Fachbeiträge
Erspiele dich selbst mit Computerspielfiguren

Von Super Mario bis Sonic, von Lara Croft bis Link – Computerspielfiguren sind beliebte Vorbilder und Projektionsflächen für viele Kinder und Jugendliche. Oft identifizieren sich die Spielerinnen und Spieler so stark mit ihnen, dass sie beim Erzählen der virtuellen Abenteuer in der ersten Person sprechen.

weiterlesen
Kompetenz: 3A-1, 4A-1, 4B-3

Oliver Steffen ist freischaffender Religionswissenschaftler und assoziierter Forscher am Institut für Religionswissenschaft der Universität Bern

CC BY-NC-SA 3.0Oliver Steffen | reli.ch

He – hört ihr eigentlich die Zukunft in Eurem Getweete?

Passen Gott und die Welt in 140 Zeichen? – Dieser Herausforderung widmete sich der Workshop „wortgl@ubereien mit Maria von Magdala“ an der Religionspädagogischen Tagung zu den digitalen Medien in Luzern.

weiterlesen
Kompetenz: 4B-3
Katja Wißmiller, theologische Fachmitarbeiterin der Bibelpastoralen Arbeitsstelle des Schweizerischen Katholischen Bibelwerks(SKB) in Zürich, tätig im Redaktionskreis der Zeitschrift „bibel heute“ und als Maria von Magdala auf Facebookund Twitter

CC BY-NC-SA 3.0  Katja Wißmiller | reli.ch

Rel1g10n Religionspädagogische Tagung Luzern 2017

Die Religionspädagogische Tagung Luzern 2017 «rel1g10n – Digitale Medien aus religionspädagogischer Perspektive» thematisierte die Anforderungen an eine Religionspädagogik in der mediatisierten Welt. Der sinnvolle Einsatz digitaler Medien in religionspädagogischen Aufgabenfeldern sowie deren Bedeutung für die religiöse Bildung standen dabei im Fokus.

weiterlesen
Kompetenz:
Inessa Podushko / pixelio.de
Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 3.

Die altestamentliche Erfahrung der Fremdheit hört mit dem Kanon des Neuen Testaments nicht auf. Im Gegenteil. Die Selbstoffenbarung Gottes in Jesus Christus führt diesen in die Fremde.

weiterlesen
Kompetenz: 1A-4, 1B-1, 1C-2, 2A-2, 2B-1, 2B-3, 2C-1, 3B-2, 4B-5, 4C-2, 4C-3

Moni Egger leitet die Fachstelle Katechese – Medien in Aarau, ist Dozentin für Bibelhebräisch am Religionspädagogischen Institut (RPI)an der Universität Luzernsowie Redaktionsmitglied der Zeitschrift FAMA.

CC BY-NC-SA 3.0  Moni Egger | reli.ch

Verteibung aus dem Paradies -Domportal Speyer Dieter Schütz / pixelio.de
Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 2.

Mit der Wahl des Schwerpunktthemas ‚fremd sein‘ für die Legislatur 2015-2018 hat der Kirchenrat der Römisch Katholischen Kirche im Aargau im Januar 2015 Weitsicht bewiesen. Wie brennend das Thema nur wenige Monate später sein würde, konnte damals erst geahnt werden. In der Bibel allerdings ist ‚fremd sein‘ von allem Anfang […]

weiterlesen
Kompetenz: 1A-4, 1B-1, 1C-2, 2A-2, 2B-1, 2B-3, 2C-1, 3B-2, 4B-5, 4C-2, 4C-3

Moni Egger leitet die Fachstelle Katechese – Medien in Aarau, ist Dozentin für Bibelhebräisch am Religionspädagogischen Institut (RPI)an der Universität Luzernsowie Redaktionsmitglied der Zeitschrift FAMA.

CC BY-NC-SA 3.0  Moni Egger | reli.ch

Juergen Jotzo / pixelio.de
Fremd sein – ein roter Faden in der Bibel, Teil 1.

Ich bin fremd. Immer wieder. Vor mir selbst. Mein Körper, wie siehst du auch aus? Warum mach ich das, obwohl ich ganz genau weiss, es ist falsch? Das soll ich sein, die das gesagt hat

weiterlesen
Kompetenz: 1A-4, 1B-1, 1C-2, 2A-2, 2B-1, 2B-3, 2C-1, 3B-2, 4B-5, 4C-2, 4C-3

Moni Egger leitet die Fachstelle Katechese – Medien in Aarau, ist Dozentin für Bibelhebräisch am Religionspädagogischen Institut (RPI)an der Universität Luzernsowie Redaktionsmitglied der Zeitschrift FAMA.

CC BY-NC-SA 3.0  Moni Egger | reli.ch

Alexandra H. / pixelio.de
Äusserlichkeiten. Innerlichkeiten. Wie Weihnachten feiern?

Jedes Jahr dasselbe. Bereits am 1. Advent ist man der Weihnachtsdeko schon müde, und an Weihnachten selbst ruft der beleuchtete Christbaum keine Sensationen mehr hervor.  Aber er ist vergebens, der Kampf gegen die glitzernden Windmühlen und es wird immer schwieriger, dem häuslichen wie auch dem kirchlichen Fest den äusseren Glanz […]

weiterlesen
Kompetenz: 1B-4, 1E-1, 2B-7, 2E-1, 3E-1, 4E-1
birgitH / pixelio.de
Didaktik des Perspektivenwechsels

„Gebildet sein“ bedeutet Abstand von der eigenen Sichtweise nehmen zu können, um die Welt mit anderen Augen zu sehen (Dunker). Dadurch wird dem Einzelnen seine kulturell gebundene und biographisch geprägte Perspektivität bewusst und er kann seine Sicht erweitern durch Perspektiven der Wissenschaften, der Politik, der Kunst oder der Religion.

weiterlesen
Kompetenz:

Kuno Schmid, Dozent für Didaktik des schulischen Religionsunterricht am Religionspädagogischen Institutder Theologischen Fakultätder Universität Luzern

CC BY-NC-SA 3.0  Kuno Schmid | reli.ch

Gabi Schoenemann / pixelio.de
«Da waren’s nur noch zehn …?» – Denkanstöße zu den Tora-Geboten

Von der Bibel scheinen immerhin alle noch eines zu kennen: die Zehn Gebote. Beim Nachfragen dürfte das Wissen rasch am Ende sein. Wie lauten sie schon wieder? Und wo könnte man sie eigentlich nachlesen, wenn man eine Bibel zur Hand hätte?

weiterlesen
Kompetenz: 1C-3, 2B-1, 2C-1, 2D-1, 3D-2, 4B-5, 4C-2

Veronika Bachmann ist Dozentin am Religionspädagogischen Institutder Theologischen Fakultätder Universität Luzern

CC BY-NC-SA 3.0  Veronika Bachmann | reli.ch

Rike / pixelio.de
Hoffnung, die sich erfüllt: Advent und Weihnachten feiern

Advent und Weihnachten gehören zu den religionspädagogisch und liturgisch wichtigen Zeiten, die auch gesellschaftlich grosse Bedeutung haben. Es stellt sich die Frage, wie wir „dasselbe“ immer wieder neu gestalten können. Ein wichtiger Wegweiser ist dabei die kirchliche Liturgie selbst, welche mit ihren Texten und Gebeten die Hoffnung ins Zentrum stellt.

weiterlesen
Kompetenz: 1B-4, 1E-1, 2B-7, 2E-1, 3E-1, 4E-1

Dr. Nicola Ottiger ist Dozentin für Dogmatik, Fundamentaltheologie und Liturgik am Religionspädagogischen Institutder Theologischen Fakultätder Universität Luzern

CC BY-NC-SA 3.0  Nicola Ottiger | reli.ch