Leitbild
Leitsatz 11

Rolle und spirituelle Kompetenz

Katechetisch Tätige verfügen über eine christlich geprägte spirituelle Kompetenz. Sie erlaubt es, in unterschiedlichsten Situationen angemessen und authentisch auf Menschen einzugehen, Differenzen zu ertragen und gelegentlich auch Widersprüchliches zusammenzuführen.

Fachbeiträge
4 Schritte einer familienfreundlichen Katechese

Erzbischof Robert Zollitsch mahnte 2013 vor einer „Verzweckung“ der Familie in der deutschen Politik und forderte eine „familienfreundliche und Familien ... weiterlesen

Umsonst vorne stehen

Wer frontal unterrichtet, steht vorne. Diese Methode eignet sich weiterhin, um in einer Katechesestunde gezielt Wissen zu vermitteln. Solche Einheiten sind ... weiterlesen

Gestern ist VorMorgen: Impulstagung zur Katechese der Zukunft

Was können uns 50 Jahre Geschichte einer diözesanen katechetischen Kommission an Impulsen für die Katechese der Zukunft bieten? Die Impulstagung zum ... weiterlesen

Wer braucht schon einen Lehrplan?

Lehrpläne sind Dokumente, die jeder hat und niemand braucht. So werden das viele sehen. Jetzt kommt ein neuer Lehrplan für Katechese und konfessionellen ... weiterlesen

Für wen gehst du?

Nun rufen die Schulhausglocken wieder Schüler/innen und Lehrpersonen ins Klassenzimmer. Die ersten Begegnungen sind spannungsvoll. Annähern, kennenlernen, ... weiterlesen

Wenn Unterschiedlichkeit zum Ziel führt

Ist Toleranz schon Inklusion? Ich kann vieles tolerieren, wenn es mich nicht unbedingt angeht. Jeder darf seiner Auffassung nachgehen, wenn er nicht die ... weiterlesen

Leitbild Katechese – der Vielfalt einen Rahmen geben

Mit dem „Leitbild Katechese im Kulturwandel“ aus dem Jahr 2009 nimmt die Deutschschweizerische Ordinarienkonferenz(DOK) eine Standortbestimmung vor und ... weiterlesen


Blick in die Praxis

Hier werden nach und nach Beispiele aus der Praxis aufgeschaltet. Sie zeigen exemplarisch, wie der Leitsatz umgesetzt werden kann.

Die 12 Leitsätze