Materialien

Material von rpi-virtuell

Empirisch-wissenschaftliche Sprache | Gleichnis | Legende | Metapher | Mythen | …

Gastfreundschaft erleben

Gastfreundschaft in Bibel und Koran
Für Auszubildende im Hotel- und Gaststättengewerbe ist Gastfreundschaft Teil der Berufsidentität. Mit dieser Perspektive sollen die Azubis auf Texte aus Koran und Bibel zum Stichwort Gastfreundschaft blicken und mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen ins Gespräch bringen. Was bedeutet das Expertentum in Sachen Gastlichkeit für das Lesen der Texte? Und wie verändern die Texte das Verständnis von Gast und Gastgeber? Die Schüler*innen … - erfahren sich als Expert*innen in Sachen Gastfreundschaft und nutzen diese Perspektive zum Verständnis biblischer und koranischer Texte. Didaktischer Kommentar Zusatz-Material MP4: Gäste bei Ibrahim und Sara  (Dateidownload und YouTube Link)  MP4: Das Gleichnis vom großen Festessen   (Dateidownload und You Tube -Link)

Artikel von 17520, Kristina Augst

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Erzählung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gastfreundschaft, Abraham, Koran

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

LearningApps zu 14 Gleichnissen

Comics mit LearningApps bearbeitet von Frank Stepper
Frank Stepper stellt seine mit großem Aufwand erstellten Materialien auf LearningApps zur Verfügung und schreibt dazu: 14 GLEICHNISSE von Jesus als Cartoon-Clips und als Comics! Jedes  Gleichnis kannst Du mit 6 Übungen kennenlernen: VIDEO, COMIC, BIBEL, QUIZ, DEUTUNG und AUSSAGE. Versuche bei möglichst vielen Übungen und Gleichnissen am Ende ein grünes Häkchen zu bekommen! Diese Aufgaben eignen sich auch für das Homeschooling.

Artikel von 18390, Frank Stepper

Medientyp: E-Learning, Gamification, Medien, Video, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Das Thema: Nikolaus in Geschichte und Legende

Artikel des Bayerischen Rundfunks
Einführender Artikel zum Bischof von Myra und das Wissen über ihn, seine Rezeption in den verschiedenen Konfessionen und Gedanken zu seinem 'Erfolgsgeheimnis'.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Nikolaus (Heiliger)

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

2020/1 RU heute: Wahrheit

Zeitschrift für den Religionsunterricht des Bistums Mainz
Die Zeitschrift geht der Frage von Wahrheit und Wirklichkeit nach, dem Wahrheitsverständnis der Bibel, der Wandelbarkeit von Glaubenslehren, der Wahrheit von Religionen und der Wahrheit im Internet. Für die Praxis gibt es folgende Vorschläge:

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Zeitschrift/Buch, Praxishilfen, Anforderungssituation, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Wahrheit, Bibel, Glaube, Religion, Fake News, Märchen, Legende

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Dem Reich Gottes auf der Spur #1: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf – Religionsunterricht zu Hause

Video mit Aufgabenstellungen und Arbeitsblatt
In dem siebenminütigen Video wird über das Reich Gottes nachgedacht. Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Das Arbeitsblatt enthält Kreativaufgaben (Trauminsel gestalten), aber auch einen Lückentext (mit oder ohne Hilfestellung) und verschiedene Deutungsmöglichkeiten des Gleichnisses.

Artikel von , , Bernhard Müller

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Reich Gottes, Gleichnis, Schaf, Selbstgesteuertes Lernen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Vom barmherzigen Samariter – Religionsunterricht zu Hause

Video mit Arbeitsblatt
In den zwölfminütigen Video wird die Geschichte erzählt und zum Nachdenken angeregt. Das Arbeitsblatt ist auf das Video abgestimmt. Es kann durch Anhalten des Filmclips währenddessen oder erst im Anschluss bearbeitet werden. Das Arbeitsblatt beinhaltet eine Bildbesprechung, eine Identifikationsübung und eine Gestaltungsaufgabe (Insel). Außerdem fordert es zu einer persönlichen Positionierung auf.

Artikel von 44212, Stefan Pauler

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Gleichnis, Barmherziger Samariter, Nächstenliebe, Reich Gottes, Erzählung, Selbstgesteuertes Lernen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

“Wer ist denn dieser Jesus?” – Materialien für eine Reihe zum Themenfeld „Jesus Christus“ für die 3. – 6. Schuljahre – Religionsunterricht zu Hause

Geschichten erzählt mit dem Friedenskreuz, ergänzt durch Arbeitsblätter

Geschichten von Jesus - erzählt von Ulrich Walter mit dem Friedenskreuz:
  • Jesus lässt sich von Johannes am Jordan taufen
  • Die Berufung der Jünger am See Genezareth
  • Jesus begegnet Zachäus
  • Das Gleichnis vom Senfkorn
  • Die Speisung der 5000
  • Das Lied von Bartimäus
  • Ostern in Emmaus
Die Materialien sind gesammelt in einer H5P-Vorlage eingetragen und können so ganz einfach mit einem einzigen Link kopiert werden. Jeder Erzählung ist ein Arbeitsblatt beigefügt.

Artikel von 43695, Ulrich Walter, Reinhold Horn

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Jesus Christus, Selbstgesteuertes Lernen, Taufe, Johannes der Täufer, Berufung, Jünger, Zachäus, Senfkorn, Gleichnis, Wunder, Bartimäus, Ostern, Emmaus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Jesus erzählt vom Reich Gottes

Auszug aus dem "Reli-Ordner" einer Schule mit gehörlosen Menschen
Jesus erzählte den Menschen Geschichten. Sie sollten dadurch besser verstehen wie Gott ist. Jesus sagt zum Beispiel: Gott ist wie ein Vater... und dann erzählt er eine Geschichte über einen guten Vater. Oder Jesus sagt zum Beispiel: Gott ist wie ein Hirte... und dann erzählt er eine Geschichte vom guten Hirten. Kein Mensch weiß genau wie Gott ist, aber durch die Geschichten von Jesus können wir uns besser vorstellen wie Gott ist. Diese Geschichten nennt man Gleichnisse. Reli-Ordner ist eine Internetseit, die gehörlose Schüler/innen und ihre Lehrerin miteinander gestalten.    

Artikel von 31210, Annette Zimmermann

Medientyp: Medien, Internetportal, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Reich Gottes, Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Mit-Gefühl für dich und mich: ein Vater hat zwei Söhne

Die Einübung von Empathie und Perspektivenwechsel im Religionsunterricht
Mit Hilfe eines konkreten Unterrichtsbeispiels wird das Modell der empathischen Bibeldidaktik des katholischen Religionspädagogen Herbert Stettberger dargestellt und verdeutlicht. Empathie und Perspektivenübernahme sollen anhand von biblischen Geschichten eingeübt werden. Alle Materialseiten Hofmann-Driesch (PDF) und (WORD zip)

Artikel von 1684, Nadine Hofmann-Driesch

Medientyp: Medien, Zeitschrift/Buch, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gleichnis, Empathie, Verlorener Sohn, Perspektivenwechsel

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Das Gleichnis vom 'Schalksknecht' - oder: Wie geht eigentlich Vergebung?

Unterrichtsvorschlag zu Mt 18, (21f.) 23-35 für die Sek. I
Der nachfolgende Unterrichtsbaustein zum „Gleichnis vom Schalksknecht“ (Mt 18,21-35) handelt von der Schwierigkeit der Vergebung – die gemeinsam mit den Worten Gnade, Schuld, Erlösung, Rechtfertigung und Gerechtigkeit zu den Grundworten der christlichen Glaubenstradition gerechnet wird.

Artikel von 16256, Gerhard Ziener

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Schuld, Vergebung, Gnade, Knecht, Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Das Kirchenlexikon: Christopherus

Wie der Heilige in den Hubschrauber kam
Weil Rebropus Christus einst auf seinen Schultern trug, hieß er fortan Christopherus. Der Heilige gilt als Retter aus Gefahr, Schutzpatron für Reisende - und Namensgeber für Rettungshubschrauber. Dieser Artikel aus dem Kirchenlexikon kann Schülerinnen und Schüler auf ansprechende Weise kirchliche und soziale Themen näher bringen.

Artikel von Michel Zschörnig

Medientyp: Medien, Bild, Text/Aufsatz

Schlagworte: Christophorus (Heiliger), Legenden

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

buddhakids.de

Privater Blog
In diesem Blog erklärt Dr. Andrea Liebers Kindern den Buddhismus. Die Internetseit ist breit aufgestellt. So werden zum Beispiel viele Legenden, die sich um Kindheit, Jugend u.a.m. gebildet haben, ausführlich erzählt. Sie werden allerdings nicht hinterfragt. Andererseits werden die verschiedenen Schulen und Richtungen u.a.m. verständlich erklärt.

Medientyp: Medien, Internetportal

Schlagworte: Zen-Buddhismus, Tibetischer Buddhismus, Buddhismus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Gleichnisse Jesu - Videolernen aus "Down Under"

Lernvideos
Gleichnisvideos in einfacher 3D-Animation sind hier als Lernvideos gesammelt und regen zur Reflektion über Absicht und Botschaft an. Man kann sie bei max7.org downloaden und zu eigener medienkreativer Arbeit nutzen. Daneben sind Fundstücke aus YouTube instruktiv herangezogen und Wissensabfragen und Aufgaben eingebaut.

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Altargeschichten

Didaktische Anleitung
Hier werden didaktische Zugänge für Kirchenbesuche mit Schwerpunkt "Altarbilder" angeboten; "Für die SuS geht es darum, über die Bilder und Skulpturen Zugang zu Themen der christlichen Tradition zu finden oder diese zu vertiefen. Im Vordergrund stehen weniger die Stilmittel und Techniken der Kunst aber dafür mehr die Geschichten, Legenden und biblischen Erzählungen, die den Darstellungen zu Grunde liegen." Schwerpunkt: Sekundarstufe I

Medientyp: Lernorte, Lokale Einrichtung, Medien, Bild, Text/Aufsatz, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Museum, Kunst, Altar, Bilder, Rollenspiel, Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wer wird Reli-Quiz Millionär

Verschiedene Quizangebote
Anhand von Quizspielen können Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Altersstufen im Unterricht Erlerntes wiederholen und überprüfen.

Artikel von 18390, Frank Stepper, Andreas Schmidt

Medientyp: Medien, Internetportal, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Altes Testament, Bergpredigt, Gleichnis, Gleichnisse, Quiz, Seligpreisung, Zehn Gebote

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

BibelCartoon.de

Bibelcomics in Videoclips
Kurze Videoclips zu verschiedenen Bibelgeschichten und Gleichnissen. Kann vor allem beim Unterrichten mit Beamer gut eingesetzt werden.

Artikel von Simeon Wetzel

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Bibel, Gleichnisse, Cartoon

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Forscher auf den Spuren eines Mythos

Noahs Arche und die Sintflut
"Sie ist das Urbild aller Menschheitskatastrophen, eine Metapher der Bedrohtheit durch entfesselte Naturgewalten. Von der Sintflut erzählen fast alle Völker. Hat sie wirklich stattgefunden? Müssen wir die Wahrheit ganz woanders suchen?" Radiobeitrag mit Zusatzmaterialien von Bayern Radio 2.

Medientyp: Medien, Audio

Schlagworte: Arche, Arche Noah, Sintflut, Noah

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Aufbauendes Lernen: Moralisches Lernen und ethisches Reflektieren

Hinweise für Klasse 5 - 10, Gymnasium
Grundlegende Erläuterungen zur Kompetenzorientierung im Lehrplan Baden-Württemberg 1. Analyse, Moral, Ethik und normenkritische Urteilsbildung 2. Entwicklungspsychologische und neurophysiologische Grundbedingungenfür aufbauendes moralisches Lernen und ethisches Reflektieren 3. Planung des aufbauendes Lernprozesses 4. Der aufbauende Lernprozess inKlasse 5/6 5. Der aufbauende Lernprozess in Klasse 7/8 6. Der aufbauende Lernprozess in Klasse 9/10 7. Material

Medientyp: Fachinformation, Vorbereitung

Schlagworte: Kompetenzorientierung, Lehrplan, Ethik, Erzählen, Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Erzählungen von Jesus: das NT

Anregungen für den Unterricht in der Förderschule
Annette Zimmermann hat viele Geschichten des NT für den Unterricht aufbereitet. Es finden sich zahlreiche methodische Wege, die bei der Erschließung helfen. Eine sehr anregende Sammlung an Unterrichtsmaterialien von und für gehörlose Menschen.

Artikel von 31210, Annette Zimmermann

Medientyp: Medien, Bild, Internetportal, Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Erzählung, Lernstationen

Schlagworte: Jesus, Gleichnisse, Egli

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

ZeitspRUng 2018 Sonderheft: Keiner soll verloren gehen!

zeitspRUng 2018, Sonderheft zum Berliner Rahmenlehrplan

Eine Unterrichtseinheit zur Lebensfrage 2 in der 6. Jahrgangsstufe zum verbindlichen Inhalt „Gleichnisse vom Verlorenen“
 

Artikel von 1510, Ulrike Häusler, Bärbel Bosenius

Medientyp: Medien, Zeitschrift/Buch, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gottesbild, Jesus Christus, Gleichnis, Geschwister, Neid, Streit, Dreieinigkeit, Geschlechterrolle, Religionen, Pfingsten, Abraham

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

ZeitspRUng 2018 Sonderheft: 12 mal Rahmenlehrplan praktisch

Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg
Ein Sonderheft des zeitspRUng 2018 zum neuen Berliner Rahmenlehrplan mit 12 Unterrichtsvorschlägen: Gott fällt nicht einfach vom Himmel 1./2. Jahrgangsstufe "Für Gott eine Sprache finden - Metaphern und Bilder" Seite 4 Erfahrungen mit Jesus machen - ein erlebnispädagogischer Ansatz 1./2. Jahrgangsstufe "Jesus der Christus wendet sich Menschen zu" Seite 10 Beim Namen gerufen Eine Unterrichtseinhat in der 1. Jahrgangsstufe zu Taufe und Identität Seite 14 Zwischen Harmonie und Eskalation - Geschwisterbeziehungen in der Bibel Eine Unterrichtseinheit in der 3./4. Jahrgangsstufe zu "Gotteserfahrungen in biblischen Erzählungen von Neid und Streit" Seite 26 Keiner soll verloren gehen! Eine Unterrichtseinheit zu "Gleichnisse vom Verlorenen", Klasse 6 Seite 36 Die drei Seiten Gottes - das Konzept der christlichen Dreifaltigkeit Eine Unterrichtseinheit in der 6. Jahrgangsstufe  zu "Ein Gott oder mehrere Götter? Trinität als Herausforderung" Seite 46 "Same but Different" - Junge? Mädchen? Oder? Eine Unterrichtseinheit in der 7./8. Jahrgangsstufe zu "Junge? Mädchen? Rollenzuweisungen in den Religionen" Seite 54 Ein Himmel - viele Religionen Eine Unterrichtseinheit in der 7./8. Jahrgangsstufe zu "Jenseitsvorstellungen in anderen Religionen im Vergleich zur hcristlichen Auferstehungshoffnung" Seite 60 Vom "Spotttölpel" lernen? Die Tribute von Panem im Religionsunterricht Eine Projektwochenbeschreiben für die 7./8. Jahrgangsstufe zum Inhalt "Man muss auch Nein sagen können - ethisches Lernen zu Fragen der Verantwortungsübernahme" Seite 66 Feuer und Flamme für Gemeinde!? Die Bedeutung des Heiligen Geistes für die geistliche Gemeinschaft Eine Unterrichtseinheit in der 8. Klasse zu "Vom Turmbau zur Taube - Pfingsten als Befreiungsereignis" Seite 72 Pfingsten - Dem Wesen und Wirken des heiligen Geistes auf der Spur Eine Unterrichtseinheit für die 10. Jahrgangsstufe zu "Vom Turmbau zur Taube - Pfingsten als Befreiungsereignis" Seite 86 Vater Abraham hat viele Kinder - glauben sie alle an denselben Gott? Eine Unterrichtseinheit zu "Glauben Juden, Christen und Muslime an denselben Gott?" Seite 98

Medientyp: Lernstationen, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Pfingsten, Jesus Christus, Gottesbild, Geschlechterrolle, Metapher, Symbol, Taufe, Identität, Gleichnis, Neid, Streit, Gotteserfahrung, Trinität, Verantwortung, Gemeinde, Abrahamitische Religionen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Von Gott erzählen mit einer Teppichrollenpuppe

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn, Lukas 15,11-32

Die Erzählung des Gleichnisses fand in einer Mittel-/Oberstufe einer Schule mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung statt. Gerade hier war Lernen mit Kopf, Herz und Hand gefragt. Wie kann ich so erzählen, dass es für meine Schülerinnen und Schüler nachvollziehbar wird? Es muss gegenständlich sein. Daher stellte ich eine vergrößerte Papprollenpuppe her, die die Schülerinnen in den Arm nehmen können. Mit ihr können sie sich auf den Weg der Geschichte begeben.
(Gisela Scherer) Zusatzmaterial: M1 Gleichniserzählung M2 Teppichrolle Imagination  

Artikel von 29859, Gisela Scherer

Medientyp: Medien, Zeitschrift/Buch, Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Erzählen, Verlorener Sohn

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Das ging ja noch mal gut: Von der Nichtigkeit des Seins

Ein Video mit Zusatzmaterialien und Arbeitsaufträgen
Zwei Steinhaufen werden Zeugen der Entwicklung der menschlichen Kultur, geben die Initialzündung zur Erfindung des Rades und kommen dadurch fast unter die Räder. Eine Metapher auf Zeit, Ewigkeit und Fortschritt. Kernkompetenz: Religiöse Motive und Elemente in der Kultur identifizieren, kritisch reflektieren sowie ihre Herkunft und Bedeutung erklären. Jahrgang: 7.-10. Video- und Bildanalyse, Gestaltung

Artikel von 254, Andreas Ziemer

Medientyp: Medien, Video, Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Ewigkeit, Apokalypse, Kultur, Technik, Fortschritt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Georg wächst - Eine Metapher auf das Älter werden und das Alt sein

Ein Video mit Zusatzmaterialien und Arbeitsaufträgen
Der kleine Georg ist gerade mal ein Jahr alt, als er den Schreck seines Lebens bekommt. Zum Greifen nah: Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Kernkompetenz: Den eigenen Glauben und die eigenen Erfahrungen wahrnehmen und zum Ausdruck bringen sowie vor dem Hintergrund christlicher und anderer religioeser Deutungen reflektieren. Jahrgang: 5.-10. Filmarbeit, Biblische Lektüre, Daumenkino

Artikel von 254, Andreas Ziemer

Medientyp: Medien

Schlagworte: Altern, Psalmen, Sterben

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Bibel-Kontext in 100 Pop-Songs

Veranschaulichung der Bibel durch bekenntnisfixierte und sachorientierte Lieder als Material für den Religionsunterricht.
Erzählungen und Glaubensaussagen des Alten und Neuen Testaments in paraphrastisch-musikalischer Form verknüpft mit historischen Ereignissen, mit multikulturellen Errungenschaften, Mythen und Legenden, mit religionswissenschaftlichen Erkenntnissen und Hypothesen sowie persönlichen Spekulationen.

Artikel von Karl Koch

Medientyp: Medien, Audio, Text/Aufsatz

Schlagworte: Bibel, Lied

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Bilder zur Umwelt Jesu

Bildersammlung
Religiöse Bilder und Kunst im Unterricht - zusammengestellt von der Universität Leipzig.

Artikel von 11606, Martin Sander-Gaiser

Medientyp: Medien, Bild

Schlagworte: Gleichnis, Ehebrecherin, Tempel, Samaritanerin

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

BibelCartoons

Kostenfreie kleine Cartoons zu Bibeltexten
Simeon Wetzel ist multimedialer Künstler und Jesus-Freak. Mit "BibelCartoon" baut er an einer Seite, auf der er immer mehr kostenlose Bibelcartoons zur Verfügung stellen will. Er schreibt dazu: "Die Bibel ist immer noch eines der meist gelesenen Bücher der Welt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die etwas mit Gott erlebt haben. Diese Geschichten auf eine einfache, leicht verständliche Weise zu erzählen ist das Ziel von BibelCartoon. Das Projekt ist besonders auf Kinder ausgerichtet. Die kurzen Clips können beispielsweise in der Christenlehre, im Religionsunterricht oder im Kindergottesdienst verwendet werden. Es war mir sehr wichtig, die Geschichten so grundlegend wie möglich zu erzählen, sodass sie auch von Menschen ohne religiösen Hintergrund gut verstanden werden können."      

Artikel von Simon Wetzel

Medientyp: Medien, Bild, Video

Schlagworte: Cartoon, Jesus Christus, Gleichnisse, Wunder, Bergpredigt

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wunderberichte

Buchauszug des Auer-Verlages

  • Der Auerverlag stellt als Voransicht des Unterrichtswerkes "Gleichnisse und Wunderberichte aus der Bibel" von Stephan Sigg mehrere einführende Seiten zur Verfügung (die Seiten 6 - 12):Drei einführende Seiten
  • Einen Überblick über alle Wunderberichte im Neuen Testament
  • Arbeitsblatt "Heilungswunder heute"
  • Arbeitsblatt "Wunder - verschiedene Ansichten"
  • Arbeitsblatt "Überholte Wunde"

Artikel von 18062, Sigg Stephan

Medientyp: Fachinformation, Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Wunder

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

zeitspRUng 2010/1 "...das tut ihnen auch!" Christliche Ethik im Religionsunterricht

Zeitschrift für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg
Protestantische Ethik - in diesem Heft wird eine kontroverse Diskussion geführt. Inhalte

  • Seite 1: Ethik - was ist das eigentlich? Friedrich Lohmann
  • Seite 2: Moralisches Lernen und Religionsunterricht, Henning Schluß
  • Seite 5: Ethik inszenieren - über den Beitrag des Evangelischen Religionsunterrichts zum ethischen Lernen, Jens Kramer
  • Seite 8: Christliche Ethik begreifen mit dem Gleichnis vom barmherzigen Samariter, Ulrike Häußler
  • Seite 11: Tun wir, was wir wollen oder wollen wir, was wir tun? Anmerkungen zum populärwissenschaftlichen Diskurs über die Willensfreiheit, Susanne Schröder
Erfahrungen
  • Seite 14: "Was ihr einem der Geringsten unter euch getan habt..." Die Werke der Barmherzigkeit im Religionsunterricht, Anika Krebs
  • Seite 16: Diakonieprojekt Bahnofsmission: "Die im Schatten leben - 2009", Gerlinde Braun
  • Seite 17: Das Böse überwinden?!  Ein Projekt von LER und Evangelischen Religionsunterricht, Michael Frentz
  • Seite 18: Denk-mal Frieden. Das Schülerprojekt Friedensdenkmal Petersdorf, Holger Lorsch
  • Seite 19: Schulmeditation ist praktische Friedensarbeit von innen! Dagmar Rohnstock
  • Seite 20: Schulmediation - ein Thema des Religionsunterrichts, Christian Hannasky
  • Seite 21: Hospiz und Schule - Sterbehaus und Haus des Lebens, Astrid Asmis
  • Seite 27:   Materialien
Zusatzmaterialien:

Artikel von , , Schluß, Henning

Medientyp: Fachinformation, Medien, Zeitschrift/Buch, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Ethik, Moral, Barmherziger Samariter, Bioethik, Bildungsgerechtigkeit, Werte und Normen, Barmherzigkeit, Diakonie, Frieden, Hospiz, Mediation

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

ZeitspRUng 2011/2 Jesus Christus: Wer ist dieser?

Zeitschrift für Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg
Die Zeitschrift "Zeitsprung" für den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg widmet das Heft 2/2011 Jesus Christus mit Gedanken und Unterrichtsentwürfen zum Thema mit folgenden Artikeln: Unterricht

  • Seite 1:   Von Jesus Christus reden im Religionsunterricht - Mit Kindern einer 4. Klasse Christologie als Abenteuer entdecken,  Hanna Rose und Friedhelm Kraft
  • Seite 4:    Christus als Apotheker oder Die Frage nach der Gnade, Unterrichsvorschlag für die Grundschule, Jens Kramer
  • Seite 11:   Mit Kindern über Tod und Auferstehung sprechen, Rainer Oberthür
  • Seite 14:   Der ganze Markus? der ganze Markus! Cornelia Oswald
  • Seite 19:   Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg, Johanna Löw
  • Seite 22:   Ästhetik des Leids - Kreuzigungsdarstellungen im Religionsunterricht, Jens Kramer
Hintergrund
  • Seite 26:   Jesus kam bis Sepphoris - Eine Vermutung, Klaas Huizing
  • Seite 28:   Gründet der christliche Glaube auf dem historischen Jesus? Reflexionen zur gegenwärtigen Jesusforschung, Jens Schröter
  • Seite 30:   Wen wundert's? Jesus Christus und die Wunder, Angelika Thol-Hauke
  • Seite 34:   Für unsere Sünden gestorben? Christologische Zugänge von Jugendlichen, Friedhelm Kraft
  • Seite 38:   Fact versus fiction? Stefan Alkier
Bild: Christus als Apotheker  

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Bild, Zeitschrift/Buch, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Jesus Christus, Markusevangelium, Auferstehung, Arbeiter im Weinberg, Tod Jesu, Gleichnis, Barmherziger Samariter

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Der breite und der schmale Weg

Religionspädagogische Perspektiven einer dialogischen Bibeldidaktik

Das in der christlichen Tradition namentlich und von der Sache auch bei Schülern bekannte Jesuswort von den zwei Wegen (Mt 7,13f.) wird nach
einer exegetischen Skizze und einem religionswissenschaftlichen Ausblick auf seine religionspädagogischen Potentiale befragt, die in religionspädagogischen Leitsätzen festgehalten werden. Die religionspädagogischen Optionen des Zwei-Wege-Motivs werden in ethischen, biblischen und interreligiösen Konkretionen als
Beispiel einer dialogischen Bibeldidaktik entfaltet.
Artikel im THEO WEB 2008/1
.
 

Artikel von 18366, Andreas Obermann

Medientyp: Fachinformation, Medien, Zeitschrift/Buch, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gleichnis, Weg

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Jesusbilder - Verkündigung - Reich Gottes

Materialien zu Bergpredigt und Gleichnissen
Rolf Dober stellt auf seiner privaten Seite Materialien zur Bergpredigt und den Gleichnissen zur Verfügung, in der Regel Texte.

Artikel von 11579, Rolf Dober

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Bergpredigt, Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

1000 Kraniche und du wirst leben

Die Geschichte eines japanischen Mädchens
Der Kranich gilt in Japan als Symbol für ein langes glückliches Leben und die Legende erzählt, dass die Götter derjenigen einen Wunsch gewähren, die 1000 Kraniche faltet. 1954 erkrankte Sadako Sasaki aus Hiroshima an der Strahlenkrankheit. Das Falten der Kraniche wurde ihr Weg gegen das Sterben und der Kranich ein Symbol des Friedens und ein stummes Gebet für die Bewahrung der Schöpfung. Konstruktive Idee zur Auseinandersetzung mit der Kernspaltungstechnologie mit Rückgriff auf einen alttestamentlichen Prophetenspruch; Auseinandersetzung mit politischen Positionen.

Artikel von 254, Andreas Ziemer

Medientyp: Medien, Text/Aufsatz, Video, Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Eschatologie, Frieden, Hoffnung, Atomkrieg, Kernwaffe, Hiroshima, Japan, Kranich, Bewahrung der Schöpfung, Symbol

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Ein ökumenischer Heiliger

Nikolaus in Geschichte und Legende
18minütige Audiodatei auf Bayern 2, radio wissen: "Die Legenden um den heiligen Nikolaus von Myra berichten von seiner Hilfsbereitschaft und seinem sozialen Engagement. Von dem historischen Kern dieser Legenden wissen wir aber recht wenig. Umso mehr aber haben wir Kenntnis von der Wirkungsgeschichte dieses vielleicht populärsten Heiligen überhaupt."

Medientyp: Medien, Audio

Schlagworte: Nikolaus (Heiliger), Legenden

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Jesus und der Tempel

LearningApps
Wähle aus fünf Lernbausteinen nach Wunsch - Quizze mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Nutze evtl. Hintergrundinfos jeweils links oben.

Artikel von 57, Michael Beisel

Medientyp: E-Learning, Online Lesson, Praxishilfen, Anforderungssituation

Schlagworte: Tempel, Herrscherkult, Umwelt Jesu, Gleichnis, Steuer, Römisches Reich

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Unterwegs zu Neuem

Biblische Geschichten
Homepage vom Frieder Harz, evang. Pfarrer, Prof.i.R., bis 2009 an der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg. Seit vielen Jahren mit Fortbildungen, Büchern und Artikeln im Bereich der religiösen Erziehung und Bildung im Elementarbereich tätig. Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema „Unterwegs zu Neuem - Herausforderungen und Hoffen auf gutes Gelingen“ zu erarbeiten: Neuanfang nach der Flut: 1. Mose 6ff (Noah) Abraham und Sara müssen ihre Heimat verlassen: 1. Mose 12 (Gott lässt uns nicht allein) Verlorene Heimat: 1. Mose 28 (Jakob bekommt ein wichtiges Versprechen) Verzweifelter Rückblick und neue Perspektive: 2. Mose 14 (Rettung am Schilfmeer)   Josuas großer Auftrag (Josua 1) Ruth: Ruth wagt den Neuanfang in der Fremde und kommt zu einem guten Ziel   Zachäus darf neu beginnen (Lukas 19) In Herausforderungen von Gott begleitet: Jakob hört im Traum Gottes Versprechen, ihn zu begleiten (1. Mose 28) Mose bekommt einen Auftrag und ein Versprechen: 2. Mose 3 (Moses Berufung) Josua bekommt einen Auftrag und ein Versprechen: Josua 1 (Zur Nachfolge Moses beauftragt) Tobias geht behütet auf seine Reise: Tobias und sein Schutzengel   Im Vertrauen auf Gottes Zusage unterwegs: Marias und Josefs Weg nach Bethlehem (Lukas 2)   Die drei Weisen auf mühevollem Weg durch die Wüste (Matthäus 2)   Mit der Taufe durch Johannes beginnt für Jesus Neues (Mk 1 / Mt 2)   Mit Jesus beginnt für Simon und Andreas ein neues Leben (Matthäus 4)   Inmitten der Angst Geborgenheit erleben - Die Stillung des Sturms (Markus 4)   Eigene Wege gehen und wieder heimkehren können - Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lukas 15)   Mit dem Auftrag von Jesus Christus auf neuen Wegen - Himmelfahrtsgeschichte (Apostelgeschichte 1)   Mit der Zugehörigkeit zu Jesus Christus beginnt Neues - Der Kämmerer aus Äthiopien (Apostelgeschichte 8,26-39)  

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Neubeginn, Sintflut, Noah, Abraham, Sara, Jakob, Schilfmeer, Josua, Rut, Zachäus, Berufung, Mose, Dornbusch, Tobias, Bethlehem, Maria, Josef (von Nazareth), Drei Könige, Weise, Morgenland, Taufe, Jesus Christus, Petrus, Andreas, Sturmstillung, Angst, Geborgenheit, Verlorener Sohn, Barmherzigkeit, Himmelfahrt, Kämmerer aus Äthiopien

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

In der Gemeinschaft zusammenleben

Biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema Gemeinschaft zu erarbeiten: - Füreinander Verantwortung übernehmen: 1.Mose 13 (Abraham sorgt für Lot) - Gemeinsam gute Regeln für das Zusammenleben finden: 2. Mose 20 (Mose und die Gebote) - "Ich will aber!" - Wo sind Grenzen für den eigenen Willen? (Salomos Urteil, 1. Könige 3,16ff.) - Josefs Engel - Mit Engelsbotschaften nimmt Josef seine Verantwortung für Maria und das Jesuskind wahr (Matthäus 1) - Zachäus findet wieder zurück in die Gemeinschaft (Lukas 19) - Den anderen sehen, wir er wirklich ist - Wer ist arm, wer ist reich? Beobachtung am Opferkasten: Das "Scherflein der Witwe" (Markus 12,41-44) - Freundlichkeit kann Hass überwinden (Matthäus 5,41) - Vorurteile überwinden: Jesus und der Hauptmann von Kapernaum (Matthäus 8) - Maria und Martha - Für Begegnungen Zeit haben (Lukas 10,38-42) - Im Teilen Gemeinschaft erleben - Speisung der Vielen (Markus 6,30ff.) - Der Mann mit der lahmen Hand findet zurück in die Gemeinschaft (Markus 3,1-6) - Trennendes überwinden: Heilung des Gelähmten (Markus 2) - Ausgegrenzt Sein nachempfinden und neue Gemeinschaft als Geschenk erleben - Heilung des Aussätzigen (Markus 1,40-44) Menachem findet seine Stimme - Heilung des Taubstummen (Markus 7,31-36) - Von der Gemeinschaft ausgeschlossen und wieder in sie aufgenommen - Heilung des Bartimäus (Markus 10,46-52) Gemeinsam an einem Tisch - das Abendmahl am Gründonnerstag (Markus 14,12ff.) Jesus und die Kaisersteuer (Markus 12,13ff.) - Ausgebliebene Gäste - Jesu Gleichnis vom Gastmahl (Lukas 14,1ff.) Jesus macht sich zum Diener - und wäscht seinen Jüngern die Füße (Johannes 13) - Ausgegrenzt sein und wieder dazugehören - Heilung der Frau mit dem gekrümmten Rücken (Lukas 13) - Zur Gemeinschaft dazugehören - Das Gleichnis vom verlorenen Schaft und dem guten Hirten (Lukas 15) - Was ist gerecht? Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Matthäus 20) - Vom Bekommen und Weitergeben - Das Gleichnis vom 'Schalksknecht' (Matthäus 18) - Vom Hinschauen und Handeln; Umgang mit Regeln; Empathie und Aufmerksamkeit - Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter (Lukas 10) - Gemeinschaft mit dem auferstandenen Jesus Christus: Der Weg nach Emmaus (Lukas 24) - Gemeinschaft mit Jesus Christus bleibt auch in dessen Unsichtbarkeit lebendig: Himmelfahrtsgeschichte (Apostelgeschichte 1) - Freude an der wachsenden Gemeinschaft im Glauben: Pfingstgeschichte (Apostelgeschichte 2) - Ausgrenzung des Fremden wird überwunden: Der Kämmerer aus Äthiopien wird freundlich aufgenommen (Apostelgesch. 8,26-39) - Neue Zugehörigkeit und Gemeinschaft erleben: Lydia aus Philippi (Apostelgeschichte 16,12-15) - Gemeinschaft macht stark - 1. Korinther 12

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Gemeinschaft

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Von Fehlern, Schuld und Vergebung

Biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Von Fehlern, Schuld und Vergebung“ liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema zu erarbeiten: Schuld und Vergebung - Von Grenzen und der Lust, sie zu übertreten: 1.Mose 3 (Das Ende des Paradiesgartens) - Was Wut anrichten kann: 1. Mose 4 (Kain und Abel) - Wie Lüge das Miteinander zerstören kann: 1. Mose 27 (Jakob und Esau) - Wie Verzeihen das Miteinander heilen kann: 1. Mose 33 (Jakob wird verziehen) - Welche Folgen das Missachten der anderen und auch Eifersucht haben können: 1. Mose 37 (Josef und seine Brüder) - Wie eine Fehlentscheidung mit schlimmen Folgen doch zum guten Ende führt: Daniel 6: Daniel in der Löwengrube - Auch in Fehlentscheidungen von Gott begleitet sein: Jona - Zachäus darf neu beginnen (Lukas 19) - Fehler machen und wieder zurückfinden in die Gemeinschaft: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf (Lukas 15) - Trotz Fehler und Schuld wieder heimkehren können: Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lukas 15) - Mit Petrus in Jerusalem: Das Versagen des Petrus und seine Wiederannahme durch den Auferstandenen miterleben  

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Schuld, Verzeihung, Vergebung, Barmherzigkeit, Paradieserzählung, Kain, Abel, Wut, Jakob, Esau, Josef (Erzvater), Daniel, Löwengrube, Jona, Zachäus, Verlorener Sohn, Petrus, Verleugnung

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wer bin ich? - Wer möchte ich gerne sein?

Biblische Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof. em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage Erzählvorschläge zu biblischen Geschichten mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen. Dazu kommen zahlreiche Erzählungen zu kirchengeschichtlichen Themen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Wer bin ich? - Wer möchte ich gerne sein?“ liefert Frieder Harz Episoden aus dem AT und NT, die geeignet sind, um das Thema zu erarbeiten: Gottes Versprechen stärkt Jakob aus seinem Weg in die Fremde (1. Mose 28) - Über eigene Gaben und Fähigkeiten nachdenken: 1. Mose 39 (Josefs Aufstieg vom Sklaven zum Minister) - Josua bekommt einen großen Auftrag (Josua 1) - Mit einer großen Zukunft vor Augen: 1. Samuel 16 (Davids Berufung und Salbung) - Das Spiel gelingt: 1. Samuel 16 (David musiziert vor Saul) - Die Gefahr bannen können: 1. Samuel 17 (David und Goliath) - Ester, die kluge und mutige Königin (Buch Ester) - Kleine werden groß - Die zunächst unbedeutende Maria bekommt ein großes Versprechen (Lukas 1) - Eine große Zukunft für Maria und Elisabeth (Lukas 1) - Die unbedeutenden Hirten von Bethlehem werden ganz wichtig (Lukas 2) - Der zwölfjährige Jesus beeindruckt die Gelehrten (Lukas 2) - Johannes der Täufer und Jesus haben große Aufgaben (Markus 1 / Matthäus 2) - Simon und Andreas werden von Jesus für Großes auserwählt (Matthäus 4) - Mit Enttäuschungen leben - Jesus findet in Nazareth keine Beachtung (Markus 6,1-6) - Wichtig sein, Wertschätzung erfahren, bei den Großen dabei sein dürfen, Enttäuschung überwinden - Jesus segnet die Kinder (Markus 10) -Maria und Martha - Für Begegnungen Zeit haben (Lukas 10,38-42) - Zachäus findet bei Jesus Beachtung (Lukas 19) - Was meine Hände für mich bedeuten - Jesus heilt den Menschen mit der lahmen Hand (Markus 3,1-6) - Lähmende Einsamkeit überwinden - Die Heilung des Gelähmten (Markus 2) - Jesus schenkt durch seine Nähe Wertschätzung und Anerkennung (Markus 1,40-44) - Sehen und Hören: Die Heilung des Bartimäus (Markus 10,46-52) - Wertschätzung erfahren, Stärke in sich spüren, aufrecht gehen können: Heilung der gekrümmten Frau (Lukas 13) - Enttäuschung über ausgebliebene Gäste - Jesu Gleichnis vom Gastmahl (Lukas 14,1ff.) - Verloren gehen und wieder gefunden werden: Das Gleichnis vom verlorenen Schaf und dem guten Hirten (Lukas 15) - Wertvolles als einen Schatz hüten und Freude am Wiedergefundenen: Das Gleichnis von der verlorenen Münze (Lukas 15) - Eigene Wege gehen: Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lukas 15) - Mit Misserfolgen zurecht kommen: Gleichnis vom Säen und Ernten (vom vierfachen Ackerfeld, Matthäus 13,1-9) - Wertschätzung erleben, die der ganzen Person gilt; mit Enttäuschungen leben: Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg (Matthäus 20) - Mit Petrus in Jerusalem: Das Wechselbad der Gefühle zwischen Erwartung und Enttäuschung, Angst und Hoffnung nachempfinden; Sich mit dem Tod Jesu und der Trauer seiner Begleiter auseinandersetzen - Jesus macht sich zum Diener und wäscht seinen Jüngern die Füße (Johannes 13) - Die Frauen am Ostermorgen und die Botschaft des Engels: Trauer verwandelt sich in neue Freude (Markus 16) - Der Weg nach Emmaus: Trauer verwandelt sich in Freude (Lukas 24) - Der Auferstandene begegnet Maria aus Magdala: Trauer verwandelt sich in neue Freude (Johannes 20,11-18) - Zum Boten Jesu Christi berufen, um sein Werk fortzusetzen: Himmelfahrtsgeschichte (Apostelgeschichte 1) - Von Mutlosigkeit zu neuer Begeisterung: Pfingstgeschichte (Apostelgeschichte 2) - Von der Enttäuschung zu einer bereichernden Begegnung: Der Kämmerer aus Äthiopien (Apostelgeschichte 2) - Sicher auf neue Aufgaben zugehen: Paulus kommt nach Europa (Apostelgeschichte 16)

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Identität, Jakob, Josef (Erzvater), Josua, David (Israel, König), Berufung, Salbung, Samuel, Saul, Goliath, Ester, Maria, Elisabeth, Bethlehem, Jesus Christus, Johannes der Täufer, Andreas, Petrus, Nazareth, Ablehnung, Kindersegnung, Martha, Zachäus, Wunder, Heilung, Anerkennung, Achtung, Bartimäus, Schatz, Verlorener Sohn, Acker, Arbeiter im Weinberg, Verleugnung, Dienst, Abendmahl, Auferstehung, Ostern, Ostermorgen, Maria Magdalena, Himmelfahrt, Kämmerer aus Äthiopien, Paulus

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

St. Nikolaus, Bischof von Myra

Ideen- und Materialsammlung
Eine ausführliche Ideen- und Linksammlung zum Bischof von Myra auf den Seiten von rpp-katholisch.de. Mit Bezügen zu Rahmenplänen.

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung

Schlagworte: Nikolaus (Heiliger), Legenden, Brauchtum

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Nikolaus von Myra

Lexikonartikel
Das Ökumenische Heiligenlexikon beschreibt ausführlich das Leben des Heiligen Nikolaus, die Entwicklung, die das Andenken an ihn in den Legenden genommen hat und seine Wandlung zum "Weihnachtsmann".

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Nikolaus (Heiliger)

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Heilige Barbara

Lexikoneintrag
Eintrag im Ökumenischen Heiligenlexikon zur Heiligen Barbara mit Einführung in die unterschiedlichen Legenden, Bildern und Hinweisen zum Brauchtum.

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation

Schlagworte: Barbarazweige, Barbara (Heilige)

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Der heilige Martin

Internetportal
Das katholische Kindermissionswerk "Die Sternsinger" stellt auf seiner Seite ausführliche Materialien zum Hl. Martin online: Die Mantelteilung / Die Legende von der Gans / Der Festtag am 11. November / Das Martinsfest / Die Martinsverehrung. Das Material ist auf aktuellem Stand und geht auch auf die Corona-Situation ein.

Artikel von ,

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Martin von Tours

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Erzählungen zu Projekten und Anlässen

Sammlung biblischer Geschichten
Der evangelische Pfarrer und Prof.em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten (aus dem AT und dem NT) mit religionspädagogischen und fachlichen Hinweisen sowie Erzählvorschlägen. In diesem Beitrag mit dem Titel „Projekte und Anlässe“ liefert er 30 Episoden aus dem AT und NT, die zu verschiedenen Projekten, Anlässen und Festzeiten im Jahreskreis passen:

Projekte, Anlässe, Festzeiten im Jahreskreis Projekte zu Themen der Natur:  Projekte zu kulturellen Themen:  Projekte zum Kirchenerkunden: Projekte zur Bibel Projekte zum Miteinander: Anlässe: Festzeiten im Jahreskreis    Advents- und Weihnachtszeit gestalten   Osterzeit gestalten   Erntedank
 

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Erzählung, Geschichte, Passion, Ostern, Kirchenbau, Abendmahl, Auferstehung, Himmelfahrt, Pfingsten, Advent, Weihnachten, Maria, Engel, Noah, Kain, Abel, Schöpfung, Gleichnisse, Umwelt Jesu, Sara, Abraham, Wunder, Tempel, Bibelübersetzung, Luther, Wartburg, Taufe, Jesus Christus, Überlieferung, Wasser, Bartimäus, Elija

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Kompetenzorienter Religionsunterricht

Unterrichtsbeispiele für das Gymnasium
Anforderungssituationen, Aufbauendes Lernen zum Themenbereich Moral und Ethik, Unterrichtseinheit Reformation, Lernkarten u.a.m. finden Sie auf der Seite "lehrerfortbildung-bw.de"

Medientyp: Praxishilfen, Anforderungssituation, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Anforderungssituation, Bibel, Bildungsstandard, Ethik, Judentum, Aufgabe, Kompetenzorientierung, kooperatives Lernen, Lüge, Moral, Werte, Psalm, Konfession, Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Lernort "Bunte Kirche" Lieberhausen

Wandmalereien des Mittelalters und der Reformationszeit
Im Bergischen Land gibt es mehrere sog. "Bunte Kirchen", die die Heilgeschichte des christlichen Glaubens und Märtyrerlegenden des Christentums im Sinne einer narrativen Bildergalerie an den Wänden darstellen. Besonders beeindruckend und leicht verständlich sind diejenigen der Dorfkirche von Lieberhausen in der Nähe von Gummersbach.

Artikel von 11665, Reinhard Kirste

Medientyp: Lernorte, Lokale Einrichtung, Medien, Bild

Schlagworte: Kirchenbau, Mittelalter, Legende, Heilsgeschichte, Märtyrer, Wandmalerei, Fresko, Bild

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

6. Binnendifferenzierung I (Kapitel 9)

Am Beispiel des Gleichnisses vom Barmherzigen Samariter
Kompetenzorientierte Aufgaben sollen so formuliert sein, dass sie Schülerinnen und Schülern eigene Lernwege eröffnen und so auch die Möglichkeit bieten, gute Leistungen zu erbringen. Diese Bedingung verdankt sich einer Erkenntnis der Kognitionspsychologie, nach der „Ler­nen ein individueller Konstruktionsprozess ist, der nicht erzwungen werden kann“. 1 Ausge­hend von der Frage „Was ist eigentlich ein Samariter?“ wird zunächst das Gleichnis vom barmherzigen Samariter von allen gelesen. Im Anschluss können die Schülerinnen und Schü­lern aus verschiedenen Aufgaben selbst auswählen, welche sie bearbeiten wollen. Die Lehr­person verlässt die Rolle des ‚Belehrers’ und wird stattdessen zum Begleiter oder zur Berate­rin der einzelnen Gruppen, hilft z. B. bei der Materialbeschaffung, gibt Tipps zum Aufbau einer Präsentation o. ä. Auf der gleichen Seite wird auch ein Info-Blatt zum Gleichnis vom Barmherzigen Samariter zur Verfügung gestellt. Zum Infoblatt

Medientyp: Praxishilfen, Anforderungssituation, Aufgabenstellung

Schlagworte: Binnendifferenzierung, Gleichnis, Barmherzigkeit, Barmherziger Samariter, Nächstenliebe, Samariter

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Comic Video-Clip: Der verlorene Sohn

4 Min. mp4: Das Gleichnis vom Verlorenen Sohn als Comic !
  "Hier gibt es ein gut gemachtes 4 Min. langes Comic-Video von dem Gleichnis vom Verlorenen Sohn, das bei meinen Schülern sehr beliebt ist. Es ist eine Coproduktion von dem Profi-Cartoonisten Christian Habicht und dem Liedermacher Wilfried Mengs, und ist erstmalig im Internet hier bei Reli-Power.de zu haben ! Das Kurzvideo ist für Kinder und Jugendliche, für Reli und Gemeindearbeit universell einsetzbar." (Reli-Power) Das Video kann kostenlos bei Youtube angesehen werden und kann online im Unterricht genutzt werden.

Artikel von , , Christian Habicht, Wilfried Mengs

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Comic, Gleichnis, Verlorener Sohn

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn

Unterrichtsentwurf
Ein Unterrichtsentwurf für die sechste Jahrgangsstufe zum Gleichnis vom verlorenen Sohn (Lk 15,11-32). Im Zentrum steht die Erarbeitung des Textes mittels des "Think-Pair-Share-Prinzips".

Artikel von Johannes, Alexandra

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gleichnis, Vater, Sohn, Verzeihung, Verlorener Sohn

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wiederholen mit Lernkarten

Theorie und Praxisbeispiele
Mit den Lernkarten werden einerseits im Unterricht erlernte Inhalte wiederholt und somit gefestigt, andererseits werden neue Details erlernt, was Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5/6 anspornt und herausfordert. Die abgedruckten Lernkarten erstrecken sich über die Themenfelder Bibel, Konfessionen, Jahres­kreis, Judentum, Psalmen und Gleichnisse.

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Bibel, Kirchenjahr, Psalm, Wiederholung, Konfession, Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Suchhilfe zu Bibelgeschichten

Suchhilfe zu den Erzählungen von Frieder Harz
Der evangelische Pfarrer und Prof.em. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage viele biblische Geschichten, zu der er auch eine spezifische Suchhilfe nach chronologischer Abfolge der Bibelgeschichten bietet:

 

Artikel von 249, Frieder Harz

Medientyp: Praxishilfen, Erzählung

Schlagworte: Altes Testament, Neues Testament, Geschichten

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

2015/2 Loccumer Pelikan: Apokalypse und die Rede vom Reich Gottes

Religionspädagogisches Magazin für Schule und Gemeinde des Religionspädagogischen Instituts Loccum
Inhalt: Jens Schröter: Apokalyptik im frühen Judentum und im Urchristentum. Amina Fraij: Zukunftsvorstellungen von Kindern und Jugendlichen. Hansjörg Hemminger: Der Zeiger an der Weltenuhr. Apokalyptik in Kirchen und Gemeinschaften der Neuzeit - Ein Überblick. Maria Herrmann: "Glauben Sie an die Hölle?" Eine katholische Antwort. Dirk Stelter: "Glauben Sie an die Hölle?" Eine evangelische Antwort. praktisch: Kirsten Rabe: Faszination Apokalypse. Oder: Wie bringe ich die Katastrophe mit dem Reich Gottes zusammen? Unterrichtsideen für die Sekundarstufe II. Inge Kirsner: Apokalypse im Film. Beate Peters: Wenn in Geschichten Gottes neue Welt aufblitzt. Mit Kindern über Gleichnisse nachdenken. Dietmar Peter: Zukunft gestalten - zwischen Weltbedrohung und Selbstinszenierungszwang. Eine Unterrichtsidee für die Sekundarstufe I. Ulrike Kirschstein: "Interessant! - Nix für mich! - Nachdenkenswert!" Eine Konfi-Tagung zu Zukunftsvorstellungen und Reich Gottes.

Medientyp: Fachinformation, Medien, Zeitschrift/Buch, Praxishilfen, Aufgabenstellung, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Apokalypse, Hölle, Reich Gottes, Zukunft, Gleichnis, Judentum

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Jesusbilder - Gleichnisse

Einführung für die Sek. I und II, Online-Darstellung
Eine kurze Einführung in die Gleichnisse Jesu mit einer ausführlichen synoptischen Übersicht, einer Einführung in die Gottesherrschaft mit anschließender Aufgabenstellung.

Artikel von 11579, Rolf Dober

Medientyp: Medien, Internetportal, Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Gleichnisse Jesu - Gattungen

Folienvorlage
Ein Überblick über die verschiedenen Gattungen der Gleichnisse, die als Folienvorlage oder als Arbeitsblätter eingesetzt werden können (zwei Seiten).

Artikel von Böing, Norbert

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht

Auszug aus dem Unterrichtswerk
Der Verlag Vandenhoeck & Ruprecht hat die ersten 27 Seiten aus dem Buch von Manfred Häußler und Albrecht Rieder "Wunder und Gleichnisse im Religionsunterricht" online gestellt. Darin enthalten sind didaktisch-methodische Hinweise und Arbeitsblätter zum Thema "Wunder". Allerdings können die Arbeitsblätter in dieser Ansicht nicht einfach ausgedruckt werden.

Artikel von Manfred Häußler, Albrecht Rieder

Medientyp: Praxishilfen, Arbeitsblatt

Schlagworte: Wunder

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Lernstandserhebung: Gleichnisse erzählen können

Vorlage
"Ein Selbsteinschätzungsbogen dient der Lehrperson zur Planung des Lernprozesses, indem Informationen über die Lernausgangslage und das Vorwissen der SuS erhoben werden. Zwar werden die angegebenen Kennt­nisse und Kompetenzen nicht in allen Fällen dem tat­sächlichen Lernstand entsprechen, doch werden die SuS mit der Selbsteinschätzung auch dazu angeleitet, sich Rechenschaft über ihren individuellen Lernstand zu geben (Meta­kognition). Daher kann der Bogen am Ende der Unterrichtssequenz mit einem veränderten Einstiegstext auch als Evaluation des individuellen Lernstandes erneut angewendet werden." (lehrerfortbildung-bw.de)

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Diagnose, Lernstandserhebung, Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Lernkarten Gleichnisse

Vorlagen
Acht Kartenvorlagen mit Fragen und Aufgaben zu Gleichnissen auf den Seiten von lehrerfortbildung-bw.de

Medientyp: Praxishilfen, Aufgabenstellung

Schlagworte: Gleichnisse

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Gleichnisse verstehen!

Kreative Zugänge zu Jesu Sprechen in Gleichnissen (Jg. 6)
"Das folgende Unterrichtsvorhaben zu Gleichnissen im Neuen Testament konzentriert sich auf die Erschließung des Symbolcharakters religiöser Sprache im Kontext des gleichnishaften Sprechens Jesu vom Reich Gottes. Gerade Jesu Sprechen in Bildern und Metaphern ist Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5/6 nicht ohne weiteres leicht zugänglich, da ihnen erstens häufig ihre eigene bildliche Sprechweise nicht bewusst ist und da zweitens das jesuanische Sprechen in Gleichnissen sich an Adressaten der damaligen Zeit wendet und die Bildworte den Lernenden meist nicht bekannt sind. Aus diesem Grund sind zwei verschiedene Gleichnisse gewählt worden, von denen das erste auf der Bildebene, da es das Vater-Kind-Verhältnis anspricht, auch heutigen Kindern ohne große Schwierigkeiten verständlich ist." Netzwerk Katholische Religionslehre G8, Qua-Lis NRW

Medientyp: Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Gleichnis

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Noah (Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe)

Unterrichtspraktische Einstiegsseite zu Thema "Noah". Links zu erprobten Materialien für die Bildungsstufe(n): Unterrichtende, Sekundarstufe, Oberstufe

Einführung

Die Sintfluterzählung ist Teil der "Urgeschichten" in den ersten Kapiteln der Bibel. Gott sieht die Boshaftigkeit der Menschen und hält Gericht. Dennoch ist er bereit, rettend einzugreifen und wendet sich Noah zu. Dieser gilt als untadelig und gerecht. Er geht seinen Weg im Vertrauen auf Gott. Durch ihn kann die Menschheit überleben, mit ihm schließt Gott einen Bund. Nie wieder soll es solch eine Zerstörung geben. Sintfluterzählungen gibt es in vielen Kulturen der Erde. Die Noah-Geschichte greift einige dieser Elemente auf, um das Handeln Gottes an den Menschen zu verdeutlichen.

Links

[accordion]

Fachinformation

Noah

Institution: Institution suchen

WiBiLex-Artikel
Ein Artikel des wissenschaftlichen Bibellexikons der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten: 1. Name 2. Noah in der Hebräischen Bibel 3. Noah in späterer Rezeption 4. Wirkungsgeschichte Literaturverzeichnis

Noach

Institution: Ökumenisches Heiligenlexikon

Lexikoneintrag
Das Ökumenische Heiligenlexikon hat alle wichtigen Daten zu Noah übersichtlich zusammengetragen.

Das Wissen der Mythen - Die Sintflut

Institution: Universität Rostock

Auszug aus einer Ringvorlesung der Uni Rostock
1. Einleitung 2. Die biblische Sintfluterzählung 3. Die Sintflut - vom historisch verstandenen Ereignis zum Mythos 4. Das Atramchasiepos als mesopotamischer Mythos 5. Umformung des mesopotoamischen Mythos in der Bibel 6. Mythos - Wissen - Gewissheit

Sintflut / Sintfluterzählung

Institution: WiBiLex

Artikel im WiBiLex
Artikel im Wissenschaftlichen Bibellexikon der Deutschen Bibelgesellschaft mit folgenden Abschnitten: 1. Name und Titel 2. Abgrenzung und Aufbau 3. Konzeptionelle und theologische Aspekte 4. Schichten und Entstehung 5. Ein Vergleich mit altorientalischen Fluterzählungen 6. Historisches Ereignis oder literarisches Motiv

Vorbereitung

Und Gott sprach mit Noach, Abraham, Jakob und Mose

Institution: IRP Freiburg

Unterrichtsentwurf
Das IRP Freiburg hat einen Unterrichtsentwurf veröffentlicht, der sich mit der Beziehung zwischen Gott und Noach, Abraham, Jakob und Mose auseinandersetzt.

Praxishilfen

Noah und die große Flut (1. Mose 7-9)

Institution: Institution suchen

Geschichte des Monats
Der evangelische Pfarrer und Prof.i.R. für Religionspädagogik Frieder Harz bietet auf seiner Homepage in der Reihe „Geschichte des Monats“ monatlich eine von ihm verfasste biblische Nacherzählung bzw. eine Erzählung zu wichtigen Gestalten des christlichen Glaubens. Er liefert dabei hilfreiche fachliche Hintergrundinformationen für Religionspädagogen, den besagten religionspädagogisch geeigneten (Nach-)Erzähltext sowie gute Ideen für die Verwendung des Materials im Unterricht. Diese Ausgabe aus dem Mai 2014 handelt von den Kapiteln 7-9 im 1. Buch Mose, in denen von Noah und der Sintflut berichtet wird. In thematischer Anlehnung an den Bibeltext liefert Frieder Harz hier eine in acht Portionen aufgeteilte eigene Erzählung.

Bildungsmedien

Forscher auf den Spuren eines Mythos

Institution: BR 2

Noahs Arche und die Sintflut
"Sie ist das Urbild aller Menschheitskatastrophen, eine Metapher der Bedrohtheit durch entfesselte Naturgewalten. Von der Sintflut erzählen fast alle Völker. Hat sie wirklich stattgefunden? Müssen wir die Wahrheit ganz woanders suchen?" Radiobeitrag mit Zusatzmaterialien von Bayern Radio 2.

Die Sintflut kam Punkt 12 Uhr 10

Institution: ZDF

Protokoll eine Katastrophe
Immer noch stellt sich die Frage, ob die Sintflutgeschichte ein Mythos oder ein Tatsachenbericht ist. Möglicherweise hat der Meeresgeologe Professor William Ryan vom Lamont-Doherty-Institute (LDEO) in New York den Schlüssel zu diesem Rätsel. Seit vielen Jahrzehnten forscht er auf allen Meeren, doch das Schwarze Meer ist ihm ein besonderes Anliegen. Terra X - Dokumentation auf YouTube

Arche Noah - Eine wahre Geschichte?

Institution: spiegel.tv

Spiegel TV
Ein Film von BBC Wissen, zu finden bei Spiegel.tv 50 Minuten (mit Werbeanteilen)

Lernorte

Bibelhaus Frankfurt

Institution: Bibelhaus Frankfurt

Museum
Das Frankfurter Bibelhaus Erlebnis Museum präsentiert die Bibel und ihre Botschaft erlebbar, verständlich und wissenschaftlich fundiert für Menschen aller Altersstufen und Bildungsgrade.

Überblick über alle Bibelzentren in Deutschland

Institution: Deutsche Bibelgesellschaft

Interaktive Karte
Auf dieser interaktiven Karte Deutschlands sind alle Orte mit Bibelzentren (Bibelmuseen, Bibelwerkstätten, Bibel-Erlebnishäuser u.a.m.) übersichtlich zu sehen.

Bibeldorf Rietberg

Institution: Institution suchen

Leben wie zur Zeit der Bibel
Seit 2003 wird auf dem Gelände (25.000m²) des ehemaligen Klärwerks der Stadt Rietberg ein so genanntes Bibeldorf aufgebaut. In den Monaten Mai bis Oktober kommen Schulklassen, Jugend- und Erwachsenengruppen zu Projekten und Besuchen auf das Gelände; etwa 10.000 Besucher pro Jahr. Ziel ist es: Menschen für die Welt und Umwelt der Bibel zu begeistern. Warum? Biblische Geschichten und historische Hintergründe sind ganz offensichtlich eher unbekannt. Vielerorts wird das mangelnde Basiswissen zu religiösen Sachverhalten durch Lehrende in Schule und Gemeinde beklagt. Traditionsabbrüche, familiäre Unorientiertheit, Desinteresse ... und unzählige Aspekte gehören in den argumentativen Bereich, um zu verstehen, warum dies so ist. Das Bibeldorf ist ein außerschulischer Lernort. Die pädagogische Arbeit im Bibeldorf versteht sich selbst als ein Versuch, Neugierde und Freude an Biblischem zu wecken. Hier wird Wissen im Sinne ganzheitlicher Religionspädagogik vermittelt . In dieser Form i

Bibel-Erlebnis-Haus Nürnberg

Verschiedene Materialien

Wie sieht ein Theologe den Film "Noah"?

Institution: Schweizer Fernsehen

Interview
Christa Miranda vom Schweizer Fernsehen im Gespräch mit Professor Konrad Schmid von der Universität Zürich.

Der Noahbund, Genesis 9, 8 - 17

Institution: EKD

Bibelarbeit von Margot Käßmann
Bibelarbeit von Margot Käßmann zum Noahbund von Margot Käßmann auf dem Ökumenischen Kirchentag in München 2010

Dossier NOAH

Institution: Amt für Religionsunterricht der Ev. Kirche der Pfalz

Geschichten, Grafiken und Folienvorlagen zum RPH-Heft 3/2009
Dieses Dossier enthält Zusatzmaterialien zum RPH-Heft 3/2009 Noah. Die hier aufgeführten Materialien sind entweder selbst erstellt oder unseres Wissens nach anderweitig nicht verfügbar.

Arche-Typen. Das neue Online-Quiz der EKD

Institution: Institution suchen

Online-Spiel
Arche-Typen. Sehr schönes Online-Spiel auf www.ekd.de

[/accordion]

Artikel von Andrea Lehr-Rütsche

Medientyp: Dossier

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Twittern wie Luther

Ein Unterrichtsentwurf für den Religionsunterricht in Klasse 8-10 bei dem die Schülerinnen und Schüler sich die Thesen Martin Luthers erarbeiten, selbst im Twitter-Stil Thesen formulieren und das Thema dann vertiefen.
Ein Unterrichtsentwurf für den Religionsunterricht in Klasse 8-10 unter CC0-Lizenz als freies Bildungsmaterial (#OER) in unterschiedlichen Formaten. Zum Kopieren, Entwickeln, Verändern, Veröffentlichen, Verkaufen - alles ohne Urheberrechtsproblematik. https://twitter.com/AnnetteTheis/status/834468279792054272 Die untenstehenden Unterrichtsideen inklusive aller Bilder und Arbeitsblätter gibt es auch zur Bearbeitung:

Luthers Thesen

Heute würde Luther twittern...

[accordion]

Einstieg | Fotomontage

Das Bild (Fotomontage) wird – zunächst ohne Überschrift – gezeigt. [caption id="attachment_19713" align="aligncenter" width="748"] Fotomontage aus CC0 Luther: https://pixabay.com/photo-1076781/ CC0 Smartphone: https://pixabay.com/photo-586268/ [/caption] Die Schüler ...
  • Erkennen Luther (in einem Denkmal)
  • Es erfolgt einen zeitgeschichtliche Einordnung (Mittelalter->Neuzeit)
  • Nun wird die Überschrift ergänzt: Luther hätte getwittert ?! Was hätte er getwittert?
  • Verknüpfung zu den 95 Thesen wird hergestellt (vgl. Tweet).
  • Welche Medien standen Luther zur Verfügung (Brief, Flugblatt...)

Überleitung | Erarbeitung | Vertiefung

Überleitung: Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen, in denen er Kritik an der Kirche übte. Luther setzte damit eine Protestbewegung in Gang, die letztlich dazu führte, dass sich das Christentum spaltete. EA 1: Formuliert auf der Grundlage eures bisherigen Wissens einen Tweet, wie er von Luther verfasst worden sein könnte. Packt seine theologische Botschaft in 140 Zeichen. Verwendet #Hashtags. Bemüht euch um Präzision. Mögliche Inhalte:
  • Kritik am Reichtum der Kirche
  • Kritik am Papst
  • Kritik am Gottesbild
  • Kritik am Ablass
  • ...
Ergebnisse werden im Plenum gesichtet, geprüft, besprochen. EA 2: Nun werden passende Thesen Luthers (in Auswahl) präsentiert.
  • Haben die S-Tweets Luthers Ton getroffen?
  • Passen Sie zu seiner theologischen Aussage? (Gnade, Erlösung, Solus Christus)
  • Worum geht es Luther? (Spätestens jetzt kommt der Ablass ins Spiel)
ÜL: Nennt spontane Assoziationen zum Ablass. Was wisst ihr? (Erlass zeitlicher Sündenstrafen, für sich selbst oder Verstorbene, Fegefeuer, Handel, Rolle Tetzels....) EA 3: Im Folgenden wird Luthers Kritik am Ablass genauer in den Blick genommen. Die S erhalten einzelne Thesen und/oder den Brief an den Erzbischof von Mainz, dem die Thesen ursprünglich angehängt waren (der Anschlag ist wohl Legende). LEK/Vertiefung: Die 96. These – ggf. formulieren die SuS einen weiteren Tweet, diesmal zum Ablass. Aktualisierung: „ecclesia semper reformanda est“ (Augustinus zugeschriebenes Zitat)
  • eine bleibende Aufgabe?
Wir befinden uns im sog. Lutherjahr. 500 Jahre nach Luthers ließe sich Kirche sicherlich weiter / wieder reformieren.
  • Welche Vorschläge zur Veränderung würdet ihr heute machen?
  • Wo seht ihr Handlungsbedarf?
  • ...

Luther twittert...

Aufgabe: Formuliert einen Tweet, wie er von Luther verfasst worden sein könnte. Packt seine theologische Botschaft in 140 Zeichen. Verwendet Hashtags. Bemüht euch um sprachliche Präzision. [caption id="attachment_19714" align="aligncenter" width="800"] CC0 Luther-Tweet: https://flic.kr/p/S9Sw1f[/caption]

Martin Luthers 95 Thesen

wurden am 31. Oktober 1517 als Beifügung an einen Brief an den Erzbischof von Mainz erstmals in Umlauf gebracht. Luther gab die Thesen an einige Bekannte weiter, die sie veröffentlichten und damit zum Gegenstand einer öffentlichen Diskussion im gesamten Reich machten. Dass Luther seine 95 Thesen am 31. Oktober 1517 eigenhändig an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt haben soll, ist wohl eine Legende. Aufgaben:
  • Lies die Thesenauswahl und bestimme daraus Luthers theologisches Programm.
  • Reduziere dieses „Programm“ auf insgesamt 4-5 Schlagworte.
[tabs]
11
Dieses Unkraut, daß man kirchliche Bußstrafen in Fegefeuerstrafen verwandelt, scheint sicherlich gesät worden zu sein, als die Bischöfe schliefen.
28
Das ist gewiß, sobald das Geld im Kasten klingt, können Gewinn und Habgier zunehmen; das Fürbittwerk der Kirche steht aber im Ermessen Gottes allein.
36
Ein jeder Christ, der von wahrer Reue erfüllt ist, hat völlige Vergebung von Strafe und Schuld, die ihm auch ohne Ablaßbriefe gebührt.
43
Man lehre die Christen, daß, wer dem Armen gibt oder dem Bedürftigen leiht, besser tut, als wenn er Ablaß löst.
68
Doch in Wirklichkeit sind sie (die Ablässe) sehr gering, verglichen mit der Gnade Gottes und der Güte des Kreuzes.
84
Was ist das für eine neue Frömmigkeit Gottes und des Papstes, daß sie dem Gottlosen und dem Feinde um des Geldes willen gestatten, eine fromme und von Gott geliebte Seele zu erlösen, doch um der Not der frommen und geliebten Seele selbst willen und aus freigeschenkter Liebe erlösen sie sie nicht?
[/tabs]

Brief zu Luthers Position zum Ablasshandel

Brief Martin Luthers vom 31. Oktober 1517 an Erzbischof Albrecht von Mainz Dem hochwürdigen Vater in Christo und durchlauchtigsten Herrn, Albert,Erzbischof der Kirchen zu Magdeburg und Mainz, Primas, Markgraf zu Brandenburg usw., seinem Herrn und Hirten in Christo, geachtet in Ehrerbietung und Liebe! Verzeiht mir, ehrwürdigster Vater in Christo, durchlauchtigster Kurfürst, daß ich, der geringste unter den Menschen, so unbesonnen und vermessen bin und es wage, an Eure höchste Erhabenheit einen Brief zu richten. Der Herr Jesus ist mein Zeuge, daß ich, eingedenk meiner Niedrigkeit und Nichtswürdigkeit, lange aufgeschoben habe, was ich jetzt mit unverschämter Stirn vollbringe. […] Es werden Päpstliche Ablässe im Namen Euer Kurfürstlichen Gnaden zum Bau von St. Peter herum-getragen. Dabei klage ich nicht so sehr das Ausschreien der Ablaßprediger an, das ich nicht gehört habe, sondern ich bin schmerzlich besorgt über die überaus falschen Anschauungen des Volkes, die aus dem entstehen, was man überall und allerorts im Munde führt: etwa, daß die unglücklichen Seelen glauben, daß sie, wenn sie die Ablaßbriefe gekauft hätten, ihres Heiles sicher sind; desgleichen, daß die Seelen sofort aus dem Fegefeuer herausfliegen, sobald sie ihren Betrag in den Kasten gelegt haben; ferner, daß diese Gnaden so stark sind, daß keine Sünde so groß sei, als daß sie nicht erlassen werden könnte, […]; schließlich, daß der Mensch durch diese Ablässe von jeder Strafe und Schuld frei sei. […] Warum machen sie also durch jene falschen Fabeln und Versprechungen von Vergebung das Volk sicher und furchtlos, wo doch die Ablässe den Seelen geradezu nichts Gutes zum Heil und zur Heiligkeit beitragen, sondern lediglich die äußere Strafe wegnehmen, die man einst nach dem geistlichen Recht aufzulegen pflegte. Schließlich sind die Werke der Frömmigkeit und der Nächstenliebe unendlich besser als Ablässe und dennoch predigt man sie weder mit solchem Gepränge noch mit so großem Eifer, im Gegenteil wegen der zu predigenden Ablaßgnaden schweigt man von ihnen, wo es doch die erste und einzige Pflicht aller Bischöfe ist, daß das Volk das Evangelium und die Liebe Christi lernt. Christus hat niemals aufgetragen, Ablässe zu predigen, aber nachdrücklich hat er geboten, das Evangelium zu predigen. […] Es kommt hinzu, hochwürdigster Vater im Herrn, daß es in jener Instruktion für die Ablaßkommissare, die unter Eurem Namen ausgegangen ist, heißt (sicher ohne Euer Wissen und Eure Zustimmung), die eine der Hauptgnaden sei jenes unvergleichliche Geschenk Gottes, durch das der Mensch mit Gott wieder versöhnt wird und alle Strafen des Fegefeuers getilgt werden; desgleichen, daß eine Reue nicht nötig für die sei, die Seelen erlösen oder Beichtbriefe kaufen. […] Aufgabe: Fasse Luthers Position zum Ablass(handel) zusammen und erläutere sie in deinen eigenen Worten!
  • Wie denkt das Kirchenvolk?
  • Bestimme Luthers (Gegen)Position.
[/accordion] Hier die Aktion "Twittern wie Luther" auf dem Kirchentag 2017

Artikel von 12829, Annette Theis, 194, Jörg Lohrer

Medientyp: Lernorte, Virtueller Lernort, Medien, Bild, Praxishilfen, Anforderungssituation, Arbeitsblatt, Aufgabenstellung, Dossier, Vorbereitung, Unterrichtsentwurf

Schlagworte: Reformation, Reformationsjubiläum, Twitter <Softwareplattform>, Martin Luther, 95 Thesen, Thesen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Martin Luther | Promis der Geschichte erklärt von Mirko Drotschmann

Video, 10:40
Martin Luther hat 1517 aufgeschrieben, was ihn an der katholischen Kirche nervt. 95 Thesen sind zusammengekommen, und die hat er laut Legende an die Kirchentür in Wittemberg genagelt. Aber wie wurden die zum viralen Hit? Mirko Drotschmann erklärt auf seiner YouTube-Seite "Wissen2go" viele Dinge und hier erklärt er übersichtlich die Reformation. Für die Grundschule ist dieser Film allerdings nicht geeignet. Es geht relativ flott und die Sprache ist nicht kindgerecht. Der Film könnte bei älteren Schüler*innen durchaus als Einführung genommen werden.

Artikel von 965, Mirko Drotschmann

Medientyp: Medien, Video

Schlagworte: Reformation, Reformationsjubiläum, Martin Luther, 95 Thesen

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

GeschichtsCheck

Website: Historiker und Historikerinnen gegen Hassrede
"Geschichte wird zu oft von Menschen verfälscht, umgedeutet oder erfunden, um als Argument für gegenwärtige politische Forderungen oder Äußerungen zu dienen. Wir als Historiker*innen möchten historisch basierte Hassrede und Legendenbildung im Netz analysieren und deutlich machen, dass diese verfälscht, verkürzt und manipuliert. Als studierte Fachleute verfügen wir über das Wissen und die Kompetenzen, um die Verwendung von Geschichte als Argument kritisch beleuchten zu können." (GeschichtsCheck)

Artikel von ,

Medientyp: Fachinformation, Medien, Internetportal

Schlagworte: Geschichte, Hass, Lügen, Legenden, Verschwörungstheorie

Artikel lesen · Mehr dazu im rpi-virtuell Materialpool

Besondere Empfehlungen