeschreibung bei Lukas. Der Schwerpunkt liegt bei diesem Unterrichtsentwurf auf Himmelfahrt, ist aber auch eine gute Hinführung zum Pfingstfest, dem Geburtstag der Kirche. Bibelarbeit, die die Schüler mit zwei Evangelienschlüssen vertraut macht.

Praxishilfen

Methoden der Textarbeit

Institution: TU Dresden

Übersicht
Zusammenstellung von Methoden der Textarbeit von Donath Schmidt, TU Dresden

Arbeit mit Texten

Institution: teachSam

Arbeitstechniken
Eine Sammlung von Vorschlägen für den Umgang mit Texten im Unterricht von TeachSam.

Der Umgang mit Texten im Grundschulunterricht

Institution: Kultusministerium Hessen

Reader
Ausführlicher Reader zum Umgang mit Texten in der GS, angefangen von der Schriftgröße, dem Satz bis hin zum Leserverständnis und Beispielen aus dem Deutschunterricht.

Bausteine zur Textbegegnung und -bearbeitung

Institution: Institution suchen

Ideensammlung
Ideensammlung zur Textarbeit auf der privaten Homepage von Religionslehrerin und Diplom-Theologin Irmi Heindlmeier.

Bildungsmedien

Gottes Handschrift

Die Schöpfung

Institution: Institution suchen

Bildersammlung
Silke Arend hat eine sehr umfassende Sammlung mit wunderschönen Bildern zum Thema "Schöpfung" angelegt. Allerdings sind sie nicht rechtefrei und daher nur bedingt einsetzbar, zum Beispiel mit Beamer oder Whiteboard.

Lernorte

Lutherhaus

Institution: lutherstadt-wittenberg.de

Triff Katharina von Bora...
Das einstige Augustinerkloster und Wohnhaus der Familie Luther mit seinen vielen Räumen, der Küche und dem Keller ist der Ort, an dem man auch Katharina von Bora begegnen kann.

Katharina Tag

Institution: Institution suchen

Torgau
"Martin Luther ist weltweit bekannt. Doch wie steht es mit seiner Frau Katharina von Bora? Hinter Luther stand eine Frau, die wusste, was sie wollte. Eine, die mit ihm, aber auch vor und nach der gemeinsamen Zeit ein bewegtes Leben hatte. Katharina von Bora, von Martin Luther gern "Herr Käthe" genannt, hat die Reformation durch ihr Leben und Wirken mitgeprägt. Der Katharina-Tag erinnert an diese couragierte Frau und starke Persönlichkeit." In Torgau, dem Ort, an dem die Ehefrau Luthers gestorben und beerdigt ist, kann man dieser außergewöhnlichen Frau auf besondere Weise begegnen.

Verschiedene Materialien

Texte zum Lernen einsetzen

Institution: Institution suchen

Präsentation
Das Studienseminar Koblenz hat für seine Referendare und Referendarinnen eine sehr ausführliche Präsentation zum Themenbereich "Arbeiten mit Texten im Unterricht" mit dem Schwerpunkt "Lesen" online gestellt.

Der Materialpool des Bibelwerks

Institution: Katholisches Bibelwerk

Materialangebote zur Bibel
Das katholische Bibelwerk bietet Informationen, Auslegungen, Karten, Grafiken, Schaubilder u.a.m. zum Thema Bibel: dieser Materialpool ist eine wahre Fundgrube!

Texttheater im Religionsunterricht

Institution: Institution suchen

Die Auseinandersetzung mit biblischen Texten kann im Religionsunterricht der Sekundarstufe I und II nicht immer als
Die Auseinandersetzung mit biblischen Texten kann im Religionsunterricht der Sekundarstufe I und II nicht immer als selbstverständlich bezeichnet werden. Begründet wird dieser Verlust des ehemals nicht in Frage gestellten Umgangs mit christlicher Tradition mit mangelnder Akzeptanz auf Seiten der Schülerinnen und Schüler. Vielfach verlieren Unterrichtende dann den Mut, Jugendliche mit Inhalten der Bibel zu konfrontieren. dass es aber insbesondere diesen scheinbar bibelrenitenten Schülerinnen und Schülern Spaß machen kann, sich auf Texte der Bibel einzulassen, belegt eine nicht unerhebliche Zahl an Beispielen. Dieses gelingt immer dann, wenn die Unterrichtenden die Texte auf ungewohnte Weise ins Spiel und damit ins Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler bringen.

[/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Weltreligionen (Elementarbereich, Grundschule)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Weltreligionen". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Elementarbereich, Grundschule

Einführung

Alle Religionen der Welt beschäftigen sich mit den Fragen: Wo komme ich her? Was ist der Sinn meines Lebens? Wo gehe ich hin? In verschiedenen Kulturen und unter unterschiedlichen Menschen haben sich verschiedene Antworten herausgebildet. Aber alle wollen dem Leben der Menschen eine Richtung, einen Sinn geben. In unserer heutigen globalisierten Welt, in der die Menschheit immer mehr zusammenwächst, ist es wichtig, dass die Religionen respektvoll und wertschätzend miteinander umgehen. Dies kann in der Schule eingeübt werden. In der Primarstufe geschieht dies in der Regel mit dem ersten Kennenlernen der Grundlagen (z.B. heilige Bücher, Räume und Feste) der verschiedenen Religionen.

Links

[accordion]

Fachinformation

Bioethik

Institution: EKD

Ethische Fragenim Bereich von Medizin, Biotechnik und Getechnik
Eine Einführung in das umfassende Thema "Bioethik" auf den Seiten der EKD.

PID aus evangelischer Sicht

Institution: Institution suchen

Artikel von Prof. Winfried Härle, Heidelberg
"Präimplantationdiagnostik (PID) ist kein isolierbar es Einzelthema, sondern Teil eines hochkomplexen Problemfeldes. Dazu gehören zu mindest die Fragen nach dem Beginn von menschlichem Leben und Menschenwürde, der Bereich des Schwangerschaftsabbruchs und der Schwangerschaftskonflikte, die pränatale Diagnostik (PND) und das Adoptionsrecht. Aber auch ganz grundlegende Rechtsfragen wie die nach dem Verhältnis von allgemeiner Regel und Einzelfall, Gesetzestext und Rechtspraxis, rechtlicher Missbilligung und Strafe spielen hier hinein. " (W. Härle)

Wieviel Wissen tut uns gut?

Bioethik Dossier

Institution: Bundeszentrale für politische Bildung

Informationen zum Thema Bioethik
Wann beginnt das Leben? Was genau ist die Würde des Menschen – und was die Würde der Person? Gibt es ein Recht auf Selbstbestimmung am Lebensende? Die Bioethik setzt sich mit grundsätzlichen Fragen des Seins auseinander. Sie liefert Antworten für die politischen Entscheidungen der Gegenwart, wirft dabei aber auch neue Fragen und Probleme auf. Das Dossier führt ein in die in die Grundlagen der Bioethik, ihre Argumentationslinien und konkreten Diskussionsfelder. Nach einem einführenden Teil erscheinen nach und nach weitere Kapitel zu den Themen Stammzellforschung, Gentechnologie, Bio-Information und Sterbehilfe. Sehr breite Informationen zu verschiedensten Teilgebieten der Bioethik. Gutes Basimaterial für Gruppenarbeiten und Referate

Vorbereitung

Unterrichtseinheit zum Thema Weltreligionen

Institution: lehrer-online.de

Vorschlag für eine 3./4. Klasse
Basierend auf der Sendereihe über Weltreligionen in der ZDF-Sendung Tabaluga tivi werden Christentum, Buddhismus, Islam und Judentum erklärt und miteinander verglichen. Ausgehend von einer interaktiven Lerneinheit können gezielt die Sendungen angeschaut und kindgemäße Webseiten zum Thema angeklickt werden.

Religion

Praxishilfen

Quiz: Teste dein Wissen über die Weltreligionen

Warum Menschen glauben

Institution: ZEIT für die Schule

Arbeitsblätter für die Klassen 3 - 6
ZEIT für die Schule stellt mehrere Arbeitsblätter zum Thema "Warum Menschen glauben" für die Klassen 3 - 6 zur Verfügung.

Religion auf der Selbstlernplattform "Mauswiesel"

Institution: Bildungsserver Hessen

Online-Angebot des Bildungsservers Hessen
Der Bildungungsserver Hessen hat eine Selbstlernplattform für die Grundschule online gestellt. Dort werden zu allen schulischen Themen Materialien angeboten, auch zu Religion. Dieses Angebot umfasst zurzeit Bibel, Kirche, Feste im Kirchenjahr, wichtige Personen und Weltreligionen. Die Themen sind bei rpi-virtuell einzeln verschlagwortet. In der Regel sind offene Fragestellungen mit kindgerechte Interenetseiten verlinkt.

Religionen der Welt

Institution: WDR

Filmsequenzen zu Judentum, Christentum und Islam
Lebendige Reportagen stellen Kinder und erwachsene Anhänger dieser drei Religionen vor: Zum Beispiel den 13-jährigen Juden Alon, der sich auf seine Bar Mizwa vorbereitet, oder die Muslimin Ebru Shikh Ahmad, die dreimalige Europameisterin im Karate ist. Sie erzählen, welche Rolle die Religion in ihrem Alltag spielt und wie sie ihr Leben beeinflusst. Die dreiteilige Serie ist für den Einsatz im Religionsunterricht ab dem 3. Schuljahr konzipiert. Jede Folge ist 30 Minuten lang und besteht aus je drei Teilen, die auch unabhängig voneinander gezeigt werden können. Die einzelnen Szenen lassen sich gleich aus dem Internet in guter Qualität abspielen.

Bildungsmedien

Weltreligionen multimedial

Institution: Planet Wissen

Lernspiel
Christentum, Islam und Judentum werden in diesem Lernspiel für Kinder ab etwa 10 Jahren anschaulich dargestellt.

Weltreligionen

Institution: Medienzentrum der EKM

Medienvorstellung
Medien und Materialien zu Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus, zur Verfügung gestellt vom Medienzentrum der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Stand Juli 2012.

Die Weltreligionen - Glauben heute

Institution: Planet Schule

Planet Schule
Eine Seite mit Filmen und Erklärungen für Schüler und Schülerinnen zu den Weltreligionen auf Planet Schule.

Religionen der Welt

Lernorte

Religionsunterricht im Museum - Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Weihnachtslandschaften

Institution: Institution suchen

Weihnachtslandschaften - eine Wanderausstellung
Der Untertitel der Erlebnis - Ausstellung"Weihnachtslandschaften" sagt es: "Der etwas andere Weg, Weihnachten zu entdecken". Entstanden ist diese Ausstellung in Hameln, im Laufe der Jahre wurde sie in immer anderen Kirchen in Niedersachsen gezeigt, zuletzt 2009 in St. Heinrich in Hannover. In unterschiedlichen Stationen hat der Besucher die Möglichkeit, seine eigenen Zugang zu Weihnachten zu entdecken. Falls man die Gelegenheit hat, die Ausstellung zu besuchen, solte man sich das nicht entgehen lassen: ob allein, mit einer Gruppe oder Klasse. Auf der Seite selbst sind die einzelnen Ausstellungsorte verzeichnet.

Verschiedene Materialien

Projekt Weltreligionen Grundschule

Institution: Institution suchen

Die großen Fragen des Lebens nach dem Woher, Wohin und Wozu verbindet die Religionen, die Antworten sind jedoch verschieden.
Die großen Fragen des Lebens nach dem Woher, Wohin und Wozu verbindet die Religionen, die Antworten sind jedoch verschieden. Das Thema "Christentum und Religionen" zählt zu einem wichtigen Bereich der Bildung. In den 4. Klassen kann man sich mit den Weltreligionen in einem zweiwöchigen Projekt beschäftigen... Institution: Volksschule Asperner Heldenplatz, Wien

Weltreligionen

Institution: kindernetz.de

Infonetz - das Kindernetz-Archiv
Auf dieser Kinderseite des SWR werden Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus in Text und Bild, mit Audios und Videos, vorgestellt.

Interreligiöser Arbeitskreis Kiel

Praktische Impulse

- Kennen wir Menschen, die eine andere Religion haben?
- Wo begegnen wir fremden Religionen?
- Welche Feste werden in diesen Religionen gefeiert?
- Lebensfeste
- Gotteshäuser und heilige Schriften vergleichen
- Kinderseiten im Internet
- Klassenkameraden befragen
- Lernort besuchen (Moschee, Synagoge)
- Weitere Tipps siehe Sek. I [/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Kindertheologie (Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Kindertheologie". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Elementarbereich, Grundschule, Sekundarstufe

Einführung

Kinder- und Jugendtheologie versteht sich als eine offene Gesprächsform, in der sich Kinder und Jugendliche mit ihrer speziellen Religiosität auseinandersetzen. Eigenständiges theologische Denken soll sich im didaktischen Dreieck von Thema, Lehrkraft und Schüler_innen entwickeln.Theologie wird dabei verstanden als Rede von Gott, als Glaubenswissenschaft und als Erkenntnisbemühung.

Links

[accordion]

Fachinformation

„Maria war die Frau von Jesus“? –Chancen und Grenzen kindertheologischer Zugänge

Institution: Universität Münster Kindertheologie irritiert und provoziert. Sie ist mit einem notwendigen Perspektivwechsel verbunden und befragt die Kindertheologie irritiert und provoziert. Sie ist mit einem notwendigen Perspektivwechsel verbunden und befragt die wissenschaftliche Theologie auf ihre eigenen Prämissen. Zudem vermag sie Anregungen für die religionspädagogische Praxis zu geben. - Eine Auswertung von 57 Kinderaussagen aus verschiedenen Milieus Deutschlands.

Methoden der Kindertheologie

Institution: theo-web.de Zur Präzisierung von Forschungsdesigns im kindertheologischen Diskurs "Der Vielfalt des Begriffs "Kindertheologie" entspricht eine Fülle von Methoden, die unter diesem Stichwort eingesetzt werden und genuin mit dem Gegenstand verknüpft sind. Wer von Methoden in der "Kindertheologie" reden will, muss also zunächst klären, welchen "Kindertheologie" er oder sie meint". Mirjam Zimmerman erruiert in ihrem Artikel die Möglichkeiten einer präziseren Erforschung des Themas.

"Kindertheologie"

Institution: Universität München Ein religionspädagogisches Resümee nach zwei Jahrzehnten eines theologischen Perspektivwechsels "20 Jahre Kindertheologie – ebenso wertgeschätzt wie umstritten, ist sie heute wie in heftig-kontroversen Disputen in den vergangenen zwei Jahrzehnten eine bleibende Zumutung und Herausforderung für den fachwissenschaftlichen Diskurs – Kinder als Theologen? Nichtsdestotrotz haben viele Religionspädagogen bereits schon sehr früh von der Kindertheologie als einem neuen ‚Paradigma‘ oder einem ‚neuen Ansatz in der Theologie‘ gesprochen. Dieser Beitrag unternimmt den Versuch, die Darstellung der Entwicklung der Kindertheologie mit systematisch-reflektierenden Gedanken zu verbinden und in einem kritischen Resümee die Bedeutung dieser ‚Didaktik eines Perspektivenwechsels‘ zu belegen." Holger Dörnemann

Theologisieren mit Kindern

Institution: Calwer.com Artikel "Das Theologisieren mit Kindern ist eine hervorragende Möglichkeit, Kinder als Subjekte des Glaubens ernst zu nehmen und ihre theologischen Leistungen dadurch zu fördern. Wichtige, in den Bildungsplänen für das Fach Religion formulierte Aufgaben, Ziele und Kompetenzen, werden dabei gefordert und gefördert, beispielsweise die Entwicklung der religiösen Sprachund Gestaltungsfähigkeit bei den Schülerinnen und Schülern (1)." Manfred Hilkert

Bildungsmedien

Philosophieren und Theologisieren mit Kindern

Institution: TPI Moritzburg Medienempfehlungen Philosophieren mit Kindern heißt, sie zum Denken anzuregen. Alle Fragen sind erlaubt, vorschnelle Antwortvorgaben der Erwachsen jedoch nicht! Das Philosophieren und Theologisieren mit Kindern muss gut vorbereitet werden. Anders als in der Schule oder einem Seminar können die Kinder meistens nicht direkt in das Thema einsteigen und sofort darüber diskutieren - sie müssen "abgeholt" werden. Deshalb steht am Beginn oft, eine Geschichte, eine Wahrnehmungsübung, eine Spielsituation, ein Bild oder eben auch ein kurzer (!) Film. Das hilft Kindern, mit entsprechenden Impulsen, an eigene Erfahrungen anzuknüpfen.

Koffer "Gott ist .... "

Institution: Institution suchen Materialkoffer Wie würden Sie Gott beschreiben, wenn Sie dazu aufgefordert würden? Als groß und unbegreiflich (Ps 36, 26), als einen verborgenen Gott (Jes 45,15a), als Liebe (1. Joh 4,16b), als Schöpfer des Menschen (Gen 1,26a), als ein Fels, bei dem ich mich berge (2 Sam 22,3a)....? Die Bibel spricht in vielfältiger Weise von Gott. Der Gotteskoffer, der am PTI in Drübeck gepackt wurde, enthält 35 verschiedene Gegenstände, die zu Symbolen biblischer Rede von Gott werden können und zu einer eigenen metaphorischen Rede von Gott einladen.

Mit Kindern von Gott reden - Kindertheologie

Institution: Institution suchen Audiobeitrag SWR1 Anstöße Mit Kindern von Gott sprechen heißt nicht, sie zu belehren. Man muss bereit sein, sich überraschen zu lassen und selbst noch etwas dazu lernen zu wollen. .. Institution: SWR 1 Anstöße

Verschiedene Materialien

Bildungsstandards und Kindertheologie

Institution: RPI Baden Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Rupp in Loccum 2005 "Bei dem mir gestellten Thema höre ich gleichzeitig zwei Fragen. Die eine ist: Passen Bildungsstandards und indertheologie zusammen? Die andere lautet: Wie bringt der das zusammen – einer, der sich für beides stark macht für Kindertheologie und für Bildungsstandards und dazu sich noch für religiöse Kompetenz verkämpft?...Auf der einen Seite geht es um institutionelle Religion, denn der Religionsunterricht wird in Übereinstimmung mit den Grundsätzen einer Religionsgemeinschaft erteilt, auf der anderen Seite um die individuelle Religion von Kindern." Was Hartmut Rupp aus dieser Diskrepanz gemacht hat, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Kindertheologie und Jugendtheologie

Institution: Institution suchen Präsentation des PTI Mitteldeutschland Eine Didaktik des Perspektivwechsels Aufbau der Präsentation: - Wurzeln der Kinder- und Jugendtheologie - Das Theologisieren - die methodisch-didaktische Praxis der Kindertheologie - Die Theologie von Kindern und Jugendlichen - das Forschungsinteresse - Früchte der Kinder- und Jugendtheologie

Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen

Institution: Mitarbeiter-Uni.de Präsentation (PDF-Datei) Präsentation von Heinz-Günter Kübler, Dozent am RPI Baden, zum Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen.

Theologisieren und Philosophieren mit Kindern

Institution: Institution suchen Zeitschrift mit folgenden Artikeln: - Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen - Gott, doch mehr als ein Mensch? - Zeitschrift mit folgenden Artikeln: - Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen - Gott, doch mehr als ein Mensch? - Die Theologie von, mit und für Kinder - Fragen stellen - Fragen zulassen - Fragen ertragen (mit Ideen für den Unterricht von Rainer Oberthür)

Vorbereitung

Theologisieren mit Kindern - "Gott wohnt bei uns im Klassenraum"

Institution: Institution suchen Unterrichtseinheit Eine Unterrichtseinheit, durchgeführt in einer 2. Klasse. Ein Grundthema war "Angst".

An der Arche um Acht - Unterrichtseinheit zum Theologisieren mit Kindern

Institution: RPI der EKHN Artikel im Schönberger Heft 2/2008 Die Arche Noah-Geschichte wollte ich in der Schule nie erzählen. Sie gehörte nicht zu meinem Unterrichtsrepertoire. Ich finde sie, wenn sie vordergründig erzählt und inszeniert wird, grausam: Wie soll man damit umgehen, dass alle anderen Lebewesen auf der Erde, die nicht zu den auserwählten in der Arche gehörten, jämmerlich ertrinken müssen? Der »niedliche« Aufbau der Tierpaare, wenn sie in die Arche ein- oder aus ihr ausziehen, täuscht darüber hinweg, wie Menschen sich mit der Frage nach Gott auseinandergesetzt und nach Deutungen gesucht haben. Arbeit mit dem Buch "An der Arche um Acht", von Ulrich Hub und Jörg Mühle

Symbolische Landkarten gestalten - Ein Weg zum elementaren Theologisieren mit Jugendlichen

Institution: RPI Loccum Theologisieren mit Jugendlichen Bildung ist mehr als Wissensvermittlung, sie schließt besonders im Religionsunterricht das Sich-Herausbilden-Lassen von Persönlichkeit mit ein. Deshalb muss Raum gegeben werden für das Spekulieren, Philosophieren, Theologisieren über den Sinn des Lebens. Im Primarbereich reicht die Tradition des Philosophierens mit Kindern bis zur Reformpädagogik Hermann Nohls zurück. Seit einigen Jahren werden Überlegungen zum Theologisieren mit Kindern verstärkt in den Jahrbüchern der Kindertheologie angestellt. Die Kindertheologie stellt einen Perspektivwechsel dar, der eine veränderte Sicht auf das Kind sowie einen erweiterten Theologiebegriff zur Voraussetzung hat ...

Jenseitsvorstellungen von Kindern ins Gespräch bringen

Institution: Universität Kassel 3. Band der Beiträge zur Kinder- und Jugendtheologie Michaela Wicke hat sich in ihrer Examensarbeit gründlich in den Forschungsstand zur Kindertheologie eingearbeitet und eine 4. Grundschulklasse zu dem Thema "Jenseitsvorstellungen" ins Gespräch gebracht.

Praxishilfen

Jugendliche als Theologinnen und Theologen

Institution: RPZ Heilsbronn Methoden und Bausteine aus der Konfirmandenarbeit "In der Pubertät geht es „in erster Linie darum, all jene, das Denken, Fühlen und Handeln bestimmenden Muster, die man als Kind übernommen hat, noch einmal im Hinblick auf die eigene, selbständige Lebensgestaltung zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern. Es geht also um das Finden eines eigenen Konzepts zur eigenen Lebensgestaltung“.[1] Diese Definition aus dem Bereich der Hirnforschung kann man religionspädagogisch mit einer Forderung verbinden: Jugendliche brauchen Zeit- und Gestaltungsräume, um sich bewusst mit dem beschäftigen zu können, was jetzt für sie gilt und was ihrem Leben Halt und Richtung geben kann. Im kirchlichen Kontext (von Religionsunterricht, Jugendarbeit und Konfirmandenarbeit) ist es sinnvoll, dafür Äußerungen der (christlichen wie nicht-christlichen) Religion anzubieten, mit denen die Jugendlichen ihre Vorstellungen von Gott verknüpfen und überprüfen können." (RPZ)

Mensch als Abbild Gottes

Institution: Institution suchen Schülerarbeiten aus der 7. Klasse Jeder Mensch ist ein Abbild Gottes Johanna, Laura und Teuta aus der Klasse 7r haben dazu in der Schule ein Bild gemalt und ein Gedicht erstellt. Diese Schülerarbeiten entstanden in Kleingruppenarbeit in einer 7. Klasse. Form und Inhalt wurden von den Schülerinnen ganz eigenständig gewählt.

Lernorte

Religionsunterricht im Museum - Im Bilde sein

Institution: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Führungen zum Kirchenjahr Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m. [/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Schlagworte: Kindertheologie

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Von Jerusalem weiter in alle Welt

Biblische Erzählungen
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage in der Reihe „Geschichte des Monats“ monatlich eine von ihm verfasste biblische Nacherzählung bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten des christlichen Glaubens. Er liefert dabei hilfreiche fachliche Hintergrundinformationen für Religionspädagogen, den besagten religionspädagogisch geeigneten (Nach-)Erzähltext sowie gute Ideen für die Verwendung des Materials im Unterricht: - Einführung - Mit Petrus in Jerusalem (Geschichtenzyklus vom Einzug in Jerusalem bis zur Wiederannahme des Petrus) - Die Frauen am leeren Grab und die Botschaft des Engels (Markus 16)  - Der Weg nach Emmaus (Lukas 24) - Der Auferstandene begegnet Maria aus Magdala (Johannes 20,11-18) - Auf neuen Wegen von Jesus Christus begleitet (Himmelfahrtsgeschichte: Apostelgeschichte 1) - Von der Mutlosigkeit zur Begeisterung (Pfingstgeschichte: Apostelgeschichte 2) - Ein Ausländer erfährt freundliche Aufnahme (Der Kämmerer aus Äthiopien: Apostelgeschichte 8,26-39) - Ein Traum als Wegweiser: Paulus kommt nach Europa (Apostelgeschichte 16,1-11) - Lydia in Philippi: die erste Christin in Europa (Apostelgeschichte 16, 12-15)      

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung, Erzählung

Schlagworte: Palmsonntag, Petrus, Einzug, Jerusalem, Kreuzigung, Verrat, Verleugnung, Maria Magdalena, Auferstehung, Emmaus, Himmelfahrt, Pfingsten, Kämmerer aus Äthiopien, Paulus, Lydia, Philippi, Tod Jesu, Europa, Traum

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Religionsunterricht im Museum - Im Bilde sein

Führungen zum Kirchenjahr
Das Germanische Nationalmuseum Nürnberg bietet zu verschiedenen Themen des Kirchenjahres 90minütige Spezialführungen an: Advent und Weihnachten / Heilig-Drei-König / Passion und Ostern / Himmelfahrt sowie zu Tod und Trauer. Außerdem gibt es Führungen zu Johannes dem Täufer, Christusbildern, Kirchenbau, zur Volksfrömmigkeit, Luther u.a.m.

Medientyp: Lernorte, Lokale Einrichtung

Schlagworte: Kirchenjahr, Passion, Ostern, Weihnachten, Jesus Christus, Johannes der Täufer, Martin Luther

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Der Osterfestkreis im Elementarbereich

Einführungen und Materialien für den Elementarbereich
Andreas Gruber, Dozent an der Fachakademie für Sozialpädagogik des Diakonischen Werks Traunstein e.V., erklärt auf seiner umfangreichen und hoch informativen Homepage

  • Die Fastenzeit, mit Vergleichen zum Islam und Vorschlägen von passenden biblischen Geschichten.
  • Die Karwoche mit einem Schwerpunkt auf Palmsonntag - mit Bezug zur Lebenswelt der Kinder und Palmsonntags-Legende (Benjamin und die goldenen Palmkätzchen), einem Schattenspiel zum Einzug Jesu in Jerusalem sowie Liedern (Audiodatei) und einer Kreuzweg-Andacht.
  • Ostern mit Fachartikel, Erzählung vom Ostergarten, Praxisbaustein zum Gang nach Emmaus und Gedanken zu Ostern für Kinder von 1 - 3 Jahren.
  • Himmelfahrt mit einem Fachartikel;
  • Pfingsten mit einem Fachartikel, einer Pfingstmeditation und einer Andacht für Jugendliche.

Artikel von 11542, Andreas Gruber, Gruber, Andreas

Medientyp: Fachinformation, Medien, Audio, Praxishilfen

Schlagworte: Fastenzeit, Passionszeit, Palmsonntag, Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Besondere Empfehlungen