Materialien

Arbeitshilfe, Film, Materialblätter

Foul

Ein 10-jährigen Mädchen ist ständig Anfeindungen und Schikanen ausgesetzt: Bei Verlassen ihres Wohnhauses, auf ihrem Weg zur Schule, in der Zeit in der Schule und auf dem Heimweg. In diesem Tagesablauf macht sie vielfältige Erfahrungen des Mobbings, der Ausgrenzung und des Alleinseins. Ihr einziger Gefährte ist ein roter Ball, von dem sie immer wieder auf unfaire Weise getrennt wird. Doch das Mädchen lässt sich nicht unterkriegen.

 

Autor/Herausgeber
Methode Film

Erschienen
2016

Trailer

 

Deshalb lohnt sich das Medium

Der Kurzfilm fällt zunächst durch sehr spezielle Gestaltungselemente auf: Die Bilder sind generell in kalten Blautönen gehalten (ein Grundschema, das nur durch das leuchtende Rot des Balls unterbrochen wird), es wird kein Wort gesprochen, keine Musik „verschönert“ die Stimmung. Aber auch inhaltlich ist der Film speziell: Erwachsene fehlen, die Handlung konzentriert sich fast völlig auf das zehnjährige Mädchen, das in seinem Widerstand gegen das Mobbing der anderen Kinder geradezu halsbrecherische Wege beschreitet. Es bricht auf dem gefrorenen Teich ein, springt vom Dach der Schule, hängt sich unter eine Brücke. Am Ende des Films steht nicht – wie in so vielen anderen Filmen zu dieser Thematik – das arme, geplagte und still leidende Kind. Auch gibt es keinen finalen Kampf der Gemobbten mit ihren Widersachern. Weder Familie noch Pädagogen greifen ein. Am Ende steht ein unglaublich starkes Mädchen, das sich nicht unterkriegen lässt, sondern für das die Widrikkeiten des Alltags scheinbar nur Herausforderungen sind, die es zu bewältigen gilt.

 

Medienverleihstelle

Ausleihen / Download
Hier geht’s zum Katalog | (Nutzungshinweis)

Verfasser des Reli-Tipps
Peter Weskamp
Peter Weskamp,
Leiter Relimedia Zürich
peter.weskamp@relimedia.ch

Besondere Empfehlungen