Lehrplan
1C
Christliche Werte vertreten

Zyklus 1
5-8 Jahre
Kompetenz

Eigene und christliche Wertvorstellungen wahrnehmen und benennen

Lebensweltbezug

Spätestens mit Beginn der Schulpflicht werden Kinder Teil heterogener Gruppen, in denen man sich über das gemeinsame Miteinander verständigen muss. Hierfür ist die christliche Haltung der Würde jeder einzelnen Person eine hilfreiche Grundlage. Kinder sind gefordert, ihre bereits entwickelten Wertvorstellungen als solche wahrzunehmen und zu artikulieren. Zudem lernen sie in der heterogenen Gruppe andere Wertvorstellungen kennen. Eine Vielzahl von gesellschaftlich akzeptierten Wertvorstellungen in der Schweiz ist nach wie vor christlich begründet. Die daraus resultierenden Regeln im Miteinander akzeptieren Kinder eher, wenn ihnen die dahinterliegende christliche Wertvorstellung verständlich wird.

Inhalts- und Handlungsaspekte

1C-1|Eigene und fremde Wertvorstellungen beschreiben, erklären und überprüfen: Freundschaft | Gewissensbildung | Umgang mit Andersartigkeit | Umgang mit Konflikten | Umgang mit Regeln | Versöhnung | ...
Fachbeiträge
Alles steht Kopf

Dieser Animationsfilm erzählt die Geschichte eines elfjährigen Mädchens (Riley), das glücklich und zufrieden in einem Ort in Minnesota aufgewachsen ist, ... weiterlesen

Jakob kann fliegen

Während andere Kinder krabbeln oder laufen, kann Jakob fliegen. Statt sich über das "Besonderssein" von Jakob zu wundern oder gar aufzuregen, lernt Jakobs ... weiterlesen

Die Welt und ich mittendrin

Eine neue Schulbuchreihe zum Fach Ethik, die definitiv auch den konfessionellen Religionsunterricht ... weiterlesen

Mein Gott , dein Gott, UNSER GOTT

Das Christentum ist die grösste Religionsgemeinschaft der Welt. Im Mittelpunkt des christlichen Glaubens steht Jesus als der Christus. Was das bedeutet und in ... weiterlesen

Die Zehn Gebote – Eine Lernwerkstatt für Klasse 3-4

Moderne Lernwerkstatt der Zehn Gebote für die ... weiterlesen

Auf den Punkt gebracht

Ein Bilderbuch in Schwarzweiss. Mit wirklich ganz, ganz simplen Zeichnungen – fast wie Kindergekritzel. Und doch von so herausragender Aussagekraft, dass man ... weiterlesen

jumi September – 2017 | Das Herz

Die Ausgabe «Das Herz» ist eine ganz besondere Herzensangelegenheit! Das jumi feiert nämlich seinen 50. Geburtstag. Zu diesem Ereignis gibt es nicht nur ein ... weiterlesen

Josef im Land Kanaan

Ein Arbeitsblatt (Such- und ... weiterlesen

Erzählreihe zu den Themen der KUW

Materialien für die ... weiterlesen

David und Hanna – Freundschaftsgeschichten

Ein ... weiterlesen

Vom Gaukler, der Hexe und Fuma (aus RL 3/06)

Eine Legende aus dem 13. Jahrhundert (neu erzählt von Max Bolliger) lässt uns teilhaben am Weg eines Menschen, der über Umkehrungen und ... weiterlesen

Jeden so nehmen, wie er ist (aus reli. 2/10)

Kinder im Unterstufen-Alter leben ihre Toleranz dort, wo sie können. Sie dürfen noch an sich denken, ein wenig Egoismus leben. Nach und nach erfahren sie, ... weiterlesen

reli. 3/2011 Die Welt reicht für alle

Grundsätzlich Ueli Mäder: Soziale Spaltung überwinden Torsten Meireis: Die Gerechtigkeit der Liebe Amira Hafner-Al Jabaji: Die Balance ... weiterlesen

reli. 4/2008 ‚tschuldigung

Zum Thema Fulbert Steffensky: Entschuldigung! Unterrichtsbeiträge Jürgen Rotner, Jonas Hochstrasser: Einander wieder gut sein – die Kraft ... weiterlesen

RL 4/2006 Rache ist süss

Zum Thema Hansjakob Schibler: Rache ist süss Unterrichtsbeiträge Françoise D. Alsaker: Mobbing in Kindergarten und Schule und wie ... weiterlesen


Materialien
1C-2|Denk-, Rede und Handlungsoptionen im Leben und Handeln der Person Jesu Christi wahrnehmen, verstehen und in Bezug zu eigenen Wertvorstellung setzen: Heilungsgeschichten | Passionsgeschichten | Wunderberichte | ...
Fachbeiträge
«BIBEL erzählt!» – Freies Erzählen als Methode im kompetenzorientierten Unterricht

Der Lehrplan LeRUKa will die Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern. Kompetenzorientierung heisst unter anderem, Kinder und Jugendliche zu ... weiterlesen

Für dich bin ich immer da

Ein wunderbares Gebetbuch für Kinder, das mit Bild und Text emotional bewegt. Ein Feiern der Zuversicht, dass Gott immer da ist, da war und da sein wird ... weiterlesen

Bibelentdecker auf Schatzsuche

Das Pocket-Büchlein soll helfen, spielerische Anregungen für die Arbeit in der Religionspädagogik zu finden. Die Spiele bieten die Möglichkeit, gemeinsam ... weiterlesen

Biblische Geschichten für Kinder und Jugendliche

Die «z.B.»-Ausgabe vom August 2016 für die Primar- und Oberstufe beschäftigt sich mit Chancen und Herausforderungen biblischer Geschichten bei Kinder und ... weiterlesen

Wer war Jesus Christus?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Was bedeutet Auferstehung?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". In dieser Folge geht es um die Auferstehung und ihre Bedeutung im christlichen Glauben. Die Filme der ... weiterlesen

Lego im Religionsunterricht?

Wunderschön war es, als Kind zu Hause mit Legos zu spielen. Die kleinen Legosteine sollen in den RU? Was soll damit bloss gemacht werden? Rein zufällig bin ... weiterlesen

Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 3.

Die altestamentliche Erfahrung der Fremdheit hört mit dem Kanon des Neuen Testaments nicht auf. Im Gegenteil. Die Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus ... weiterlesen

Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 2.

Mit der Wahl des Schwerpunktthemas 'fremd sein' für die Legislatur 2015-2018 hat der Kirchenrat der Römisch Katholischen Kirche im Aargau im Januar 2015 ... weiterlesen

Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 1.

Ich bin fremd. Immer wieder. Vor mir selbst. Mein Körper, wie siehst du auch aus? Warum mach ich das, obwohl ich ganz genau weiss, es ist falsch? Das soll ich ... weiterlesen

reli. 3/2012 Wunder?

Grundsätzlich Katja Bödeker, Carmen Hammer: Staunen – Wundern – Forschen Werner H. Ritter: Wunder? – Geschichten vom guten Leben! Eva ... weiterlesen

RL 1/2008 Auferstehung

Zum Thema Michael Zangger: Mitten im Leben Unterrichtsbeiträge Monika Schumacher: Fussspuren des Göttlichen (US) Prisca Senn: «Ein ... weiterlesen


1C-3|Christliche Wertvorstellungen über Barmherzigkeit, Gerechtigkeit, Frieden, Partnerschaftlichkeit und Wahrheit in der biblischen und nachbiblischen Tradition wahrnehmen, begründen und entwickeln: Barmherziger Samariter | Christophorus | Goldene Regel | Hauptgebot der Gottes- und Nächstenliebe | Heilige Elisabeth von Thüringen | Heiliger Nikolaus von Myra | Maria und Elisabeth | Mutter Teresa | Rut und Noemi | Tobit | ...
Fachbeiträge
Praxis Inklusion 2-2018

Thema: Geben und ... weiterlesen

«BIBEL erzählt!» – Freies Erzählen als Methode im kompetenzorientierten Unterricht

Der Lehrplan LeRUKa will die Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen fördern. Kompetenzorientierung heisst unter anderem, Kinder und Jugendliche zu ... weiterlesen

Was ist Nächstenliebe?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Das Christentum – Was ist das?

Das Christentum ist die grösste Religionsgemeinschaft der Welt. Im Mittelpunkt des christlichen Glaubens steht Jesus als der Christus. Was das bedeutet und in ... weiterlesen

Für dich bin ich immer da

Ein wunderbares Gebetbuch für Kinder, das mit Bild und Text emotional bewegt. Ein Feiern der Zuversicht, dass Gott immer da ist, da war und da sein wird ... weiterlesen

Bibelentdecker auf Schatzsuche

Das Pocket-Büchlein soll helfen, spielerische Anregungen für die Arbeit in der Religionspädagogik zu finden. Die Spiele bieten die Möglichkeit, gemeinsam ... weiterlesen

Die Zehn Gebote – Eine Lernwerkstatt für Klasse 3-4

Moderne Lernwerkstatt der Zehn Gebote für die ... weiterlesen

Auf den Punkt gebracht

Ein Bilderbuch in Schwarzweiss. Mit wirklich ganz, ganz simplen Zeichnungen – fast wie Kindergekritzel. Und doch von so herausragender Aussagekraft, dass man ... weiterlesen

Erzählreihe zu den Themen der KUW

Materialien für die ... weiterlesen

David und Hanna – Freundschaftsgeschichten

Ein ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2007

Wir glauben. Arbeit muss menschenwürdig ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2008

Damit das Recht auf Nahrung kein frommer Wunsch ... weiterlesen

Christophorus (aus reli. 1/09)

Der Heilige, der über den Fluss ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2009

Weil das Recht auf Nahrung ein gutes Klima ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2010

Stoppt den unfairen Handel: ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2011

Des einen Schatz, des andern Leid: Bodenschätze und ... weiterlesen

Werkheft Katechese 2012

Mehr Gleichberechtigung heisst weniger ... weiterlesen

Biblische Geschichten für Kinder und Jugendliche

Die «z.B.»-Ausgabe vom August 2016 für die Primar- und Oberstufe beschäftigt sich mit Chancen und Herausforderungen biblischer Geschichten bei Kinder und ... weiterlesen

Was sind die Zehn Gebote?

Jede Gesellschaft braucht ihre Regeln, denn ohne sie läuft alles drunter und drüber. Das "katholische Grundgesetz" bilden die Zehn Gebote. Die Filme ... weiterlesen

Was sind Heilige?

Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum. ... weiterlesen

Zugänge und Lernwege mit der Bibel

Die Bibel gilt als Basis des Christentums und der abendländischen Kultur. Doch durch einen gesellschaftlichen Wandel in der Einstellung zu ihr ... weiterlesen

Lego im Religionsunterricht?

Wunderschön war es, als Kind zu Hause mit Legos zu spielen. Die kleinen Legosteine sollen in den RU? Was soll damit bloss gemacht werden? Rein zufällig bin ... weiterlesen

«Da waren’s nur noch zehn …?» – Denkanstöße zu den Tora-Geboten

Von der Bibel scheinen immerhin alle noch eines zu kennen: die Zehn Gebote. Beim Nachfragen dürfte das Wissen rasch am Ende sein. Wie lauten sie schon wieder? ... weiterlesen

reli. 3/2011 Die Welt reicht für alle

Grundsätzlich Ueli Mäder: Soziale Spaltung überwinden Torsten Meireis: Die Gerechtigkeit der Liebe Amira Hafner-Al Jabaji: Die Balance ... weiterlesen

reli. 1/2009 über setzen

Zum Thema Michael Zangger: Keines von beiden Unterrichtsbeiträge Prisca Senn: Christophorus. Der Heilige, der über den Fluss führt (US) ... weiterlesen

RL 4/2006 Rache ist süss

Zum Thema Hansjakob Schibler: Rache ist süss Unterrichtsbeiträge Françoise D. Alsaker: Mobbing in Kindergarten und Schule und wie ... weiterlesen


Materialien

Umsetzungsbeispiel

Die Kinder entwickeln ausgehend von der Goldenen Regel einen eigenen Regelkanon, der für ihre Gruppe gelten soll. Dafür beziehen sie die Goldene Regel auf konkrete Situationen des Zusammenseins und formulieren daraus resultierende Regeln des gegenseitigen Umgangs. Anschließend kreieren sie ein Plakat, auf dem die Regeln gestalterisch dargestellt sind. In einem weiteren Schritt beschäftigen sie sich mit der Frage, wie bei Regelverletzungen vorzugehen ist und  lernen die Konzepte Versöhnung, Umkehr und Barmherzigkeit als christliche Werte kennen. Die Kinder vereinbaren Vorgehensweisen und allfällige Sanktionen.

Besondere Empfehlungen