Materialien

Material von rpi-virtuell

Friedensgruss | Gebetshaltungen | Knien | Kommunionempfang | Stehen | Verneigung | …

Gottesbilder der Psalmen 6, 22, 30, 88, 94, 136, 139 sowie im Vaterunser, Gebetshaltungen und Emotionsregulation

Eigentlich bietet der Überblick eine Einführung in das Potential christlichen bzw. jüdischen Betens.
Denn die Analyse vermittelt verschiedene Perspektiven auf und Haltungen gegenüber Gott, die in den Psalmen und im Vaterunser deutlich werden. Die Analyse zeigt auch, welche Emotionen diese Gebete verarbeiten helfen.  

Artikel von 13796, Bernd Voigt

Medientyp: Fachinformation, Medien, Text/Aufsatz, Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Gebet, Theologie, Emotionen, Emotionsregulation, Seelsorge, Vaterunser, Psalmen, Richter, Retter, Gott

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Beten und was dabei hilft

Interkultureller Zugang zum Gebet
Ursula Sieg beschreibt hier, welche Möglichkeiten es für Grundschulkinder gibt, dem Beten, den Gebetshaltungen und -formen näher zu kommen. Sie geht dabei von verschiedenen Konfessionen und Religionen aus und lässt in der Gestaltungsform viele Möglichkeiten offen.

Artikel von Ursula Sieg

Medientyp: Fachinformation, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gebet

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Die Hände zum Himmel

Zu den verschiedenen Körperhaltungen und Gesten im jüdischen, christlichen und muslimischen Gebet
Manchen Gläubigen ist es nicht erlaubt, im Liegen zu beten, manche sollen am besten völlig bekleidet, also auch mit Schuhen, im Stehen beten, andere dagegen die Schuhe ausziehen, und sich niederwerfen. Doch gibt es auch viele grundsätzliche Ähnlichkeiten, denn, kulturgeschichtlich betrachtet, stammt der Grundschatz der Gebetshaltungen aus dem höfischen Zeremoniell des antiken Orients.

Artikel von Stephanie Jaeckel

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Gebet, Haltung

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

"Die Christen beten doch nur, wenn jemand stirbt"

Religiös-kooperatives Lernen, Kl. 3/4

Über der religiös-kooperativen Einheit zum Oberthema Gebet steht folgende Leitkonzeptfrage:
„Wer bin ich und wer bist du?“ Da Religiösität in der Postmoderne und der bei einigen SuS bereits einsetzende Beginn der Pubertät oft mit der Frage nach Identität und Identifikation zusammenhängt, geht es zunächst um Selbstfindung und Selbstwahrnehmung, aber auch um Abgrenzung und der Frage nach dem „Anderen“. Nicht nur Gemeinschaft sollte angestrebt werden, sondern auch Standpunktbestimmung: Wer weiß, was das eigene ist, entwickelt ehrliches Interesse für das Fremde.
Dann erst werden Vorurteile abgebaut. Wie beten wir? Wann und wo betet ihr? Erst dann ist auf einer Metaebene die Frage nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden möglich.
Die Einheit ist konzipiert für eine religiös gemischte Lerngruppe aus muslimischen und christlichen Kindern mit je einer Lehrkraft aus RU und IRU.

Artikel von Sophia Schäfer, Bensu Ince

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Interreligiöses Lernen, Gebet

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Besondere Empfehlungen