Lehrplan
4D
Kirchliche Gemeinschaft aufbauen

Zyklus 4
16-18 Jahre
Kompetenz

Durch die konstruktive Gestaltung des Spannungsfelds vom Eigenen und Fremden zur Entwicklung in der kirchlichen Gemeinschaft beitragen.

Lebensweltbezug

Im Verlauf des Zyklus 4 festigen Jugendliche ihr Selbstkonzept und lernen sich in Gruppen selbstsicher und selbstbestimmt zu verhalten, ohne dabei die Bedürfnisse anderer zu übergehen oder eigene Identitätsmuster zu verleugnen. Im kirchlichen Kontext entwachsen sie den häufig vorzufindenden Jugendgruppen und finden sich zunehmend in altersdurchmischten Angeboten für Erwachsene wieder. Innerhalb solcher Gruppen bringen sie oft neue und teils ungewohnte Vorstellungen und Ideen ein, welche sie selbstbewusst vertreten und dadurch zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft aktiv beitragen.

Inhalts- und Handlungsaspekte

4D-1|Die Tradition der Strukturen der Kirche verstehen, reflektieren und mit den Strukturen vor Ort in Beziehung setzen: Bischofskonferenz | Bistum | Kirchgemeinde | Kirchliche Kantonalkörperschaft | Pfarrei | RKZ | Synode | Weltkirche | ...
4D-2|Die eigenen und die Positionen anderer Personen innerhalb der Kirche verstehen, reflektieren und analysieren: Grundvollzüge der Kirche (Leiturgia, Diakonia, Martyria, Koinonia) | Sozialethische Themen | ...
Fachbeiträge
Vaterunser auswendig beten? Aber ja!

Nichts ist heute so tabu, wie über den eigenen Glauben, über die eigene Beziehung zu Gott zu sprechen. „Das ist mir zu persönlich, zu intim“, so höre ... weiterlesen


Materialien
Film


4D-3|Die eigene Position mit anderen christlichen und nicht christlichen Gemeinschaften austauschen, einschätzen und reflektieren: Anders gläubig | Katholisch | Menschen ohne Religion | Reformiert | ...
Aufgabenset

Sie müssen sich einloggen, um die Dateien anzusehen:

Fachbeiträge
Gott – Geheimnis und Erfahrung

Von Gott und Glaube zu sprechen, ist nicht einfach. Davon war schon in einem vergangenen Blog die Rede. Denn wer mit Gott zu tun hat, lebt mit einem Geheimnis. ... weiterlesen

Missionarisch Kirche sein?

Von der Wiederkehr der Religion ist oft die Rede, aber auch davon, dass Kirche und Christentum zunehmend bedeutungslos werden. Joachim Wanke, emeritierter ... weiterlesen

Unterrichtslektionen mit Martin Luther-Game

Das Lernspiel "Martin Luther auf der Spur" gibt Einblick in das Leben und Wirken des Reformators. Das Game ist nicht nur ein spielerischer Zugang zur ... weiterlesen


Materialien
Film

4D-4|Veränderungsprozesse konstruktiv anstossen, reflektieren und initiativ vertreten: Citypastoral | Gemeinsames Priestertum und sakramentales Priestertum |  Kirchenraumgestaltung | Musikalische Gestaltung der Liturgie | Verständnis der Laien | ...
Fachbeiträge
Zwischen «Mission Manifest» und «Ostern wird Jöö»

Wer religionspädagogisch arbeitet, hat sie ständig auf dem Radar, die Statements, die in Kirche und Öffentlichkeit zum Thema «Glauben» abgegeben werden. ... weiterlesen

Missionarisch Kirche sein?

Von der Wiederkehr der Religion ist oft die Rede, aber auch davon, dass Kirche und Christentum zunehmend bedeutungslos werden. Joachim Wanke, emeritierter ... weiterlesen

Übersetzung als Chance! Zur neu revidierten Einheitsübersetzung

Bibel ist nicht gleich Bibel. Als Bibliothek aus vielen Büchern enthält die christliche «Heilige Schrift» einerseits je nach Konfession unterschiedliche ... weiterlesen

Out of the box – Katechese en bloc: Denkanregungen für eine zukunftsgerichtete Katechese

In zwei Videosequenzen präsentiert Monika Egger zukunftsweisende Gedanken eines Workshops anlässlich der Fachtagung zum fünfzigjährigen Bestehen der ... weiterlesen


Umsetzungsbeispiel

Im Rahmen eines Projekts werden die Jugendlichen in die Öffentlichkeitsarbeit einer Pfarrei einbezogen. Sie engagieren sich für den Internetauftritt, den Social Media Bereich oder das Pfarrblatt und beziehen dabei zeitgemässe Medien und moderne technische Möglichkeiten ein. Dabei können auch die Interessen verschiedener Personengruppen integriert werden: Internetauftritt mehrsprachig machen, in leichter Sprache gestalten oder eine Vorlesefunktion für Menschen mit einer Behinderung.

Besondere Empfehlungen