Materialien

Film

11 Götter sollt ihr sein: Fussball als Religionsersatz

„Fussball ist eine Religion“, meint Schalke-Fan Wilfried Hahn. Der Film „11 Götter sollt ihr sein“ reflektiert die Gemeinsamkeiten von Fussball und Religion und verändert die Sichtweise auf das aktuelle Fussballgeschehen ebenso wie auf die eigene Glaubenspraxis.

 

Autor/Herausgeber
KFW

Erschienen
2016

Trailer

Deshalb lohnt sich das Medium

„Es gibt viele Parallelen zwischen Fussball und Religion“, sagt Trainer Christoph Daum. „Wir pilgern ins Stadion, wir betreten den heiligen Rasen, die Fans stimmen ihre Chöre an.“ Unterlegt werden die Aussagen der Fans im Film immer wieder mit Bildern von kirchlichen Zeremonien, sich einkleidenden Priestern sowie mit Kirchenmusik und Chorälen. Da ist die Rede von Erlösung, von heiligen Momenten in der Gemeinschaft, von Bekenntnis, ja von Auferstehung. Die Anhänger der Fussball-Religion tragen das Emblem ihres Glaubens, ihrer Überzeugung für alle sichtbar. Darin haben sie so manchem Religionsvertreter vielleicht etwas voraus. Wer sich der Dynamik des bisweilen durchaus lustigen und unterhaltsamen Dokumentarfilms hingibt, wird verunsichert – erst recht wenn er die Augen einmal schliesst und nur der Tonspur folgt: Bin ich jetzt in einem Bericht über Fussball oder sehe ich einen Beitrag, der Firmlinge und Konfirmanden für Kirche und Religion begeistern will?

Die Dokumentation ist hervorragend geeignet, um mit Jugendlichen und Erwachsenen vor dem Hintergrund der Fussballpraxis zentrale Werte des christlichen Glaubens zu erarbeiten und ins Gespräch zu bringen. Relimedia macht den rund halbstündigen Film im Rahmen ihres Bildungsauftrags der Kirchen nutzbar und bietet den Beitrag im minutenschnellen Gratisdownload an.

 

Medienverleihstelle

Ausleihen / Download

Hier geht’s zum Katalog | (Nutzungshinweis)

Verfasser des Reli-Tipps

Peter WeskampPeter Weskamp,
Leiter Relimedia Zürich
peter.weskamp@relimedia.ch

Besondere Empfehlungen